Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Unsere U 21 muss sich im ersten Heimspiel geschlagen geben. (Foto: Bösl/KBUMM)

U 21: Keine Punkte zum Heimspielauftakt gegen Rosenheim

Niederlage im Nachholspiel: In einer chancenarmen Partie müssen sich unsere Jungschanzer dem TSV 1860 Rosenheim mit 0:1 geschlagen geben. Die Gäste gingen durch Korbinian Linner in der zwölften Minute in Führung und verwalteten diese bis zum Schlusspfiff. Nach dem Auftaktsieg gegen Schalding-Heining (3:1) gehen unsere Schanzer somit im ersten Heimspiel der Regionalliga Bayern 2018 leer aus.

Der FCI begann mutig und offensiv und schaffte es so, das Geschehen in die Hälfte der Rosenheimer zu verlagern. Diese versuchten in der Anfangsphase die Schanzer Abwehr mit langen Bällen zu überspielen, was in der 12. Minute gelang: Nach weitem Zuspiel aus der eigenen Hälfte enteilte Korbinian Linner seinen Verfolgern und schob den Ball an Keeper Leon Fischhaber zum 1:0 für die Gäste in der 12. Minute ein. Beinahe hätten die Schanzer die passende Antwort gegeben, jedoch verpasste Patrick Hasenhüttl in der 18. Minute knapp das Zuspiel von Reislöhner im gegnerischen Strafraum – der Ball wurde zur Ecke geblockt, die nichts einbrachte. Der FCI blieb das bessere Team, musste aber weiterhin dem Rückstand hinterherlaufen und verbuchte vorerst keine Gelegenheit auf den Ausgleich. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sah mit Niko Reislöhner der erste Akteur Gelb wegen Foul an Robert Köhler (45. Minute).

Coach Ersin Demir reagierte und brachte zur zweiten Halbzeit Amar Suljic für Thorsten Nicklas (46. Minute). Vorerst bot sich jedoch ein ähnliches Bild: Die Gäste standen defensiv kompakt und versuchten immer wieder Nadelstiche zu setzen. In der 65. Minute schöpfte Demir sein Wechselkontingent aus und schickte Michael Senger und Thomas Kurz für Joey Breitfeld und Markus Pöllner aufs Feld. Es blieb eine chancenarme Partie, in der die zündende Idee fehlte. Lediglich in der 74. Minute wurde es gefährlich, als Niko Reislöhner eine lange Flanke von links bis fast an die Grundlinie brachte, wo Patrick Hasenhüttl am rechten Pfosten knapp verpasste. In der 81. war es Jonatan Kotzke, der sich aus 20 Metern ein Herz fasste und abzog – sein Schuss rauschte knapp über die Latte. Es blieb die letzte Gelegenheit einer insgesamt chancenarmen Partie, in der die Schanzer nach dem Auftaktsieg gegen Schalding-Heining erstmal 2018 leer ausgehen.

FC Ingolstadt 04: Fischhaber – Pöllner (65. Kurz), Gerlspeck, Grauschopf, Nicklas (46. Suljic) – Kotzke (C) – Sussek, Dannemann – Breitfeld (65. Senger), Hasenhüttl, Reislöhner

Weitere News

FCI trennt sich von Sportdirektor Angelo Vier

Der FC Ingolstadt 04 hat Sportdirektor Angelo Vier mit sofortiger Wirkung beurlaubt und reagiert damit nach intensiven Gesprächen in den Gremien auf ...

mehr...

Heerwagen vor dem Fantreffen: "Wichtig, dass es jetzt stattfindet"

Der Frust saß tief nach der Niederlage in Sandhausen, dennoch stellte sich Philipp Heerwagen den Schanzer Fans. Der erfahrene Keeper hat in seiner ...

mehr...

U 17 baut Serie in der Bundesliga weiter aus - Alle Jugendresultate

Wichtiger Auswärtsdreier für unsere Jungschanzer: Die U 17-Junioren des FC Ingolstadt 04 feierten durch einen knappen und umkämpften 1:0-Auswärtssieg ...

mehr...