Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Audi Sportpark und Funktionsgebäude öffnen bei der "Langen Nacht der Unternehmen" die Pforten (Foto: Bösl / KBUMM).

Schanzer präsentieren sich bei der "Langen Nacht der Unternehmen"

Hinter die Kulissen unserer Schanzer und zahlreicher anderer, interessanter Unternehmen blicken? Orte entdecken, die sonst nicht für Jedermann zugänglich sind? Die Region Ingolstadt und unseren FCI als wichtigen Bestandteil kennenlernen – entspannt, modern und mit hohem Spaßfaktor? Und das Ganze nachts inklusive einem Treffen von Profispielern vor Ort? Die Lange Nacht der Unternehmen und Wissenschaft macht es möglich. Am Freitag, den 20. April 2018, öffnen wir unsere Türen!

Vor über 14 Jahren wurde die Idee geboren, die Ingolstädter Fußballgeschichte neu zu schreiben. Der FC Ingolstadt 04 wurde gegründet. Seitdem ist sowohl sportlich als auch im organisatorischen und strukturellen Bereich viel passiert. Der FCI hat sich zum echten Profi-Verein mit all seinen Facetten entwickelt.



Einmaliger Weg: Von Bayern- in die Bundesliga
Von der Bayernliga in die Bundesliga: Wohl kein anderer, deutscher Profiverein hat einen derart beeindruckenden Weg in die Bundesliga genommen. Zwei Jahre Bundesligazugehörigkeit – das war bis dato einzigartig und hat dem Verein viel Erfahrung, Aufmerksamkeit und Respekt gebracht. Die 2. Bundesliga bleibt die Basis für die Schanzer, hier muss man sich behaupten und weiter festigen. Aktuell spielen die Schanzer ihr siebtes Jahr im "Unterhaus" des Profifußballs und sind dabei auf dem Weg, hier die zweiterfolgreichste Spielzeit zu absolvieren.

Dennoch arbeitet man darauf hin, den Sprung in das Oberhaus in den nächsten Jahren wieder schaffen zu können. Parallel zum sportlichen Werdegang konnte sich der Verein auch in vielen anderen Bereichen weiterentwickeln. So gehören zu den Schanzern neben den Profis das mit der besten Bewertung zertifizierte Nachwuchsleistungszentrum – die Jungschanzer, die größte Vereinsfußballschule Deutschlands – die Audi Schanzer Fußballschule, die soziale Initiative SchanzenGeber sowie weitere zahlreiche Institutionen, zu denen unter anderem auch das allseits bekannte Maskottchen SCHANZI gehört.

Der Fokus liegt dabei immer auf der Region rund um Ingolstadt. Der Verein wird sich weiterhin in Ingolstadt und Umgebung etablieren und stets familiär, nahbar und speziell auf junge Fans ausgerichtet präsentieren. Um all dies leisten zu können, beschäftigt der FCI derweil circa 120 Angestellte im operativen Bereich. Einen Einblick in die Geschäftsstelle und die Büros können die Besucher am 20. April bekommen. Wir öffnen die Verwaltungsräumlichkeiten und gewähren einen Einblick in die Büros der Schanzer.

Auf der Trainerbank Platz nehmen
Natürlich gibt es bei der Langen Nacht auch Stadionführungen. Diese zeigen interessante Einblicke in verschiedene Bereiche des Stadions. Dabei können die Besucher unter anderem die „Heiligen Hallen“ – die Spielerkabinen – betreten, im Stadion auf der Trainerbank platznehmen und vieles mehr. Der Fanshop wird einige spezielle Angebote für euch bereithalten. Das Fancafé Schanzer Herzschlag im Funktionsgebäude wird ebenso geöffnet sein und mit etwas Glück, kann man natürlich auch ein Autogramm von dem ein oder anderen Profi ergattern. Diese und viele weitere Highlights rund um die Schanzer erwarten euch an diesem Abend – Wir freuen uns auf euren Besuch!

Unsere Partner und wir möchten allen Bürgerinnen und Bürgern die Chance bieten, selbst zu entdecken, was unsere Region so stark macht. Alle Infos vom Event finden Sie hier!

Weitere News

Ein Abend für die Ewigkeit - Rückblick auf ein besonderes ...

Überzahl, Elfmeter verschossen, zweimal in Rückstand: Es war ohnehin ein verrückter 29. Spieltag in der Schanzer Aufstiegssaison 14/15, als Fortuna ...

mehr...

FCI.TV: Schanzer "Fußballfans im Training"

"Fußballfans im Training" geht in die nächste Runde! Nach einem erfolgreichen Start des Schanzer Fanprojekts im vergangenen Jahr, kämpfen auch 2018 ...

mehr...

Christian Träsch: "Es treffen zwei Spitzenteams aufeinander"

Er war bissig, warf sich in jeden Zweikampf und verteilte die Bälle im Mittelfeld: Christian Träsch zeigte im Heimspiel gegen Nürnberg eine starke ...

mehr...