Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Die Schanzer U 19 will am kommenden Wochenende den ersten "Matchball zur Meistrschaft" verwandeln. (Foto: FCI)

15. Sieg in Folge: U 19 steht vor Wiederaufstieg - Alle Jugendresultate

Kurz vor dem Ziel: Unsere Schanzer U 19 steht voer Spieltage vor Saisonende unmittelbar vor der Rückkehr in die A-Junioren-Bundesliga, durch ein 3:0-Sieg gegen Quelle Fürth können die Jungschanzer am kommenden Spieltag durch einen Punktgewinn den Sack zu machen und nach einer fast perfekten Bayernliga-Saison die vorzeitige Meisterschaft feiern. Am kommenden Samstag (11 Uhr) tritt die Elf des Trainergespanns Pätzold/Karg in Karlshuld gegen den FC Schweinfurt an und würde sich über Unterstützung vor Ort sehr freuen!

Alle Jugendergebnisse in der Übersicht:


U 21 mit Sieg und Niederlage

Die Englischen Wochen gehen weiter: Wieder trat die Schanzer U 21 zweimal in einer Woche an und verbuchte diesmal einen 2:1-Erfolg über Fürth II sowie eine 0:2-Niederlage gegen Unterföhring. Mit einem Klick auf die Links gelangt ihr zu den Spielberichten.

Tore: Breitfeld, Reislöhner



U 19 kurz vor dem Wiederaufstieg

SG Quelle Fürth - FC Ingolstadt 0:3


Spiegelbild einer fantastischen Saison: Bei der Schanzer U 19 stand hinten die Null und vorne sorgten die Angreifer für reichlich Torgefahr. Am Ende besiegten die Jungschanzer Quelle Fürth mit 3:0 und stehen, vier Spiele vor Saisonende, nun kurz vor der vorzeitigen Meisterschaft und damit dem direkten Wiederaufstieg in die A-Junioren-Bundesliga.

Schon früh ging die Pätzold-Elf durch Serhat Imsak in Führung, eine feine Kombination über Kaya und Ahammer ging dem Treffer in der 9. Minute voraus - und das Trio sollte weiterwirbeln. Das zweite Tor des Tages erzielte Top-Torjäger Fatih Kaya nach einer Kopfballverlängerung von Imsak, es war bereits der 24. Saisontreffer für den U 19-Kapitän (27.). Das Tor zum 3:0-Endstand erzielte dann wiederum der dritte im Bunde: Kaya und Imsak kombinierten sich fein durch und Ahammer vollendete aus vollem Lauf inss kurze Eck, nach längerer Verletzung sein fünfter Treffer in Folge.

Co-Trainer Thomas Karg nach der Partie: "Kompliment an die gesamte Mannschaft. Gegen einen robusten Gegner ließen die Jungs von Beginn an keinen Zweifel daran, dass sie den 15. Sieg hintereinander einfahren wollten. Auf einem sehr kleinen und schwer bespielbaren Platz waren unsere hohe Zweikampfinensität, tolle Direktpasskombinationen und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ausschlaggebend für den Auswärtssieg. Jetzt wollen wir unbedingt am nächsten Samstag unser Heimspiel gegen den FC Schweinfurt gewinnen und den ersten Matchball in der Mission 'Rückkehr in die U 19-Bundesliga' verwandeln. Über jeden Zuschauer, der uns in Karlshuld unterstützen möchte, würden wir uns natürlich sehr freuen!"

Tore: Kaya, Imsak, Ahammer



U17 spielt Remis gegen den Jahn

SSV Jahn Regensburg - FC Ingolstadt 04 1:1

Verbissenes Derby auf engem Platz: Der SSV Jahn Regensburg änderte trotz sommerlicher Temperaturen den Spielort und verlegte das Spiel auf den engen Kunstrasenplatz. Hier sah man die Regensburger Mannschaft von Anfang an sehr aggressiv im Zweikampfverhalten. Die Jungschanzer verloren viele 50:50–Bälle oder waren oftmals einen Schritt zu spät dran. In der ersten Hälfte hatte der Jahn dadurch die besseren Einschussmöglichkeiten. Markus Ponath hielt jedoch unter anderem in der 39. Minute seine Farben mit einer glänzenden „Dreifach-Parade“ im Spiel. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Da die Jungschanzer keinen guten Zugriff auf das Spiel hatten, wurde in der zweiten Hälfte deutlich umgestellt. Fortan waren die Ingolstädter griffiger und konnten das Spielgeschehen deutlicher in die gegnerische Hälfte verlagern. Dennoch blieb Regensburg weiterhin sehr konzentriert und zweikampfstark. Nach einem Torabschluss aus 16 Metern spielte der Regensburger Torspieler einen langen Abschlag an den Strafraum der Schanzer, wo der Ball unglücklich direkt in den Lauf eines Angreifers geköpft wurde. Dieser hatte keine Mühe flach zum 1:0 einzuschieben (56.).

Doch die Jungschanzer zeigten Moral und stellten sofort wieder auf Angriffsmodus. In der 62. Minute wurde der Ball im Zentrum gewonnen und Emir Bas steil geschickt. Dieser konnte 17 Metern vor dem Tor nur noch per Notbremse gestoppt werden. Der Schiedsrichter pfiff sofort und zog den roten Karton für den Regensburger Spieler, verhinderte damit aber einen klaren Vorteil, da Lukas Schröder in derselben Sekunde den Torspieler umkurvte und den Ball ins leere Tor einschob - eine äußerst unglückliche Szene.

Gegen 10 Mann versuchten die Jungschanzer nochmal das Spiel zu wenden und hatten einige gute Möglichkeiten. In der sechsten Minute der Nachspielzeit (86.min) wurden die Ingolstädter dann für ihren Aufwand doch noch belohnt. Einen schönen Spielzug über die linke Seite, konnte Tom Woiwod per Drehschuss aus 10 Metern in den rechten oberen Winkel abschließen und somit den Ausgleich in der letzten Sekunde des Spiels erzielen.

Trainer Patrick Kaupp war dennoch nicht vollends zufrieden: „Wir konnten heute von Beginn an nicht richtig ins Spiel finden, da die Regensburger auf ihrem engen Kunstrasenplatz sehr aufopfernd und aggressiv im Ballgewinnspiel agierten. Unter dem Strich war es ein gerechtes Unentschieden für beide Teams. Nach dem Rückstand konnten meine Jungs nochmal einen Gang zulegen und haben sich das Remis absolut verdient. Wir haben im gesamten Team daran geglaubt, den Ausgleich noch zu erzielen - auch in der letzten Minute der Nachspielzeit. Das zeigt einfach unsere tolle Mentalität rund um die Mannschaft. Nächste Woche zuhause gegen Unterhaching wollen wir wieder zurück in die Erfolgsspur.“

Tor: Woiwod



U 15 gewinnt in Deggendorf

SpVgg GW Deggendorf - FC Ingolstadt 04 1:2


Mit einem 2:1-Sieg konnte sich unsere U 15 am Wochenende gegen Deggendorf durchsetzen. In einem zweikampfbetonten Spiel waren es die Jungschanzer, die sich über die gesamte Spielzeit die besseren Möglichkeiten erspielen konnten. „Der Sieg ist insgesamt hochverdient. Mit der Chancenverwertung können wir allerdings nicht zufrieden sein“, resümiert Trainer Christoph Kappel.

Tore: Muteba, Gärtner



Schanzer verlieren gegen die Löwen

FC Ingolstadt 04 - TSV 1860 München 0:2

Die U 14 der Jungschanzer verlieren nach einer sehr ansehnlichen Partie von beiden Seiten, in der Landeshauptstadt mit 0:2. Die beiden Tore für die Junglöwen fielen bereits in den ersten 25 Minuten.

Wie zuletzt, hatten die Spieler um Kapitän Giulio Conti das erste Drittel verschlafen. In der neunten Minute nutzen die Löwen eine Unstimmigkeit in der Abwehr zum 0:1 aus. Die Chance auf den Ausgleich verpasste Hatim Moussaoui im Gegenzug, ehe man in der 20. Minute nach einem Traumpass das 0:2 hinnehmen musste.

Im zweiten und dritten Drittel waren die Jungschanzer viel griffiger in den Zweikämpfen. Ein Spiel mit hoher Intensität von beiden Seiten endete nach 75 Minuten dennoch mit 0:2 für die Junglöwen.

Sabrina Wittmann nach dem Spiel: „Bis auf das Ergebnis können wir mit der Leistung, vor allem in den letzten Dritteln sehr zufrieden sein. Wir haben den Matchplan richtig gut umgesetzt. An unserer Chancenverwertung müssen wir allerdings noch arbeiten. Trotzdem zeigt unsere Kurve ganz klar nach oben. Das Spiel gegen die Löwen hat wirklich richtig Spaß gemacht!“



U 12 mit Niederlage und guter Turnierleistung

Die U12 musste schon am Mittwoch beim DFI Bad Aibling spielen und trat mit einer 0:4-Niederlage im Gepäck wieder die Heimreise an. Viele, bis dahin noch nicht gesehene, taktische und technische Fehler machten es dem Gastgeber leicht zu seinem Spiel zu finden und dieser konnte die drei Punkte seinem Konto verdient gutschreiben. Schon am Sonntag reiste man in die Oberpfalz, um an einem hochkarätig besetzten U 12-Turnier teilzunehmen, dort konnten die Trainer wieder eine deutliche Leistungssteigerung erkennen und man schloss mit einem 6. Platz ab.



U 11 spielt Remis gegen die DJK Ingolstadt

Die U 11 hatte erneut ein Doppelwochenende zu absolvieren. Am Samstag trat man zum Leistungsvergleich in Waldhausen bei Aalen an und am Sonntag folgte das Punktspiel gegen den DJK Ingolstadt 2. Beim Leistungsvergleich konnte man zufriedenstellend abschneiden und sicherte sich dabei den 4. Platz.

Im Turnierverlauf wurde verdient gegen die TSG Hoffenheim und den VfB Stuttgart verloren. Der SSV Ulm und der SV Waldhausen konnten besiegt werden. Bei besserer Chancenauswertung hätten auch in den beiden Partien gegen den FC Heidenheim und den TSV 1860 München, die remis endeten, Siege heraus springen müssen, denn die Schanzer hatten ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen.

Tags darauf stand das Ligaspiel gegen die Zweitvertretung der DJK Ingolstadt an und hier mussten sich die jüngsten Schanzer leider mit einem Unentschieden zufrieden geben. Vom Vortag etwas müde, wurden etliche Chancen unkonzentriert nicht zu Ende gespielt, sodass es letztlich nur zu einem 1:1 reichte.

Tor: Connor Powell

Weitere News

Letzter Test am Audi Sportpark: Schanzer treffen auf Karlsruhe

Es ist das letzte Vorbereitungsspiel des FC Ingolstadt 04 auf dem heimischen Trainingsgelände am Audi Sportpark. Am Samstag um 14 Uhr treffen die ...

mehr...

FCI.TV: "Ich möchte mir meinen Traum erfüllen"

Patrick Sussek und Fatih Kaya haben den Sprung von den Jungschanzern zu den Profis geschafft und absolvierten unter anderem das Sommertrainingslager ...

mehr...

U 21 gegen Eichstätt erneut daheim gefordert

Heimspiel Nummer Zwei in Folge: Am Samstag, 21. Juli empfängt unsere U 21 den VfB Eichstätt zum Nachbarschaftsduell. Anpfiff gegen das Team aus dem ...

mehr...