Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Durften sich ein letztes Mal feiern lassen: Die Schanzer U 19 beendete ihre Spielzeit eindrucksvoll. (Foto: Lüger)

U 19 beendet Saison - U 17 und U 16 bleiben Spitzenreiter - Alle Ergebnisse

Es bleibt spannend, doch die Jungschanzer sind nach wie vor oben auf: Die U 17 und U 16 des FC Ingolstadt 04 bleiben jeweils durch 1:0-Erfolge Spitzenreiter in ihren Ligen und steuern damit weiterhin auf die Meisterschaft zu. Damit ist auch der "Triple-Aufstieg" möglich, denn die U 19 stieg bereits vor einigen Wochen in die A-Junioren-Bundesliga auf. Am Wochenende verabschiedete sich das Team mit einem 5:1-Kantersieg gegen Memmingen im letzten Spiel dieser Saison aus der Liga. Auch die U 21 des FCI absolvierten ihr finales Saisonspiel, unterlagen dabei aber leider erneut. Wir haben für euch alle Ergebnisse aus dem Nachwuchsleistungszentrum zusammengefasst!

Alle Nachwuchs-Ergebnisse im Überblick:



U 21 unterliegt zum Abschluss in Augsburg

FC Augsburg II - FC Ingolstadt 04 II 4:1


Leider kein Abschied nach Maß: Die Negativserie unserer Jungschanzer hielt bis zum letzten Spieltag an und so verlor die Demir-Elf beim FC Augsburg mit 4:1. Über eine hervorragende Spielzeit und einem zwischenzeitlich sensationellen Lauf mit acht Siegen in Serie täuscht der schwierige Endspurt jedoch nicht hinweg. Zahlreiche Englische Wochen und der bereits eingeleitete jährliche Kaderumbruch sorgten am Ende für das Formtief einer Mannschaft, die sich dennoch erhobenen Hauptes und auf einem sehr guten sechsten Platz in die Sommerpause verabschiedet!

Tor: Sussek



U 19 beendet Saison mit einem letzten Kantersieg

FC Memmingen - FC Ingolstadt 04 1:5


Perfektes Ende einer großartigen Saison: Unsere U 19 besiegte zum Abschluss den heimstarken FC Memmingen deutlich mit 5:1 und sorgte damit für den krönenden Abschluss dieser Aufstiegssaison. Dominik N'gatie köpfte in der 34. Minute eine Weiß-Flanke über den Pfosten zur Pausen-Führung ins Tor. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber ausgleichen, doch im Endspurt zogen die Jungschanzer nochmal richtig an und trafen vierfach. Max Ahammer wurde zunächst von Marcel Kosuch steil geschickt und schob eiskalt ein (68.), ehe Tim Härtel vom vorherigen Torschützen freigespielt wurde und ebenfalls die Nerven behielt (73.). Nach dem Doppelschlag fanden zwei Rudloff-Standards Mario Gratzl (81.) und Joseph Königsdorfer (90.), die das Ergebnis noch in die Höhe schraubten und damit den zu diesem Zeitpunkt ohnehin schon gelungenen letzten Spieltag perfekt machten.

Chefcoach Roberto Pätzold nach dem Saisonende: "Es freut mich wirklich sehr, dass wir gegen einen starken Gegner, der zu Hause bis auf zwei Unentschieden alles gewonnen hat, im letzten Saisonspiel nach einmal so überzeugend gewinnen konnten. Nun steht die Abschlusstabelle. Wir haben uns wahnsinnige 16 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten erarbeitet und dabei mit Abstand die meisten Tore erzielt und die wenigsten Gegentore zugelassen. Mehr Ausdruck von Überlegenheit und Konstanz geht wahrscheinlich nicht. Ich bin unheimlich stolz auf das, was die Jungs als Team geleistet haben. Das spiegelt sich auch in der Anerkennung wieder, welche uns vor dem Spiel vom FC Memmingen entgegengebracht wurde. Nach spanischem Vorbild durfte unsere Mannschaft beim Einlaufen durch einen Spalier der gegnerischen Spieler das Feld betreten, um anschließend Blumen und Glückwünsche entgegenzunehmen. Eine wirklich tolle Geste eines unserer ärgsten Konkurrenten in der Hinrunde. Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal dafür!"

Tore: N'gatie, Ahammer, Härtel, Gratzl, Königsdorfer



Sieg gegen die Bayern: U 17 bleibt Spitze

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München II 1:0


Am Freitagabend standen sich die beiden Teams vom FCI (1.) und dem FC Bayern München (3.) zum Spitzenspiel in der Bayernliga gegenüber. Von Beginn an entwickelte sich eine sehr temporeiche Partie, die keine Zeit zum Durchatmen lies. Beide Teams wollten das Match unbedingt gewinnen. Den Anfang machten aber die Schanzer: Quirin Huber wurde zentral vor dem Tor mit einem Foul gestoppt. Den folgenden sehenswerten Freistoß hämmerte er über die Bayern-Mauer links oben in den Winkel und brachte somit die Jungschanzer schon in der neunten Minute mit 1:0 in Führung. Wenig später aus ähnlicher Distanz zog wiederum Huber nur knapp den ruhenden Ball am Tor vorbei. Die Gäste aus München konnten sich in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor das Tor der Ingolstädter über die rechte Seite durchspielen, der Schuss konnte aber noch rechtzeitig geblockt werden. Das Angriffsspiel der Gäste wurde immer wieder geschickt gelenkt und oftmals die Passkombinationen unterbunden. Luca Oehler setzte sich noch vor der Halbzeitpause energisch auf der linken Seite durch und brachte einen scharfen Pass an den Fünfmeterraum, der allerdings gleich von zwei Jungschanzern verpasst wurde.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzten beide Teams da an, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Die Hausherren verdichteten die Mittelfeldreihe und stachen im Ballgewinnspiel immer wieder situativ die Defensive der Münchner an. Dieser permanente Druck auf den Ballführenden des Gegners verursachte einige Fehlpässe im Spielaufbau. Die Ingolstädter kamen so zu drei weiteren richtig guten Einschussmöglichkeiten durch Mert Sahin per Flachschuss und zweimal Emir Bas per Direktabnahme von außen und Fallrückzieher aus zehn Metern. Alle drei Tormöglichkeiten parierte der gegnerische Torspieler jedoch glänzend. Im Gegenzug hatten die Gäste noch eine Kontermöglichkeit über die linke Seite. Der Schuss aus halblinker Position konnte allerdings wiederum mit höchstem Einsatz geblockt werden. Somit endete die Partie verdientermaßen mit einem Sieg der Jungschanzer.

Trainer Patrick Kaupp nach dem intensiven Spiel: „Heute haben die Zuschauer ein rasantes Spiel gesehen. Hier stand auf beiden Seiten viel Mentalität gepaart mit spielerischem Können auf dem Platz! Wir haben uns von Anfang an richtig gut in die Partie gespielt und waren den Tick aggressiver als Bayern. Ein riesen Lob an mein Team! Alle verhielten sich sehr diszipliniert, gingen läuferisch an die Grenzen und setzten den Matchplan klasse um. Das Freistoßtor war überragend! Die Eckbälle hingegen stark verbesserungswürdig und die Chancenverwertung ebenso. Im Ballgewinnspiel waren wir, wie gewohnt, sehr stark und ließen sehr wenig gegen sehr gute Gäste zu. Ein ganz wichtiger Sieg für uns im Kampf um den Titel!“

Tor: Huber



U 16 fehlt nur noch ein Sieg zur Landesligameisterschaft

FC Ingolstadt 04 - SpVgg Landshut 1:0


Am vergangenen Samstag fuhr unsere U 16 den sechsten Sieg in Folge gegen die U 17 aus Landshut ein und bleibt somit seit 14 Spielen (seit Oktober 2017) ohne Niederlage. Die Gäste aus Landshut die aktuell Platz 3 der Rückrundentabelle belegen fuhren nach dem Sieg gegen einen der Titelaspiranten aus Deggendorf mit breiter Brust nach Ingolstadt.

Nach 14 Minuten konnten unsere Jungschanzer aber bereits in Führung gehen: Nach einem weiten Einwurf inklusive Kopfballverlängerung von Frederic Benedix auf Nico Swiontek stand es früh 1:0. In der ersten Hälfte konnte man sich noch eine weitere gute Torchance erspielen, die jedoch am Pfosten landete. Mit der 1:0-Führung ging man die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel und über die gesamte zweite Halbzeit hinweg konnte man sich gegen den Gegner noch zwei weitere Torchancen erspielen, aber auch diese nicht nutzen. Somit musste man mit einer guten Defensivleistung das 1:0 halten und am Ende auch etwas froh sein, dass ein Lattenschuss aus der Ferne nicht den Ausgleich bedeutete.

Coach Benjamin Flicker bilanzierte: "Auch wenn wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr so griffig waren wie in der ersten Halbzeit, haben wir doch bis auf ein oder zwei Torchancen gut den Vorsprung verteidigt und freuen uns über die drei wichtigen Punkte. Wir werden nun die Pfingstbedingte Auszeit nutzen um uns für das entscheidende Spiel in Wacker Burghausen vorzubereiten. Wir werden alles daran setzen um bereits am vorletzten Spieltag den Meistertitel der Landesliga Süd einfahren zu können."

Tor: Swiontek



U 14 beendet Förderliga mit einem Punktgewinn 

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 2:2


Gegen den FC Augsburg konnte sich die U 14 der Jungschanzer ein 2:2-Unentschieden erkämpfen. Bitter aus Ingolstädter Sicht: Der Ausgleich für die Augsburger fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit. Im ersten Drittel waren die Schanzer klar unterlegen. Weder in der Zweikampfführung, noch im Spiel mit dem Ball konnte man viel dagegensetzen. Somit fiel auch schon in der zweiten Minute der Führungstreffer für die Augsburger. Im zweiten Drittel neutralisierte sich die Teams etwas, weshalb zunächst weitere Tore ausblieben. Im dritten und letzten Drittel drehten die Jungschanzer um Kapitän und Doppeltorschütze Giulio Conti dann aber noch einmal auf und konnten das 1:1 nach einem satten Fernschuss in der 62. zum Ausgleich erzielen. In der 72. Minute erhöhte Conti nach einer Maßflanke von Marlon Misetic zum 2:1. Nach der regulären Spielzeit konnte man im eigenen Drittel den Ball nicht mehr klären und Augsburg glich mit dem Schlusspfiff zum 2:2 aus. 

Sabrina Wittmann zeigte sich trotzdem stolz auf ihre Jungs: „Die Leistungssteigerung war heute sensationell. Die Jungs haben nach anfänglichen Schwierigkeiten richtig aufgedreht und hätten sich am Ende des Tages mit einem Sieg für die positive Formkurve der vergangenen Spiele mit einem Sieg belohnen können. Am Ende dieser Förderligasaison muss ich der Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Wir haben alle eine überragende Entwicklung genommen. Es hat unfassbar viel Spaß gemacht!“ 

Tore: Conti (2)



U 13: Gute Auftritte im Deutschlandfinale der VW Junior Masters

Nachdem die U 13 das Landesfinale des Volkswagen Junior Masters in München gewonnen hatte, ging es am vergangenen Wochenende nach Wolfsburg zum Deutschlandfinale. Die Schanzer erwischten dabei eine sehr anspruchsvolle Gruppe mit dem FC Schalke 04, SV Werder Bremen, 1.FC Magdeburg, FC Mecklenburg Schwerin sowie dem VfB Lübeck. Zum Auftakt ging es direkt gegen die Jungs aus der Knappenschmiede. Nach einem spannenden Spiel unterlag man knapp 0:1. Dieses Ergebnis musste man, trotz vieler Chancen, auch gegen den VfB Lübeck hinnehmen. Anschließend wurden die Jungs aus Magdeburg nach einem tollen Fight durch ein Tor von Karim Howlader mit 1:0 bezwungen. Nachdem man sich gegen Mecklenburg Schwerin mit einem torlosen Remis begnügen musste, unterlag man abschließend in einem weiteren tollen Spiel Werder Bremen mit 0:1.

Damit stand final Platz vier in der Gruppe und trotz einer guten Leistung damit leider das Aus in der Vorrunde. Der SV Werder Bremen bezwang den FC Schalke 04 im Finale mit 1:0 und vertritt Deutschland in Berlin beim Weltfinale.
 



U 12 punktet vierfach im Kampf um die Klasse

Die U 12 des FCI hatte vergangene Woche zwei Punktspiele zu absolvieren und konnte dabei ihrem Punktekonto vier Zähler gutschreiben. Am Donnerstag konnten die Jungschanzer bei der U 13 des SC Arcadia Messestadt einen 1:0-Auswärtserfolg feiern und damit den SC in der Tabelle überholen. Schon zwei Tage später kam es auf dem heimischen Gelände am Audi Sportpark zum Duell mit der U 13 des SV Wacker Burghausen und die Schanzer konnten gegen den Tabellendritten beim 1:1 einen weiteren Punkt gewinnen.

Trainer Dominique Hermann zeigte sich sehr zufrieden mit der Ausbeute: „Nach den zuletzt gezeigten Leistungen war es eine Frage der Zeit bis wir wieder punkten. Bei beiden Partien ist es uns gelungen unsere Abwehr zu stabilisieren und mutiger nach vorne zu spielen. Die drei Punkte gegen Arcadia waren hochverdient und der Punkt gegen den SV Wacker war aufgrund unseres überzeugenden kämpferischen Auftritts auch nicht unverdient. Nun gilt es etwas zu regenerieren und den Kopf frei zu bekommen, bevor nach den Pfingstferien mit Planegg, Deisenhofen und Fürstenfeldbruck nochmal drei ganz wichtige Spiele im Kampf um den Klassenerhalt anstehen.“



U 11 mit Kantersieg und gutem Turnierauftritt

TSV Etting U13 - FC Ingolstadt 04 0:5


Die U 11 hatte am Freitagabend in Etting ihr nächstes Punktspiel zu bestreiten und gewann dies auch in der Höhe verdient mit 5:0.

Tore: Herodes, Tezcan, Ismajli, Emini, Mick

U 11-Turnier beim TSV Neu-Ulm

Am Samstag und Sonntag spielte die U11 ein hochkarätig besetztes Turnier in Neu-Ulm. Dort nahmen u.a. der VFB Stuttgart, FC Augsburg und der TSV 1860 München teil. Da Augsburg am zweiten Turniertag uns gegenüber das um ein Tor bessere Torverhältnis, bei Punktgleichheit, hatte, zog der FCA ins Halbfinale ein, während wir uns mit der Platzierungsrunde um die Plätze 5-8 zufrieden geben mussten. Schlussendlich landeten die Jungschanzer durch einen Sieg gegen Ulm auf Platz 7. Auf den weiteren Rängen folgten u.a. der Karlsruher SC, SSV Jahn Regensburg, FC Zürich, SV Darmstadt und SV Sandhausen.

Trainer Helmut Räumer: „Im Punktspiel am Freitag haben wir endlich mal früh die Tore geschossen, was uns dann natürlich die nötige Sicherheit verliehen hat. An beiden Turniertagen am Wochenende haben wir uns recht ordentlich präsentiert. Schade, dass wir das Spiel gegen den FCA nicht gewonnen haben und somit die Halbfinalteilnahme verpassten, aber trotzdem war es ein erfolgreiches Wochenende für die U 11!“

 

Weitere News

„SchanzenGeber“ lädt zum 3. Willkommensturnier

Am 8. Juli ist es wieder soweit: Dann treffen auf dem Trainingsgelände des Audi Sportparks wieder zahlreiche Mannschaften beim ...

mehr...

Spürbar anders: Der 1. FC Köln im Portrait

Im Vorfeld der Saison 18/19 stellen wir euch die kommenden Gegner der Schanzer in der 2. Bundesliga vor. Zum Start im Portrait: Der 1. FC Köln, der am ...

mehr...

FCI.TV: "Ich freue mich auf die Herausforderung beim FCI"

Im Zuge seiner Vertragsunterschrift haben wir mit Schanzer Neuzugang Benedikt Gimber über die ersten Eindrücke in Ingolstadt, seine bisherige Karriere ...

mehr...