Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Geht auch in der neuen Saison voran: Unser Capitano Marvin Matip.

Matip: "Wollen zeigen, dass wir eine Woche weiter sind"

Kurz und knackig, so lässt sich die "Audi Schanzer Sommer Tour 2018" wohl treffend beschreiben. Auf knapp sieben Tage geballt, bereitet sich der FCI intensiv auf die Saison 2018/19 vor, ehe der Tross am Sonntag zurück auf die Schanz reist. Seine bereits achte Sommervorbereitung für die Donaustädter absolviert dabei Kapitän Marvin Matip. Zum "Trainingslager-Endspurt" haben wir uns mit dem 32-Jährigen unterhalten.

fci.de: Hallo Marvin, du hast in deiner langen Karriere schon einige Sommertrainingslager mitgemacht, aber erstmals ging es für dich nach Südtirol. Wie bekommt dir die gute Bergluft und welche wesentliche Erkenntnisse ziehst du schon jetzt kurz vor dem Endspurt?

Marvin Matip: Wir arbeiten hier in Südtirol unter hervorragenden Bedingungen und sind jetzt langsam dabei, uns die ein oder andere Spielidee zu erarbeiten. Daran werden wir in den nächsten Wochen sicherlich weiter feilen. Von Verletzungen sind wir bisher verschont geblieben, ein paar Blessuren gehören leider immer dazu - also Daumen drücken, dass es in den letzten Tagen so weitergeht.

fci.de: Trainer Stefan Leitl legte sich bereits vor dem Trainingslager fest: Du bleibst der Kapitän des Teams. Hast du dich über das frühe Signal gefreut?

Matip: Na klar. Das ist ein großer Vertrauensvorschuss vom Coach. Darauf werde ich mich aber nicht ausruhen, sondern alles dafür tun, das auch gut zu machen und zu bestätigen.

fci.de: Die Zeit in Südtirol ist kurz, dafür intensiv. Wie gut tat die kleine Abwechslung am Mittwochnachmittag, als es zum Rafting ging?

Matip: Es ist dieses Jahr wirklich kurz und knackig gehalten. Den gemeinsamen, freien Nachmittag haben wir dann beim Rafting verbracht. Mal weg vom Platz, mal was anderes sehen, die Berge und das Wasser spüren, das tut einem dazwischen schon gut. Danach haben wir uns aber auch wieder darauf gefreut, auf den Rasen zu dürfen.


Schlug sich tapfer trotz Wellengang: Das "Kapitänsboot" um Marvin Matip (Mitte).

fci.de: Am Samstag steht noch ein Test gegen Wacker Innsbruck an, was erwartest du dir von der Partie?

Matip: Da wollen wir auf jeden Fall erfolgreich sein und zeigen, dass wir wieder eine Woche weitergekommen sind. Die Vorfreude ist groß, denn so ein Spiel ist immer eine super Gelegenheit, sich für hartes Training zu belohnen.

fci.de: Abschließend: Pünktlich zum WM-Finale sollten wir am Audi Sportpark eintreffen, wo wirst du das Spiel verfolgen und was tippst du?

Matip: Mein Tipp ist auf jeden Fall Frankreich, ich glaube, die Kroaten haben viel Kraft gelassen im Laufe der Endrunde. Wahrscheinlich werde ich das Spiel in der Stadt ansehen, aber bis zum Finale ist jetzt noch Zeit und erst einmal steht für uns noch harte Arbeit an.

Weitere News

Schröck: "Bis zur allerletzten Sekunde voll da sein!"

"Schröcki" ist wieder da: Nach zweimonatiger Zwangspause feierte Tobias Schröck gegen Heidenheim sein Comeback, als er für Almog Cohen zur Halbzeit ...

mehr...

Alle ins Stadion! Die Infos zum Heimspiel gegen den SSV Jahn

Das war kein gutes FCI-Jahr, ohne Frage. Lasst es uns versöhnlich zu Ende bringen, mit drei Punkten gegen den SSV Jahn Regensburg. Auf gehts, ...

mehr...

Zwischen Mittelalter und Moderne - Der SSV Jahn aus der "nördlichsten ...

Zum Jahresabschluss 2018 kommt am Samstag der SSV Jahn Regensburg in die Schanzer Heimat. Unser FCI will dabei für Wiedergutmachung der letzten drei ...

mehr...