Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Traf in zwei der letzten drei Aufeinandertreffen mit Fürth: Spielmacher Sonny Kittel. (Foto: Bösl/KBUMM)

Matchfacts zum Heimspielauftakt gegen Fürth

Der FC Ingolstadt 04 fiebert voller Freude der Heimspielpremiere in der noch jungen Saison 2018/19 entgegen. Kontrahent am Freitagabend im Audi Sportpark ist die SpVgg Greuther Fürth, gegen die es zuletzt fünf Siege in Folge gab. Im Gegensatz zu den Schanzern, die sich am 1. Spieltag mit 1:2 Regensburg geschlagen geben mussten, konnten die Franken durch einen 3:1-Heimsieg gegen Sandhausen mit drei Punkten in die neue Spielzeit starten und kommen mit viel Selbstvertrauen in die Donaustadt. Somit sind die Vorzeichen für ein spannendes Spiel in der Schanzer Heimat gegeben, wir freuen uns auf euer Kommen! 

Hier sind alle Zahlen, Daten und Hintergründe zur Partie in den Matchfacts zusammengefasst:

Insgesamt 13 Mal standen sich der FC Ingolstadt 04 und die SpVgg Greuther Fürth in ihrer Vereinsgeschichte gegenüber. Davon zwölf Mal in der 2. Bundesliga und einmal im DFB-Pokal. Sieben Begegnungen konnten die Schanzer für sich entscheiden, vier Spiele gewannen die Kleeblätter und in zwei Duellen trennte man sich unentschieden.

Vor allem die Heimbilanz des FCI lässt die oberbayerischen Fans für das Spiel am Freitagabend hoffen: Nach drei ihrer sechs Partien gegen Fürth verließen die Schanzer den Audi Sportpark als Sieger, zwei Mal teilte man sich die Punkte und nur ein Aufeinandertreffen ging verloren. 

Darüber hinaus gewann Fürth zuletzt vor sieben Jahren das letzte Mal gegen den FCI: Seit einem 3:0-Heimerfolg der Spielvereinigung am 19. August 2011 konnte das Kleeblatt in der 2. Liga kein Duell mehr für sich entscheiden (zwei Remis, fünf FCI-Siege). In diesen sieben Zweitligapartien gelang der Spielvereinigung außerdem kein einziges Tor gegen Ingolstadt.

Des Weiteren verlor Fürth in der Vorsaison fünf der sechs bayerischen Duelle gegen Nürnberg, Ingolstadt und Regensburg, nur beim Club gab es einen 2:0-Erfolg. Zudem kam in der 2. Pokalrunde das Aus für Greuther Fürth gegen die Schanzer (1:3 H).

Der FCI gewann inklusive des 1:2 in Regensburg keines seiner letzten sieben Auftaktspiele in Liga zwei (zwei Remis, fünf Niederlagen). 

Von den letzten sechs Auftaktspielen vor heimischer Kulisse in der 2. Liga konnte der FCI kein einziges für sich entscheiden (drei Remis, drei Niederlagen) – den einzigen Sieg gab es im ersten Heimspiel überhaupt, im August 2008 mit 3:2 gegen Greuther Fürth.

Für die Fürther war der 3:1-Sieg am 1. Spieltag gegen Sandhausen eine kleine Erlösung. Die Franken feierten ihren ersten Erfolg in der 2. Liga seit dem 1. April (2:1 gegen Union). In den letzten sechs Partien der Vorsaison war das Kleeblatt sieglos geblieben.

Die Fürther waren mit neun Punkten in 17 Gastspielen 2017/18 das auswärtsschwächste Team der Liga. Die Franken gewannen nur eines der jüngsten 21 Auswärtsspiele (acht Remis, zwölf Niederlagen) – mit 2:0 in Nürnberg.

Daniel Keita-Ruel wurde mit seinen zwei Toren gegen Sandhausen zum ersten Fürther mit einem Doppelpack in seinem ersten Zweitligaspiel. Vor Keita-Ruel gelang das zuletzt Carlos Mane (VfB Stuttgart) – im Oktober 2016 gegen Fürth. 

Weitere News

Gemeinsam in die 2. Runde: Alle Fan-Infos zum Spiel in Paderborn

Revanche oder Déjà-vu? Das erste Spiel im DFB-Pokal 2018/2019 bestreiten unsere Schanzer beim SC Paderborn, gegen den unser FCI in der vergangenen ...

mehr...

Großer Kampf - keine Punkte: U 19 unterliegt Bayern und U 17 dem Club

Keine Zähler am Doppel-Spieltag: Unsere Schanzer U 19- und U 17-Junioren traten am zweiten Spieltag zeitgleich auswärts bei den jeweiligen Top-Teams ...

mehr...

Schanzer fokussieren sich auf DFB-Pokal-Duell mit Paderborn

Am Dienstagmorgen um 10.00 Uhr hieß es für unseren FCI: Das Unentschieden gegen Fürth abhaken und den Fokus auf das Pokalspiel gegen den SC Paderborn ...

mehr...