Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Die Torschützen Charlison Benschop und Darío Lezcano. (Foto: Bösl/KBUMM)

Schanzer feiern ersten Saisonsieg gegen Aue

So lässt es sich in die Länderspielpause starten! Nach zwei Zählern aus den ersten drei Partien gelang unseren Schanzern ein verdienter 3:2-Heimsieg gegen den FC Erzgebirge Aue. Thorsten Röcher münzte die anfängliche Dominanz des FCI in die Führung um (19.), die jedoch Pascal Testroet in der 37. Minute egalisierte. In der zweiten Halbzeit drängten die Schanzer jedoch auf den ersten Dreier und so traf erst Darío Lezcano zum 2:1 (70.), ehe Charlison Benschop mit seinem ersten Treffer für den FCI auf 3:1 vor 8394 Zuschauern erhöhte. Zwar gelang den Gästen noch der Anschluss durch Dimitrij Nasarov, die drei Punkte ließen sich die Schanzer dennoch nicht mehr nehmen. Erfreulich: Im heimischen Audi Sportpark folgte damit auf den vielversprechenden Auftakt gegen Fürth (1:1) ein toller Erfolg für das Publikum.

FCI-Chefcoach Stefan Leitl nahm zur Auswärtspartie gegen Magdeburg lediglich eine Veränderung in seiner Startformation vor und so begann Darío Lezcano für Stefan Kutschke im Sturmzentrum. Dazu agierte Thorsten Röcher als zweite Spitze, sodass die Schanzer in einem 4-4-2 starteten.


Darío Lezcano begann für Stefan Kutschke als zentrale Sturmspitze. (Foto: Bösl/KBUMM)

Die Schanzer machten sofort Druck auf die Gäste und kamen in der zweiten Minute auch gleich zum Abschluss. Nach Eckball von Thomas Pledl kam Tobias Schröck zentral zum Kopfball, der aber deutlich drüber ging. Zwei Minuten später war es Frederic Ananou, der sich über rechts durchsetze und flach in den Strafraum spielte, wo Darío Lezcano aber knapp an der möglichen Führung vorbeischrutschte. Insgesamt lieferte der FCI einen munteren und dominanten Auftakt gegen tief stehende Sachsen, denen vorerst kein Vorstoß gelang. Und die Schanzer belohnten sich: Keeper Daniel Haas parierte einen Freistoßaufsetzer von Sonny Kittel nach rechts auf die Grundlinie. Konstantin Kerschbaumer setzte jedoch nach und flankte ins Zentrum, wo Thorsten Röcher per Hacke aus fünf Metern ins linke Eck zum 1:0 in der 19. Minute traf.


Thorsten Röcher münzte die Schanzer Überlegenheit in die verdiente Führung um. (Foto: Bösl/KBUMM)

Auf der anderen Seite kamen die Gäste zur Gelegenheit per Standard nach Foul an Fandrich 17 Meter vor dem Ingolstädter Gehäuse. Betram nahm sich dem Freistoß an und platzierte ihn auf das linke Eck – Marco Knaller war jedoch zur Stelle und parierte den Linksschuss stark zur Seite (29. Minute). Dennoch kamen die Gäste zum Ausgleich. Rizzuto schoss aus dem Rückraum – Testroet nahm den unplatzierten Versuch seines Mitspielers im Strafraum auf und behauptete sich gegen Matip und Gimber, die sich gegenseitig im Weg standen. Am Ende schob der sächsische Neuzugang aus zehn Metern vorbei an Knaller zum 1:1 in der 37. Minute ein. So ging es mit einem aus Schanzer Sicht unglücklichen Remis in die Pause.


Trotz Überlegenheit mussten die Schanzer sich zur Halbzeit mit einem 1:1 begnügen. (Foto: Bösl/KBUMM)

Sowohl FCI-Chefcoach Stefan Leitl als auch Gästetrainer Daniel Meyer schickten ihre Startformationen unverändert zurück aufs Feld. In der 50. Minute sah mit Tobias Schröck wegen Foul an Kempe der erste Akteur Gelb. Nach ausgeglichenem Wiederauftakt reagierte Stefan Leitl und schickte Charlison Benschop für Torschütze Thorsten Röcher (57. Minute), kurz darauf Osayamen Osawe für Thomas Pledl (64. Minute) in die Partie. Chancen blieben in der Folge dennoch Mangelware, aber die beiden Einwechslungen sollten Folge haben. Auch Aue wechselte und so kam Hochscheidt für Testroet (67. Minute). Wie aus dem nichts viel dann die erneute Führung: Nach Ecke von Sonny Kittel verlängerte Osawe auf Lezcano, der auf Höhe des linken Pfostens lauernd den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zum 2:1 drückte (70. Minute).


Darío Lezcano trifft nach Ecke zum 2:1. (Foto: Bösl/KBUMM)

Aue reagierte daraufhin erneut, denn Kalig hatte sich im Zweikampf verletzt und konnte nicht weiter machen. Den Auer Defensivmann ersetzte Kvesic in der 74. Minute. Es sollte jedoch nicht fruchten, denn die Schanzer witterten nun ihren ersten Saisonsieg und wollten daran keinen Zweifel mehr lassen: In der 79. Minute zog Kerschbaumer mit Tempo ins Zentrum und nahm Osawe auf dem linken Flügel mit. Dessen Querpass in den Strafraum fand Benschop, der aus kurzer Distanz mit seinem ersten Treffer für den FCI das 3:1 erzielte. Eine Co-Produktion des eingewechselten Duos also brachte den FCI endgültig auf die Siegerstraße. Die Gäste fanden keine angemessene Antwort mehr auf diesen weiteren Rückschlag und den Schanzern war deutlich anzumerken, dass sie sich diesen ersten Saisonsieg nicht mehr nehmen lassen wollten. So verstrichen die Minuten, ehe Aue doch noch zuschlug: In der 90. Minute bekam Nazarow, der in der 79. Für Betram gekommen war den Ball und zog aus 25 Metern zum 2:3-Anschluss ins rechte Eck ab. Dennoch brachte der FCI die Führung über die Zeit und durfte kurz darauf seinen ersten Sieg bejubeln.


Charlison Benschop erzielte sein erstes Saisontor. (Foto: Bösl/KBUMM)


In der nächsten Woche ruht der Ball in der 2. Bundesliga aufgrund der Länderspielpause. Dennoch sind die Schanzer im Einsatz: Am 6. September testet der FCI in Landsberg am Lech gegen den FC St. Gallen. Anpfiff der Partie ist 15 Uhr.

FC Ingolstadt 04: Knaller – Ananou, Matip (C), Gimber, Galvao – Schröck, Kittel, Kerschbaumer – Pledl (64. Osawe), Lezcano (85. Krauße), Röcher (57. Benschop)

FC Erzgebirge Aue: Haas - S. Breitkreuz, Tiffert, Rapp – Kalig (74. Kvesic), Kempe - Riese - Fandrich, Rizzuto - Bertram (79. Nazarov), Testroet (67. Hochscheidt)

Zuschauer: 8394

Weitere News

Schröck: "Bis zur allerletzten Sekunde voll da sein!"

"Schröcki" ist wieder da: Nach zweimonatiger Zwangspause feierte Tobias Schröck gegen Heidenheim sein Comeback, als er für Almog Cohen zur Halbzeit ...

mehr...

Alle ins Stadion! Die Infos zum Heimspiel gegen den SSV Jahn

Das war kein gutes FCI-Jahr, ohne Frage. Lasst es uns versöhnlich zu Ende bringen, mit drei Punkten gegen den SSV Jahn Regensburg. Auf gehts, ...

mehr...

Zwischen Mittelalter und Moderne - Der SSV Jahn aus der "nördlichsten ...

Zum Jahresabschluss 2018 kommt am Samstag der SSV Jahn Regensburg in die Schanzer Heimat. Unser FCI will dabei für Wiedergutmachung der letzten drei ...

mehr...