Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Im Hinspiel unterlagen die Schanzer dem Tabellenvierten noch mit 1:2. (Foto: Bösl/KBUMM)

Rückrundenauftakt im ESV-Stadion: U 21 empfängt Wacker Burghausen

Startschuss der zweiten Hälfte in der Regionalliga Bayern: Am Samstag, 3. November um 16.00 Uhr beginnt mit der Partie unserer U 21 gegen den SV Wacker Burghausen die Rückrunde für das Team von Coach Tobias Strobl vor heimischem Publikum im ESV-Stadion.

Nach schlechtem Auftakt mit lediglich einem Zähler aus vier Partien und zwischenzeitlichem direkten Abstiegsrang hat unsere U 21 unter dem Trainergespann Tobias Strobl und Christoph Kappel in die Spur gefunden und konnte nach einer beeindruckenden Serie die Hinrunde auf dem zehnten Rang abschließen. Ein solider Mittelfeldplatz, der sowohl nach Oben, jedoch auch nach Unten Spielraum bietet: „Wir haben in den letzten Wochen eine starke Entwicklung hingelegt und konnten uns eine etwas komfortablere Situation erarbeiten. Trotzdem wissen wir, dass noch einiges an Potenzial in uns steckt. Das müssen wir abrufen, denn es geht schnell in der Liga und mit einer Niederlagenserie muss man ganz schnell wieder nach unten schauen. Aber die Jungs brennen und freuen sich auf jedes Spiel – das spürt man und deshalb gehen wir hoch motiviert in die Rückrunde“, freut sich Tobias Strobl auf die Partie gegen Wacker Burghausen, denen man in der Hinrunde noch 1:2 unterlag. Dieses Ergebnis wollen die Schanzer nun korrigieren, was freilich keine leichte Aufgabe gegen den Tabellenvierten ist: „Sie haben eine starke Hinrunde gespielt und mit Bayern und Eichstätt die meisten Siege geholt. Wir treffen auf ein erfahrenes und robustes Team, das uns alles abverlangen wird. Aber wir haben gezeigt, dass wir jede Situation meistern können, also bin ich zuversichtlich, dass wir etwas holen können“, so Strobl, der in der vergangenen Partie mit Kapitän Jonatan Kotzke und Thomas Kurz auf die zentralen, erfahrenen Säulen seines Teams verzichten musste – beide waren Gelbgesperrt. Dennoch erkämpfte sich sein blutjunges Team zumindest ein Remis gegen die SpVgg Greuther Fürth, während die Gäste aus Burghausen mit 1:2 nur knapp beim Ligaprimus FC Bayern München II unterlagen. Die Schanzer erwartet also ein spannendes Duell, dass sie wie zuletzt vor allem mit Einsatz und Leidenschaft bestreiten wollen: „Uns geht es nicht so sehr darum, jedes Spiel zu gewinnen. Das ist natürlich der Anspruch im Fußball, aber in erster Linie wollen wir eine Entwicklung bei den Jungs sehen und die stimmt uns aktuell sehr zufrieden. So wollen wir in die Rückrunde gehen und weiter Spaß an unserer Arbeit haben“, so Strobl.

Neben den verletzten Tjark Dannemann und Arjon Kryeziu werden mit Gabriel Weiß und Nico Rinderknecht zwei weitere Akteure wegen Gelbsperre fehlen. Ansonsten stehen unserer Schanzer U 21 alle weiteren Akteure zur Verfügung.

Weitere News

FCI.TV: Die Schanzer Highlights gegen Bochum

13 packende Duelle und jede Menge Tore: Die bisherigen Begegnungen zwischen dem FC Ingolstadt 04 und dem VfL Bochum 1848 hatten einige sehenswerte ...

mehr...

Defensive Stabilität ist die Basis: FCI empfängt Bochum

Die Schanzer haben am Samstagnachmittag die große Gelegenheit, nach vielen Monaten einen Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen. Dann empfängt unser ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bochum

Gelingt unseren Schanzern nach zwei Auswärtserfolgen nun auch endlich der lang ersehnte zweite Heimsieg? Auf der obligatorischen Pressekonferenz ...

mehr...