Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Grenzenloser Jubel: Die U 19 gewinnt das Derby gegen den FCA deutlich mit 5:1. (Foto: Lüger)

U 19 mit Derby-Kantersieg - Alle Jugendresultate

Starker Spieltag unserer Jungschanzer: Die Nachwuchsteams des FC Ingolstadt 04 sorgten wieder für Furore - allen voran unsere U 19. Die Schützlinge von Coach Roberto Pätzold besiegten den FC Augsburg, Tabellenzweiter der A-Junioren-Bundesliga, mit einem deutlichen 5:1! Doch auch die U 21 erkämpfte sich einen wichtigen Sieg gegen Wacker Burghausen und unsere U 14-Junioren erspielten sich ihren ersten Sieg in der NLZ-Förderliga. Gratulation und weiter so, Jungs! Wir haben wie immer alle Ergebnisse und Spielberichte für euch zusammengefasst.




U 21 mit geglücktem Rückrundenauftakt

FC Ingolstadt 04 - SV Wacker Burghausen 1:0


Ein Heimsieg zum Start in die Rückrunde der Regionalliga Bayern: Die U 21 des FC Ingolstadt 04 besiegte am späten Samstagnachmittag den SV Wacker Burghausen im ESV-Stadion nicht unverdient mit 1:0 (1:0). Im letzten Auftritt der Jungschanzer vor heimischem Publikum im Jahr 2018 erzielte Fatih Kaya per sehenswertem Fernschuss in der 41. Minute das Tor des Tages. Durch den Erfolg gegen den SVW klettert das Team von Coach Tobias Strobl auf den neunten Tabellenplatz. Den kompletten Spielbericht gibt es HIER.

Tor: Kaya
 


Deutlicher Derbysieg für die U 19

FC Ingolstadt 04 - FC Augsburg 5:1

Die A-Junioren gewinnen im Derby gegen den zweitplatzierten FC Augsburg klar mit 5:1 (3:0) und rangieren somit auf dem 8. Tabellenplatz in der Bundesliga Süd/Südwest. Schon der Beginn der Partie verlief sehr vielversprechend: Gleich in der zweiten Minute konnte Paul Polauke nach einem Standard von Lukas Schröder den Ball am langen Pfosten im Gehäuse der Augsburger unterbringen. Acht Minuten später war es dann der neu in die Startelf gerückte Renato Domislic, der Max Breunig nach einer Tiefenverlängerung in Szene setzen konnte. Breunig konnte somit bereits in der 10. Minute auf 2:0 erhöhen. Augsburg agierte indes mit viel Ballbesitz, aber wenigen Torraumszenen. So war es erneut Max Breunig, der in der Nachspielzeit der ersten Hälfte seinen zweiten Treffer zum 3:0 Pausenstand erzielte.

Ohne Wechsel ging es in Halbzeit Zwei und den besseren Start erwischten prompt die Augsburger, die in der 48. Minute nach einer Hereingabe den 3:1-Anschlusstreffer erzielen konnten. Im weiteren Verlauf standen seitens der Jungschanzer einige gute Torraumszenen zu Buche, die allerdings nicht genutzt werden konnten. Der FCA kam lediglich in der 55. und in der 63. Minute noch zu zwei Torchancen. Nach einem taktischen Foul im Mittelfeld und einer daraus resultierenden Gelb-Roten Karte musste der FCA die restlichen 20 Minuten in Unterzahl über die Bühne bringen. Die Jungschanzer um Kapitän Georgios Pintidis schraubten dann in mit einem direkt verwandelten Freistoß von Lukas Schröder (70. Minute) und Felix Bachmann (82. Minute) das Ergebnis auf 5:1 nach oben.

Roberto Pätzold nach dem Spiel: "Was die Jungs heute abgeliefert haben, ist sinnbildlich für die Arbeit, die sie trotz einiger Rückschläge, immer wieder leisten. Wir sind einfach nur stolz, dass wir diesen Top-Gegner bezwingen konnten. Gleichzeitig wissen wir, dass wir jetzt noch vier wichtige Spiele vor der Winterpause haben. Das Momentum wird uns dabei nicht blenden.“

Tore: Breunig (2), Polauke, Schröder, Bachmann
 


U 17 unterliegt FCB nur knapp

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München 2:3


Unsere U17 Jungschanzer hatten am Wochenende den souveränen Tabellenführer FC Bayern München im ESV-Stadion zu Gast. Das Spiel begann munter und so gab es bereits in den ersten fünf Minuten jeweils eine Torchance auf beiden Seiten. Abwechslungsreiche erste Minuten fanden dann ihren Höhepunkt in der 15. Minute: Frederic Benedix setze sich gut auf der rechten Seite durch und bediente halbrechts im Strafraum Abdul Bangura. Der schloss energisch ab und sein Schuss wurde von einem Münchner unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht. Eine Führung, die sich unsere Jungs verdient hatten. In den darauffolgenden Minuten übernahmen aber die Gäste das Spielgeschehen und drängten die Kaupp-Elf immer weiter in die eigene Hälfte. Ein Freistoß aus dem Halbraum (27.) flog weit Richtung zweiter Pfosten, wurde von dort wieder ins Zentrum geköpft und in der Mitte stand David Halbich genau richtig und beförderte den Ball zum Ausgleich über die Linie.

Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Kabine. Im zweiten Durchgang präsentierte sich den Zuschauern ein kaum verändertes Bild. Die Gäste weiterhin spielbestimmend und unsere Jungs waren mit einer neu formierten Viererkette weitestgehend damit beschäftigt den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. In der 69. Minute gab es dann jedoch einen Foulelfmeter zu Gunsten der Gäste: Malik Tillmann ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 2:1 aus Sicht des FC Bayern.
Die Jungschanzer versuchten in den letzten Minuten nochmal alles, jedoch ohne entscheidenden Druck auf das Bayerntor ausüben zu können. Auf der anderen Seite kassierte man durch einen Konter in der 80. Minuten noch das 1:3.
Kurz vor Ende des Spiels gelang zwar noch der 2:3-Anschlusstreffer durch einen sehenswerten Kopfball vom eingewechselten Moritz Mühlrath, jedoch pfiff der Schiedsrichter Dominik Fober unmittelbar nach dem Tor ab und so musste man sich gegen das Team von Miroslav Klose mit 2:3 geschlagen geben. Jetzt gilt es, in der Länderspielpause die Kräfte wieder zu sammeln, bevor es zum Abschluss der Hinrunde zum SV Wehen Wiesbaden geht.

Trainer Patrick Kaupp im Anschluss an die Partie: „Wir haben heute unsere Arbeit im Ballgewinnspiel über weite Strecken sehr überlegt ausgeführt - und das gegen eine sehr kombinationssichere Münchner Mannschaft. Auch die Systemumstellung hat insgesamt gut funktioniert. Im Angriffsspiel und generell in Ballbesitz hatten wir zu wenige Momente. Das hat nur für minimale Entlastung in kurzen Spielphasen gesorgt und somit konnten wir dem FC Bayern München nicht ausreichend gefährlich werden. Nach der Länderspielpause haben wir zwei extrem wichtige Partien gegen den SV Wehen Wiesbaden und die SpVgg Unterhaching. Darauf legen wir nun unseren ganzen Fokus!“

Tore: Bangura, Mühlrath
 


Keine Punkte für die U 16 in Ansbach

SpVgg Ansbach U 17 - FC Ingolstadt 04 3:1


Ohne Punkte musste unsere U 16 am Sonntag die Heimreise von ihrem Gastspiel bei der U 17 der SpVgg Ansbach antreten. Die Gastgeber gingen mit ihrer ersten Offensivaktion bereits in der zweiten Spielminute in Führung, als Justin Kapp der Schanzer Abwehr nach einem Steilpass entwischte und eiskalt zur Führung traf. Die SpVgg war von der frühen Führung beflügelt und griffiger in der Zweikampfführung. Nichtsdestotrotz hatte Sadri Pacolli kurze Zeit später den Ausgleich auf dem Fuß, doch der Ansbacher Torhüter parierte reaktionsschnell. In der 20. Spielminute erhöhte Justin Kapp nach einer Ecke mit seinem zweiten Treffer per Kopf auf 2:0 für Ansbach. Das 3:0 fiel nach einem groben individualtaktischen Abwehrfehler, so dass Yannic Duvenbeck nur noch einzuschieben brauchte (36.).

In der zweiten Hälfte gingen unsere Jungschanzer vermehrt ins Risiko, agierten deutlich offensiver und hatten dadurch Feldvorteile, wobei die SpVgg einige Kontersituationen nicht gut zu Ende spielte. Im letzten Drittel fehlte unserer U16 allerdings die nötige Konsequenz im Torabschluss sowie die entscheidende Durchschlagskraft gegen die ein Jahr älteren Ansbacher. So reichte es nur mehr für den 3:1-Anschlusstreffer, den Max Fieber in der 65. Minute per Distanzschuss erzielte.

Coach Alex Käs nach der Partie: „Wir mussten heute auswärts einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Meine Jungs müssen ein Bewusstsein für das konsequente Verteidigen jeder Spielsituation entwickeln und in einigen Aktionen einfach cleverer agieren. Hier waren uns die Ansbacher heute einen Schritt voraus. Das ist aber auch ein Lernprozess an dem wir arbeiten werden und den die Jungs als U 16-Mannschaft in der U17 Bayernliga durchlaufen müssen.“

Tor: Fieber
 


U 15 unterliegt beim Tabellenführer

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München U15 0:3


Die U 15 des FC Ingolstadt bekam es am Wochenende mit dem souveränen Tabellenführer der U 15-Regionalliga Bayern, dem FC Bayern München, zu tun und unterlag den Münchenern mit 0:3. Die zahlreich anwesenden Zuschauer bekamen auf dem Gelände am Audi Sportpark ein temporeiches Spiel zu sehen, in dem die Münchner zwar mehr Spielanteile verbuchen konnten, aber auch die Gastgeber zu ihren Chancen kamen, unter anderem nach zwei sehr gefährlich getretenen Freistößen, diese jedoch nicht nutzen konnten.

Im Vergleich zur deutlichen Niederlage in Augsburg in der Vorwoche machten die Schanzer in Bezug auf mannschaftliche Geschlossenheit und taktische Disziplin einen deutlichen Schritt nach vorne. Kurios: Nachdem sich beide Torhüter verletzten, musste mit Martin Birkl ein Feldspieler ins Tor. Dort machte er seine Sache ausgezeichnet, konnte aber leider bei den Gegentoren nichts ausrichten.

Trainer Dominique Hermann: „Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen. Im Vergleich zum schlechten Auftritt beim FC Augsburg konnten wir uns in allen Belangen deutlich steigern. In der anstehenden Woche spielen wir schon am Montag wieder, dann gegen den Jahrgang 2004 der Regionalauswahl Ost, bevor am Samstag das Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg ansteht.“
 


Testspielerfolg der U 14 gegen die SpVgg Ansbach

FC Ingolstadt 04 - SpVgg Ansbach 5:3


Am Mittwoch war die SpVgg Ansbach für einen Test in den Ferien zu Gast am Audi Sportpark. Die Jungschanzer entschieden dieses torreiche Aufeinandertreffen für sich. Relativ schnell konnte man in der fünften und sechsten Spielminute verdient mit 1:0 und dann 2:0 in Führung gehen. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang Ansbach der Anschlusstreffer und kurz darauf sogar der 2:2 Ausgleich. Den besseren Start in die zweite Hälfte hatten dann die Gäste und drehten das Ergebnis auf 2:3. Postwendend folgte die Antwort der Schanzer, nur eine Minute Später gelang der Treffer zum 3:3. Die restlichen 25 Minuten gehörten der Mannschaft von Fabian Reichler. In dieser Phase des Spiels wurde das Ergebnis dann auf 5:3 gestellt und der Testspielsieg perfekt gemacht.

U 14 gewinnt erstes Punktspiel beim Club

1. FC Nürnberg - FC Ingolstadt 04 1:3


Der U 14 der Jungschanzer gelang am vergangenen Wochenende ein 1:3-Auswärtserfolg beim 1.FC Nürnberg. Eine ausgeglichene Partie war es vor allem noch im ersten Drittel, in dem beide Mannschaften wenig zugelassen haben. Ein Kopfball nach einer Ecke war es dann, der die Schanzer im zweiten Drittel beim Club in Front brachte. Zu diesem Zeitpunkt eine verdiente Führung für die Gäste, da die Elf von Fabian Reichler die klar spielbestimmende Mannschaft war und keine Chancen zugelassen haben. Trotz der Dominanz gelang den Nürnbergern nach einem Standard der Ausgleich. Im direkten Gegenzug konnte der alte Abstand aber wieder hergestellt werden und man ging mit einer 1:2 Führung in die Pause. Im letzten Drittel hatte dann der 1.FCN ein wenig mehr vom Spiel, allerdings konnte man sich keine richtige Chance herausspielen. Zehn Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung durch einen wunderbaren Treffer von der Strafraumkante zum 1:3-Endstand. Trainer Fabian Reichler nach dem Spiel: „Ich freue mich sehr für das Team! Die Jungs haben sich diesen Sieg mehr als verdient, nicht nur im Hinblick auf dieses Spiel heute. Wir waren über die komplette Spielzeit gesehen die bessere Mannschaft und somit ist das 1:3 auch gerecht. Jetzt wollen wir den positiven Trend der letzten beiden Spiele mitnehmen und kommende Woche genau dort weitermachen.“
 


Deutliche Niederlage für unsere U 13

FC Bayern München - FC Ingolstadt 04 14:0


FC Bayern München - FC Ingolstadt 04 14:0. Gegen den FC Bayern erwischten die Jungschanzer einen rabenschwarzen Tag und verloren in München mit 0:14 (0:3/0:3/0:8). Nach zwei phasenweise sogar ordentlichen Dritteln, brachen im letzten alle Dämme und die Gastgeber erzielten noch acht weitere Treffer.

Kevin Ulrich: "Das letzte Drittel darf uns so natürlich nicht passieren und muss definitiv aufgearbeitet werden. Dabei kamen wir nicht mal schlecht in die Partie und hatten beim Stand von 0:1 zwei ordentliche Chancen zum Ausgleich. Wenn man die dann liegen lässt, wird das von der Qualität der Bayern natürlich bestraft. Nichtsdestotrotz gilt der Fokus jetzt wieder voll der nächsten Trainingswoche und dem Heimspiel gegen 1860 am Samstag."
 


U12 holt vier von sechs Punkten

FC Ingolstadt 04 - SB Chiemgau Traunstein 3:0


Bereits am Mittwoch Abend traf unsere U12 nach zuletzt zwei Siegen in Folge zuhause auf den SB Chiemgau Traunstein. Die Schanzer zeigten sich von Beginn an sehr konzentriert, folgerichtig lies das 1:0 nicht lange auf sich warten: Nach präziser Hereingabe und sehenswertem Kopfball stand es nach 10 Minuten 1:0 für die Hausherren. Aus ihrem Chancenplus konnte die U 12 erst wieder in Halbzeit Zwei Kapital schlagen. Kurz nach der Pause erhöhte der FCI-Nachwuchs per Standard auf 2:0. Fünf Minuten vor dem Abpfiff machten die Schanzer den Deckel drauf zum 3:0.

FC Ingolstadt 04 - TSV 1860 Rosenheim 1:1

An diese Leistung konnte man leider am darauffolgenden Samstag gegen den TSV 1860 Rosenheim nicht ganz anknüpfen.Gegen einen extrem tiefstehenden Gegner und taten sich unsere Jungs schwer. Zwar hatte man mehr vom Spiel, zählbare Torchancen konnte man jedoch nur selten kreieren. In der 2. Halbzeit nahm das Spiel dann etwas Fahrt auf. Direkt in der 31. Minute nutzten die Gäste ihren ersten Torschuss und gingen mit 1-0 in Führung. Erst dann warfen die Jungschanzer alles in die Waagschale, um das Spiel noch zu drehen, jedoch kam man über ein 1-1 fünf Minuten vor Ende nicht hinaus.

Die Trainer Gruber und Galster zu den Spielen: „Am Mittwoch haben wir sicherlich sowohl defensiv als auch offensiv eine unserer besten Leistungen in dieser Saison gezeigt. Das haben wir leider am Samstag vermissen lassen. Uns fehlte von Beginn an das hohe Tempo und schnelle Umschaltspiel, das uns in den letzten Wochen stark gemacht hat. Trotzdem müssen wir auch aus der Partie das Positive mitnehmen. Wir haben am Ende Moral bewiesen, nachdem wir seit langem mal wieder in Rückstand geraten sind. Diese Moral müssen wir unbedingt ins Spiel nächste Woche gegen den FC Bayern mitnehmen.“
 


U 11 bezwingt Stammham/Steinberg

SG Stammham Steinberg - FC Ingolstadt 04 0:5


Am Freitag Nachmittag gastierte unsere U 11 bei der SG Stammham/Steinberg. Nach einem etwas holprigen Start haben sich unsere Jungschanzer schnell stabilisiert und anschließend bis zum Schlusspfiff eine sehr dominante Vorstellung geliefert. Mit dem hohen, aggressiven Pressing hatten die Gastgeber große Probleme. In der Folge ergaben sich Torszenen für den FCI-Nachwuchs am laufenden Band und man ging mit einer verdienten 3:0-Führung in die Halbzeitpause.
In Halbzeit Zwei sahen die Zuschauer das gleiche Bild: Der Druck der Schanzer war teilweise so hoch, dass sich für die Gastgeber kaum Möglichkeiten ergaben, sich zu befreien.
Dass es dann allerdings nur zwei weitere Male im Kasten der SG klingelte müssen sich die Ingolstädter ankreiden lassen, teilweise ging man sehr sträflich mit den Torchancen um.
Am Ende stand ein völlig verdientes 5:0 und nach diesem Spieltag wieder Platz Zwei, punktgleich mit dem VfB Eichstätt, in der Tabelle.

Trainer Helmut Räumer nach der Partie: „Ich bin heute mit dem Auftreten meiner Mannschaft sehr zufrieden. Gegen einen körperlich robusten Gegner haben wir uns mit gutem Pressing behauptet. Wichtig war, dass wir heute wieder die 0 gehalten haben, vor dem Tor müssen wir aber noch kaltschnäuziger werden.“

Weitere News

Schröck: "Bis zur allerletzten Sekunde voll da sein!"

"Schröcki" ist wieder da: Nach zweimonatiger Zwangspause feierte Tobias Schröck gegen Heidenheim sein Comeback, als er für Almog Cohen zur Halbzeit ...

mehr...

Alle ins Stadion! Die Infos zum Heimspiel gegen den SSV Jahn

Das war kein gutes FCI-Jahr, ohne Frage. Lasst es uns versöhnlich zu Ende bringen, mit drei Punkten gegen den SSV Jahn Regensburg. Auf gehts, ...

mehr...

Zwischen Mittelalter und Moderne - Der SSV Jahn aus der "nördlichsten ...

Zum Jahresabschluss 2018 kommt am Samstag der SSV Jahn Regensburg in die Schanzer Heimat. Unser FCI will dabei für Wiedergutmachung der letzten drei ...

mehr...