Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Starker Auftritt: Unsere U 16 erwischte einen hervorragenden Tag und schlug die Deggendorfer U 17 deutlich.

U 16 feiert Kantersieg - U 14 bezwingt auch Junglöwen - Alle Jugendresultate

Deutliche Ergebnisse und ein Doppelsieg gegen den TSV 1860 München: Während unsere U 16 einen Kantersieg feierte, musste unsere U 19 eine schmerzhafte Niederlage in Heidenheim hinnehmen. Dafür starteten im Gegenzug die U 14-Junioren des FCI eine kleine Siegesserie und erkämpften sich gegen den 1860-Nachwuchs ein 3:2. Ebenfalls einen knappen Sieg gegen die Junglöwen errang die U 13, die am Ende mit 2:1 die Oberhand im Duell der NLZ-Teams behielt. Wir haben für euch wie immer alle Ergebnisse zusammengefasst!



U 21 unterliegt formstarken Eichstättern

VfB Eichstätt - FC Ingolstadt 04 3:1

Keine Punkte im Nachbarschaftsduell und erste Rückrundenniederlage: Mit 1:3 muss sich unsere Schanzer U 21 im Derby gegen den VfB Eichstätt geschlagen geben. Der FCI fand gut in die Partie und belohnte sich mit der frühen Führung durch Jonatan Kotzke in der 5. Minute. Die Hausherren schlugen jedoch zurück und drehten die Partie durch Ex-Schanzer Yomi Scintu (21.) und Fabian Eberle (23.) binnen zwei Minuten. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Altmühlstädter durch Marcel Schelle (58.) erneut, dennoch gaben die Schützlinge von Tobias Strobl nicht auf, auch wenn der Anschluss in einer intensiven und robust geführten Partie nicht mehr gelingen sollte. Nach dem Sieg gegen Burghausen muss sich unsere U 21 somit zum ersten Mal in der Rückrunde geschlagen geben. Den kompletten Spielbericht findet ihr HIER.

Tor: Kotzke



U 19 kassiert deutliche Niederlage

1. FC Heidenheim – FC Ingolstadt 04 6:1


Gebrauchter Tag für unsere U 19: Beim mit Spannung erwarteten Gastspiel in Heidenheim musste unser Nachwuchs gegen äußerst effektive Gäste eine deutliche 6:1-Niederlage hinnehmen. In der ersten Halbzeit sorgte Gökalp Kilic mit einem direkt verwandelten Freistoß für die Führung der Gastgeber in der 18. Minute und profitierte von einem individuellen Fehler in der 30. Minute. Nach einer Flanke drückte der Heidenheimer den Ball zur 2:0-Pausenführung ins Netz. Die Jungschanzer nahmen sich für den zweiten Durchgang viel vor und prompt gelang nach dem Wiederanpfiff in der 47. Minute der Anschluss durch Max Breunig, der eine Neuberger-Flanke am zweiten Pfosten per Kopf verwertete. Im Anschluss drückten unsere Jungs auf den Ausgleich und kamen durch Breunig, Bilbija und Schröder zu guten Gelegenheiten. Den Treffer erzielten allerdings die Gastgeber erneut per Standard, nach einer Ecke fand ein Kopfball den Weg ins Tor.

In der Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse und das Ergebnis wurde letztlich unverhältnismäßig deutlich. Nach einer Notbremse musste Schellenberg mit Rot vom Platz (84.). Heidenheims Kilic schnürte im Anschluss den Dreierpack und sorgte per Elfmeter für das vorentscheidende 4:1. Allerdings flog der Torschütze aufgrund einer Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Platz. Durch einen weiteren Strafstoß (87.) und einen Sonntagsschuss aus 30 Metern (90.) schraubten die Gastgeber das Ergebnis in den Schlussminuten dann noch weiter in die Höhe.

Co-Trainer Thomas Karg nach der Partie: „Heute haben wir so richtig einen zwischen die Hörner bekommen. Es war fast eine Kopie des Spiels von letzter Woche, nur leider waren wir diesmal die Verlierermannschaft. Wir waren heute sorglos im Verteidigen von Standardsituationen und konnten in unserer richtig starken Phase nach der Halbzeit leider nicht den Ausgleich erzielen. Der Gegner hat dann am Ende aus jeder Chance ein Tor gemacht, da waren wir in einigen Situationen sehr naiv. Damit ist das Spiel aber auch abgehakt und wir bereiten uns auf das sehr wichtige Spiel am nächsten Sonntag bei den Stuttgarter Kickers vor.“

Tor: Breunig



U 16 feiert Kantersieg

FC Ingolstadt 04 - SpVgg Deggendorf 6:0


Einen Sahnetag erwischte unsere U 16 am Samstag gegen die U 17 der SpVgg Grün-Weiß Deggendorf. Die bis dato punktgleichen Niederbayern konnte man mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6:0-Heimsieg deutlich bezwingen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit leichten Vorteilen für unsere Jungschanzer begann in der 14. Minute der Torreigen: Nach einem Chipball über die gegnerische Abwehrkette entwischte Tizian Hampel seinem Gegenspieler und schob zur Führung ein. Mit einem Doppelschlag (25. und 27. Minute) stellten unsere Jungs die Weichen frühzeitig auf Sieg. Zunächst traf Max Fieber mit einem Kopfball, ehe Sadri Pacolli keine zwei Minuten später erhöhen konnte. Das 4:0 besorgte Innenverteidiger Niklas Raatz noch vor der Pause, als er nach einem Offensivausflug mit einem Fernschuss erfolgreich war.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schalteten unsere Jungschanzer zunächst einen Gang zurück, um ab der 60. Minute wieder das Tempo zu erhöhen. So war es erneut ein Doppelschlag, der das 6:0-Endergebnis besorgte. In der 67. Minute erhöhte Sadri Pacolli mit seinem zweiten Treffer auf 5:0. Der eingewechselte Paul Kalischko legte schließlich zwei Minuten später mit einem trockenen Abschluss das 6:0 nach (69.). In der Schlussphase vergaben unsere Jungs noch eine Reihe von Torgelegenheiten und verpassten es das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Unter anderem visierten Paul Kalischko und Fabio Riedl per Kopfball zwei Mal die Latte des gegnerischen Tores an. 

Fazit von Trainer Alex Käs: „Trotz der sechs Tore lag der Schlüssel zum Sieg heute in einem kompakteren und aggressiveren Pressingverhalten. Die Jungs haben die unter der Woche erarbeiteten Inhalte in diesem Bereich gut ins Spiel übertragen. Wir freuen uns heute über den Sieg, werden aber ab Montag den Fokus auf die Partie gegen den FC Bayern München am kommenden Wochenende legen, wo uns ein komplett anderes Spiel erwarten wird."

Tore: Pacolli (2), Fieber, Hampel, Kalischko, Raatz



U 15: Knappe Niederlage beim "Club"

1. FC Nürnberg – FC Ingolstadt 04 3:2


Die U 15-Junioren des FC Ingolstadt 04 mussten sich am vergangenen Samstag beim 1. FC Nürnberg mit 2:3 geschlagen geben, schrammten am Ende des Spiels aber knapp an einem Punktgewinn vorbei, als unter anderem bei einem Lattentreffer der späte Ausgleich noch möglich gewesen wäre.

Der Clubnachwuchs startete furios in die Partie und konnte schon nach drei Minuten zwei Lattentreffer verbuchen, während die Schanzer die Anfangsphase komplett verschliefen. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit konnten sich die Jungschanzer aber nach und nach befreien und sich auch zwingende Torchancen erspielen, diese konnten jedoch ebenso nicht verwertet werden, sodass letztlich die Mittelfranken eine ihrer Chancen zur 1:0-Führung verwerten konnten und auch mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause gingen.

In dieser stellte die U 15 des FC Ingolstadt 04 den Matchplan um und wollte mit frischem Elan das Spiel drehen, wurde jedoch in der 36. und 39. Minute kalt mit dem 0:2 und 0:3 erwischt. Es dauerte etwa zehn Minuten bis sich das Team von diesen Rückschlägen erholen und dann mit erfrischendem Offensivfußball noch zwei schön herausgespielte Tore erzielen konnte. Leider konnten die weiteren Chancen dann nicht mehr verwertet werden, so dass unter dem Strich eine weitere Niederlage steht.

Trainer Dominique Hermann nach dem Spiel: „Einerseits bin ich mit den letzten 20 Spielminuten natürlich sehr zufrieden, da wir hier tolle Angriffe vorgetragen haben, zahlreiche Torchancen kreieren konnten und auch zwei schöne Tore erzielten. Andererseits verschlafen wir beide Anfangsphasen komplett und bringen wir uns mit unerklärlichen Fehlern selbst mit 0:3 ins Hintertreffen, was dann natürlich schwer zu kompensieren ist. Kommenden Samstag geht es am letzten Spieltag der Hinrunde zur U 15 der SpVgg Unterhaching und da wollen wir den nächsten Schritt machen und über die gesamte Spielzeit - und nicht nur phasenweise - unser Potenzial abrufen.“



U 14 bezwingt Junglöwen

FC Ingolstadt 04 - TSV 1860 München 3:2


Erneuter Sieg für die Schanzer U14: Am Samstagvormittag gastierten die Münchener Löwen in Ingolstadt, die der FCI-Nachwuchs mit 3:2 schlagen konnte. Nach dem besseren Start in die Partie gelang den Gästen der frühe Führungstreffer (3. Minute). Danach fand die Elf von Trainer Fabian Reichler besser ins Spiel und konnte somit nur wenig später den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Ab diesem Zeitpunkt waren die Schanzer die bessere Mannschaft, besonders im zweiten Drittel. In dieser Phase des Spiels gelang den "Sechzigern" keine einzige nennenswerte Aktion. Dafür aber den Hausherren, die mit einem Doppelschlag in der 28. und 35. Spielminute das Ergebnis auf 3:1 stellten. Im letzten Drittel waren die Löwen dann wieder besser in der Partie. Allerdings gelang ihnen auch hier nicht sehr viel, da die Jungschanzer unbedingt den zweiten Saisonsieg verbuchen wollten. In der vorletzten Spielminute war es ein Konter, der den Münchnern den Anschlusstreffer bescherte. Danach brannte aber auf der Seite der Heimmannschaft nichts mehr an und man konnte somit verdient den nächsten Dreier einfahren.

U14-Trainer Fabian Reichler nach dem Spiel: „Aus meiner Sicht haben wir heute völlig zurecht die drei Punkte eingefahren, da wir besonders im ersten und zweiten Drittel die bessere Mannschaft waren. Vor allem freut es mich sehr, dass wir nach dem Rückstand das Spiel drehen konnten und als Team den unbedingten Willen gezeigt haben dieses Spiel zu gewinnen.“



Auch U 13 siegt gegen den 1860-Nachwuchs

FC Ingolstadt 04 - TSV 1860 München 2:1


Gegen die U 13 der Löwen waren die Jungschanzer mit einem knappen 2:1 (0:0/2:0/0:1) erfolgreich. Dabei gestaltete sich ein ausgeglichenes erstes Drittel, in dem der FCI-Nachwuchs zunächst etwas Probleme mit ballsicheren Löwen hatte, diese aber im Laufe des ersten Drittels umgehen und die Kontrolle erlangen konnte. Im zweiten Drittel zeigten sie dann eine tolle Leistung, für die sie sich mit zwei schönen Distanztreffern belohnten. Im letzten Abschnitt warfen die Löwen nochmals alles in die Waagschale, mit großer Leidenschaft und etwas Glück brachten die Jungschanzer den durchaus verdienten Sieg aber über die Zeit. 

Coach Kevin Ulrich nach dem Spiel: "Nach anfänglichen Problemen, haben die Jungs ab Mitte des ersten Drittels eine tolle Leistung gezeigt. Gegen nie aufsteckende Löwen brauchten wir im letzten Drittel zwar eine Mischung aus Leidenschaft und etwas Glück, dieses haben sich die Jungs in dieser Saison aber auch verdient. Der Sieg ist das logische Ergebnis einer tollen Trainingswoche, welche eine super Reaktion nach unserem Spiel in München war und den tollen Charakter der Jungs unterstreicht."



U 12 verliert beim Tabellenführer

FC Bayern München - FC Ingolstadt 04 2:0


Nach acht Spielen ohne Niederlage musste unsere U 12 die zweite Saisonpleite hinnehmen. Beim FC Bayern München verlor der FCI-Nachwuchs mit 2:0. Leider mussten die Schanzer bereits nach acht Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Danach sahen die zahlreich anwesenden Zuschauer ein hochklassiges Jugendfußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten, jedoch leichter Feldüberlegenheit für die Gastgeber. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzten die Bayern einen Fehler im Aufbau der Schanzer und so ging es mit 2:0 in die Pause.
In Halbzeit Zwei hatten die Schanzer zunächst in der Defensive Schwerstarbeit zu verrichten. Die Bayern waren sehr ballsicher und kreierten einige Torgelegenheiten, verpassten es aber die Entscheidung zu erzwingen.
Die Gäste aus Ingolstadt blieben so weiterhin im Spiel und konnten die ein oder andere Nachlässigkeit im Bayern-Spiel ausnutzen, leider ohne Torerfolg. So blieb es am Ende beim 2:0-Heimsieg des FC Bayern.

Die Trainer Gruber und Galster nach dem Spiel: „Wir haben heute gesehen, wie eiskalt individuelle Fehler auf diesem Niveau bestraft werden. Um hier was mitnehmen zu können, hätten wir unsere Fehlerrate geringer halten und unsere Chancen besser nutzen müssen. Nichtsdestotrotz sind wir mit dem Auftreten unserer Mannschaft mehr als zufrieden. In Sachen Einstellung, Laufbereitschaft und Engagement waren wir heute im Kollektiv bärenstark.
Das Spiel hat Kraft gekostet, wir müssen in dieser Woche schnell regenerieren, um uns ordentlich auf den TSV 1860 München vorbereiten zu können.“



U 11 verspielt Zwei-Tore-Führung im Topspiel

FC Ingolstadt 04 - FT Ingolstadt-Ringsee 2:2


Am Samstag war im Spiel "Zweiter gegen Dritter" die U 13 des FT Ingolstadt-Ringsee zu gast am Audi Sportpark. Der erwartete offene Schlagabtausch blieb zunächst aus und so waren es die Hausherren, die den Takt angaben. Die Jungschanzer ließen so gut wie nichts zu und schafften es immer wieder sich gute Torchancen zu erspielen. In der 28. Minute wurde daraus Zählbares - gleichzeitig bedeutete der Treffer die verdiente 1:0-Halbzeitführung. Drei Minuten war die zweite Halbzeit alt, da stand es auch schon 2:0. Das Ergebnis gab jetzt den Spielverlauf deutlich wieder, doch mit zunehmender Spieldauer sank die Konzentration und die Fehler häuften sich im Spiel der Jungschanzer. Hier zeigten die Gäste ihre Qualität und nutzten ihre Tormöglichkeiten eiskalt zum Ausgleich aus (47./51.). Somit bleiben die jüngsten Schanzer zwar weiterhin ungeschlagen, ließen aber letztlich zwei Zähler liegen.

"Wir haben uns heute, für ein über weite Strecken gutes Spiel, leider nicht belohnt. Natürlich rotieren wir viel, um eine breite Ausbildung zu ermöglichen, dadurch dürfen wir trotzdem den Faden nicht so verlieren. Am Mittwoch steht schon das nächste Spitzenspiel an, in dem wir es unbedingt besser machen wollen", so das Trainerteam Mailbeck/Räumer nach der Partie.

Weitere News

Schröck: "Bis zur allerletzten Sekunde voll da sein!"

"Schröcki" ist wieder da: Nach zweimonatiger Zwangspause feierte Tobias Schröck gegen Heidenheim sein Comeback, als er für Almog Cohen zur Halbzeit ...

mehr...

Alle ins Stadion! Die Infos zum Heimspiel gegen den SSV Jahn

Das war kein gutes FCI-Jahr, ohne Frage. Lasst es uns versöhnlich zu Ende bringen, mit drei Punkten gegen den SSV Jahn Regensburg. Auf gehts, ...

mehr...

Zwischen Mittelalter und Moderne - Der SSV Jahn aus der "nördlichsten ...

Zum Jahresabschluss 2018 kommt am Samstag der SSV Jahn Regensburg in die Schanzer Heimat. Unser FCI will dabei für Wiedergutmachung der letzten drei ...

mehr...