Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Anna-Maria Buckel (3) mit dem wichtigen Ausgleich zum 1:1 Zwischenstand Foto: Daniela Heine

Herbstmeister: Schanzer Frauen beenden Vorrunde mit weißer Weste

Im letzten Vorrundenspiel trafen die Mädels des FC Ingolstadt 04 auf die Bundesligareserve des SC Freiburg. In einer chancenreichen Partie setzten sich die Schützlinge von Alexander Ziegler am Ende mit 4:2 durch, womit die Schanzer Frauen die Hinrunde als Tabellenführer mit lediglich zwei Unentschieden auswärts beenden. Die Tore erzielte zweimal Anna- Maria Buckel, Ramona Maier und Ricarda Kießling.

Die Anfangsphase verstrich ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten. Ab der elften Spielminute konnten sich die zahlreichen Zuschauer dann aber über eine torreiche Partie freuen. Den Anfang machte der Gast: Lena Nickl wollte auf die eigene Torhüterin zurückspielen, durch einen Abstimmungsfehler rollte der Ball aber über die eigene Linie zur glücklichen Führung des Gastes aus Baden. Die Schanzerinnen brauchten jedoch lediglich zwei Minuten zum Ausgleich: Ricarda Kießling setzte sich über links durch und kam zum Torabschluss. Die Torhüterin des SC, Marie -Morgane Sieber, konnte diesen Ball nur nach vorne abwehren und so hatte Anna Maria Buckel keine Mühe, zum 1:1 zu vollenden. Die Führung des FC Ingolstadt 04 fiel dann ebenfalls durch Anna Maria Buckel. Bein einem Rückpass zur eigenen Torhüterin setzte Buckel diese unter Druck, erkämpfte sich den Ball und vollendete zum 2: 1. Es war bereits der elfte Saisontreffer für die Schanzer Stürmerin. Leider hielt diese Führung aber nur zwei Minuten. Nach einem Freistoß konnten die FCI-Mädels den Ball nicht aus der Gefahrenzone klären und so vollendete Anna Zimmermann aus kurzer Distanz zum 2:2. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt verdient denn nur kurz vorher hatte eine Freiburgerin an den Innenpfosten geköpft. Nach dem Ausgleich beruhigte sich das Spiel dann etwas und so ging es mit einem leistungsgerechten 2:2 in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde dann der Spitzenreiter aus Ingolstadt druckvoller und wollte mit einem Sieg ihre Heimbilanz wahren. Nach 63 Spielminuten versuchte sich Andrea Heigl aus 30 Metern mit einem Fernschuss, der aber von der Latte ins Toraus sprang. Im Gegenzug wäre dann fast den Freiburginnen die Führung durch einen Konter gelungen. Jessica Reinhardt zielte aber etwas zu ungenau und so strich der Ball am langen Pfosten vorbei ins Toraus. Nach 67. Minuten gelang dem FCI dann doch die Führung. Vanessa Haim setzte sich rechts außen durch und drang in den Strafraum ein. Ihr abgefälschter Querpass kam dann über Umwegen zu Ramona Maier, die mit ihrem Tor ebenfalls den elften Treffer der Saison erzielen konnte. Die endgültige Entscheidung blieb dann Ricarda Kießling vorbehalten. Nach einem Foul an Ramona Maier nutzte sie den Vorteil und traf aus 15 Metern ins lange Eck zum 4:2 in der 75. Spielminute. Im weiteren Verlauf hatte der FC I durch Katharina Schmittmann und Vanessa Haim noch weitere Möglichkeiten zu erhöhen. Am Ende blieb es aber beim letztendlich verdienten Sieg für die Frauen des FC Ingolstadt 04.

Auf die Vorrunde kann man auf Seiten des FC Ingolstadt 04 zufrieden zurückschauen den mit elf Siegen und zwei Unentschieden ist man zur Mitte der Saison fünf Punkte vor den Verfolgern aus Sand und Alberweiler an der Tabellenspitze. Am kommenden Sonntag erwarten die Mädels von der Schanz den SV Frauenbiburg zum Derby. Das Spiel beginnt um 14 Uhr am Audi Sportpark.

FC Ingolstadt 04: Maier, Heigl, Nickl, Rippberger, Heine (72. Petz), Reischmann, Mailbeck (60. Schmittmann), Haim, Kießling, Maier (87. Dzafic), Buckel (83. Rüttgers)

Weitere News

DFB-Bundestag bestätigt Fortsetzung der Drittliga-Saison

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat heute der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga zugestimmt. Das positive Votum von 222 Delegierten sorgte für ...

mehr...

Quarantäne-Hotel, Disney-Filme & "die Gang" - Episode 9 mit Frederic ...

Über den genauen Ablauf der Corona-Tests, Crowd Watching in der Fußgängerzone und begehbare Kleiderschränke. Nach einer einwöchigen Verschnaufpause ...

mehr...

Neue NLZ-Reihe: Unser ganz eigener Weg - Jungschanzer als Vorreiter

Nicht nur die Profis sind von der Corona-Krise betroffen. Denn während diese sich mittlerweile konzentriert auf den Re-Start der dritten Liga ...

mehr...