Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Kapitän Jonatan Kotzke glich in der 33. Minute für sein Team aus. (Foto: Bösl/KBUMM)

Revanche geglückt: U 21 schlägt Nürnberg II

Rückstand in einen verdienten Sieg gedreht: Unsere Schanzer U 21 feiert mit einem 3:1 gegen den 1. FC Nürnberg II den zweiten Sieg im dritten Rückrundenspiel. Auf den Rückstand durch Erik Engelhardt (30.) folgte der Doppelschlag durch Kapitän Jonatan Kotzke (33.) und Fatih Kaya (35.) binnen fünf Minuten. Bis zur Halbzeitpause folgten weitere Chancen – den Endstand und die Entscheidung lieferte jedoch Patrick Hasenhüttl mit seinem Tor zum 3:1 in der 61. Minute.

Unsere Schanzer präsentierten sich von Beginn an brandgefährlich: In der neunten Minute verbuchte Michael Senger die erste Chance, als er über Sussek und Kaya am Strafraumrand bediente wurde. Er traf aber nicht optimal, so dass sein Schuss aus aussichtsreicher Position zur Bogenlampe avancierte, die entschärft werden konnte. In der 22. Hätte erneut die Führung fallen können. Der Ball wurde auf Patrick Sussek durchgesteckt, der den ausrückenden Vasilj umspielte, beim Abschluss dann aber zu knapp auf der Torauslinie stand und zurücklegen musste. Die Nürnberger Abwehr hatte jedoch aufgepasst und bereinigte die Situation. Das 1:0 sollte dann auf der anderen Seite fallen: Heußen legte auf Tillman ab, dessen strammer Schuss zunächst von Fabijan Buntic pariert wurde. Der Abpraller fand jedoch Erik Engelhardt, der von der Strafraumgrenze aus trocken ins rechte Eck zur Führung einschob. Diese sollte jedoch nicht lange Bestand haben, denn die Schanzer drehten die Partie binnen zwei Minuten. In der 33. Fand eine weite Flanke Paul Grauschopf, der wiederum Kapitän Jonatan Kotzke per Kopf bediente, der aus sechs Metern zum 1:1 einnickte. Kurz darauf war es Fatih Kaya, der mit einem Schuss aus halbrechter Position zum 2:1 den FCI erneut jubeln ließ (35.). So ging es mit einer nicht unverdienten Führung für die Strobl-Elf in die Halbzeit.

Die Schanzer wechselten und so kam Thomas Keller für Kapitän Kotzke (46.). Es dauerte nicht lange, da kam erneut Fatih Kaya zum Abschluss – sein Schuss aus halblinker Position im gegnerischen Strafraum wurde aber von Vasilj in der 48. pariert. Fünf Minuten später brachte Timothy Tillman wegen einer Gelb-Roten Karte nach Foul an Gabriel Weiß sein Team in Unterzahl. Die Schanzer witterten nun ihre Chance und machten den Sack in der 61. Zu: Fatih Kaya fing einen Querpass ab und flankte von der Torauslinie nach innen zu Niko Rinderknecht, der per Kopf auf Hasenhüttl ablegte. Dieser jagte den Ball unhaltbar zum 3:1 unter die Latte. Mit Serhat Imsak für Fatih Kaya (73.) folgte der zweite Schanzer Wechsel, der sich prompt bemerkbar machte, denn Imsak scheiterte in der 79. aus spitzem Winkel nur knapp am Nürnberger Schlussmann. In der 81. Kam dann noch Marcel Kosuch für Marcus Pöllner und half mit, den zweiten Schanzer Sieg im dritten Rückrundenspiel über die Zeit zu bekommen.

FC Ingolstadt 04: Buntic – Weiß, Gerlspeck, Kotzke (46. Keller), Grauschopf, Senger – Rinderknecht, Pöllner (82. Kosuch) – Sussek, Hasenhüttl, Kaya (73. Imsak)

Weitere News

Schröck: "Bis zur allerletzten Sekunde voll da sein!"

"Schröcki" ist wieder da: Nach zweimonatiger Zwangspause feierte Tobias Schröck gegen Heidenheim sein Comeback, als er für Almog Cohen zur Halbzeit ...

mehr...

Alle ins Stadion! Die Infos zum Heimspiel gegen den SSV Jahn

Das war kein gutes FCI-Jahr, ohne Frage. Lasst es uns versöhnlich zu Ende bringen, mit drei Punkten gegen den SSV Jahn Regensburg. Auf gehts, ...

mehr...

Zwischen Mittelalter und Moderne - Der SSV Jahn aus der "nördlichsten ...

Zum Jahresabschluss 2018 kommt am Samstag der SSV Jahn Regensburg in die Schanzer Heimat. Unser FCI will dabei für Wiedergutmachung der letzten drei ...

mehr...