Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Bringt jede Menge Erfahrung in die Defensivreihe ein: Marcel Gaus. (Foto: Bösl/KBUMM)

Gaus: "Haben es in der Hand, den Funken überspringen zu lassen!"

Die Schanzer erwarten am Sonntag den 1. FC Heidenheim im heimischen Audi Sportpark. Das Team von der Ostalb ist in sechs Partien gegen den FCI noch ohne Punktgewinn, das soll auch am 17. Spieltag so bleiben, wenn es nach Linksverteidiger Marcel Gaus geht. Der 29-Jährige war zuletzt der erfahrenste Akteur in der Schanzer Hintermannschaft und erklärt im Interview mit fci.de seine Rolle in der Viererkette, die bevorstehende Aufgabe gegen den FCH und was die Zuschauer beim Jahresendspurt im Audi Sportpark erwartet!

fci.de: Hallo Gausi! Lass uns noch kurz auf das 1:1 in Darmstadt zurückblicken, gleichzeitig die erste Partie unter unserem neuen Chefcoach Jens Keller. Wie bitter war der späte Ausgleich durch den unberechtigten Elfmeter?

Marcel Gaus: Das tat schon richtig weh, weil der Elfmeter einfach ohne eigenes Verschulden entstand. Mit dem Punkt können wir am Ende dann natürlich nicht zufrieden sein. Wir haben als Mannschaft sehr gut funktioniert, standen auch nach dem Platzverweis sehr kompakt und waren sehr nah dran endlich mal zu Null zu spielen. So waren wir nach der Partie sehr wütend und enttäuscht, nichtsdestotrotz war es ein Schritt in die richtige Richtung! Man hat gesehen, dass der Trainer eine klare Handschrift hat, wir den Abstiegskampf gemeinsam annehmen und er genau weiß, worauf es ankommt. In der Analyse haben wir von ihm noch einiges an die Hand bekommen und fühlen uns somit gut gerüstet für die nächsten Aufgaben.

fci.de: Mit 29 Jahren warst du der absolute „Oldie“ im Abwehrverbund. Nimmst du dadurch eine besondere Rolle ein?

Gaus: Ehrlich gesagt hat mich Phil Neumann erst nach dem Darmstadt-Spiel drauf aufmerksam gemacht, das wäre mir sonst gar nicht aufgefallen. Auf dem Platz macht das ehrlich gesagt auch keinen Unterschied. Es geht nur darum, den Laden dicht zu halten! Die Jungs haben gezeigt, dass sie dem Druck standhalten und ihre Leistung bringen können. Wir haben noch eine Menge vor uns, da kann ich dann sicherlich ein bisschen was von meiner Erfahrung weitergeben.

fci.de: Bis Weihnachten gastieren noch Heidenheim und Regensburg im Audi Sportpark. Was habt ihr euch bis zur Winterpause vorgenommen?

Gaus: Das klingt abgedroschen, aber wir schauen wirklich nur von Spiel zu Spiel und dadurch liegt der Fokus voll auf Heidenheim. Es bringt nichts darüber zu philosophieren, was dann der nächste Schritt sein könnte, jetzt zählt nur die Partie am Sonntag! Heidenheim kommt mit großem Rückenwind und spielt eine gute Runde bisher. Sie haben in der vergangenen Saison gezeigt, dass man nach schwierigen Phasen auch nachhaltig erfolgreich weitermachen kann. Wir werden uns in dieser Woche einen klaren Plan erarbeiten, sodass wir die Partie positiv bestreiten können. Am Ende zählt nur das nackte Ergebnis und das wollen wir auf unsere Seite ziehen.

fci.de: Zwei Heimspiele in sieben Tagen: Somit könnt ihr am Sonntag nochmal richtig Eigenwerbung für das letzte Spiel 2018 am 22. Dezember gegen Regensburg betreiben. Ist das ein Ansporn in der Mannschaft?

Gaus: Definitiv! Wir haben in den letzten Spielen schon gesehen, was wir von unseren Fans zurückbekommen, wenn sie das Gefühl haben, dass wir alles geben, alles reinschmeißen und bis zur letzten Sekunde kämpfen. Wenn dieser Funke auf den Zuschauer überspringt, dann ist das ganze Stadion voll dabei und das haben wir in der eigenen Hand! In diesem Heimspieljahr haben wir bisher leider sehr wenig Eigenwerbung betrieben, das muss man ganz klar so sagen. Wir wollen aber unbedingt erreichen, dass wir das Jahr 2018 gemeinsam positiv abschließen und dafür brauchen wir jeden Einzelnen, der uns unterstützt, ob gegen Heidenheim oder dann auch zum Jahresabschluss gegen Regensburg.

Weitere News

FCI.TV: Die Schanzer Highlights gegen Bochum

13 packende Duelle und jede Menge Tore: Die bisherigen Begegnungen zwischen dem FC Ingolstadt 04 und dem VfL Bochum 1848 hatten einige sehenswerte ...

mehr...

Defensive Stabilität ist die Basis: FCI empfängt Bochum

Die Schanzer haben am Samstagnachmittag die große Gelegenheit, nach vielen Monaten einen Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen. Dann empfängt unser ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bochum

Gelingt unseren Schanzern nach zwei Auswärtserfolgen nun auch endlich der lang ersehnte zweite Heimsieg? Auf der obligatorischen Pressekonferenz ...

mehr...