Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Auf einem guten Weg in der Bundesliga: Die U 19 spielte ihre bislang beste Hinrunde im Oberhaus und hat Grund zur Freude.

Schanzer Nachwuchs: Zwischen Meisterschaft und Klassenerhalt

Das Jahr 2018 war wohl das bislang erfolgreichste in der jungen Geschichte des Schanzer Nachwuchsleistungszentrums: Der Triple-Aufstieg in die jeweils höchsten Spielklassen von U 19, U 17 und U 16 waren dabei die Highlights. Doch nach den Erfolgen des Sommers, kamen die schweren Aufgaben der neuen Spielzeit. 2018/2019 geht es für die meisten Junioren-Teams des FCI darum, die Liga zu halten oder sich in dieser zu etablieren. Einige Jungschanzer wurden so über die Sommerpause vom Meister zum Underdog - und doch schlagen sich alle weiterhin sehr gut. Wir haben deshalb zusammengefasst, wie es aktuell um die einzelnen Mannschaften steht. 

U 21: Die 28 ist Trumpf

Herausgeackert: Fast schon traditionell tat sich unsere erneut stark verjüngte U 21 zu Saisonbeginn schwer in der Regionalliga Bayern. Zahlreiche Talente mussten sich erst an die Anforderungen ihrer ersten Senioren-Saison gewöhnen, doch als der Knoten platzte, lief es plötzlich für unser ältestes Nachwuchs-Team. Eine Zahl steht dabei besonders im Fokus, denn nach 20 Partien steht die U 21 mit 28:28 Toren und 28 Punkten auf einem absolut soliden Mittelfeldplatz. Durch eine ausgeglichene Bilanz von acht Siegen, vier Remis und acht Niederlagen gab es zum Jahresabschluss den neunten Rang. 
 


U 19: Saison Nummer Drei im Oberhaus

Direkter Wiederaufstieg: Nach einem (fast perfekten) Jahr in der Bayernliga ist die Schanzer U 19 zurück in Deutschlands höchster Junioren-Liga. Das Gespann Pätzold/Karg/Wittmann führte die Jungschanzer zur bis dato erfolgreichsten Hinrunde in dieser Spielklasse, momentan steht das Team in einem sehr engen Tabellenmittelfeld auf einem guten achten Rang und nimmt Kurs auf das Saisonziel Klassenerhalt. Zur Liga
 


U 17: Der Kampf um die Bundesliga

"Ligaverbleib mit aller Macht" ist auch das Motto unserer U 17: In einem Herzschlagfinale gegen die Junglöwen sicherte sich die Kaupp-Elf in der vergangenen Saison den Platz in der Bundesliga, doch als unerfahrener Aufsteiger hatte das Team etwas Startschwierigkeiten. Dennoch fing sich das Team und sorgte nach stets guten Leistungen schließlich auch für die dazu passenden Ergebnisse. Momentan verfügt unsere U 17 über ein kleines Zwei-Punkte-Polster zu den Abstiegsrängen und brennt schon jetzt darauf, sich den Klassenverbleib 2019 mit vollem Einsatz zu sichern. Zur Liga
 


U 16: Trotz Altersunterschied mittendrin

Der dritte Aufsteiger im Bunde: Unsere U 16 rangiert als dritter Teil des Meister-Trios in der Rolle des Aufsteigers im Mittelfeld der Bayernliga. Die Elf von Alex Käs, in den meisten Duellen durchweg ein Jahr jünger als der jeweilige Gegner, wusste dabei durchaus zu überzeugen und steht mit fünf Siegen, drei Remis und sechs Niederlagen auf dem siebten von 14 Plätzen. Zur Liga
 


U 15: Gegen Bayerns Beste

Ebenfalls ganz oben: Auch unsere U 15 spielt in der höchstmöglichen Liga dieser Alterklasse. Die Regionalliga Bayern ist dabei mit den besten Nachwuchsteams des Bundeslandes gespickt und daher eine echte Herausforderung. Unsere Jungschanzer schlagen sich aber wacker und stehen mit zehn Zählern fünf Punkte vor dem einzigen Abstiegsplatz der Liga. 2019 will das Team von Coach Dominique Herrmann trotzdem weiter angreifen und sich noch den ein oder anderen Sieg sichern. Zur Liga 
 


U 14: Den Bock umgestoßen

Dreierpack zum Abschluss: In der U 14-Förderliga für NLZ-Teams konnten sich unsere Jungs nach einem schweren Start zum Jahresende noch drei Siege gegen den "Club", 1860 und Fürth erkämpfen - damit verließ das Team dann zum Hinrundenende auch den letzten Tabellenplatz. In einer Liga ohne Auf- und Absteiger, in der es vor allem um die Nachwuchsförderung geht, ist die positive Entwicklung trotzdem eine tolle Sache und die Reichler-Elf will im kommenden Jahr dort weitermachen, wo sie 2018 aufgehört hat. Zur Liga
 


U 13: Gefördert und gefordert

Unser zweites Team in einer NLZ-Förderliga steht ebenfalls auf dem vorletzten Rang und konnte sich bislang zwei Siege erspielen. Auch bei unserer U 13 steht vor allem die sportliche Weiterentwicklung der jungen Kicker im Vordergrund und doch sind die umkämpften Duelle mit den umliegenden Nachwuchsleistungszentren immer wieder etwas Besonderes! Zur Liga


U 12: Jünger und wilder

Unsere U 12 wirbelt in der Bezirksoberliga als jüngerer Jahrgang fleißig mit: Durch sechs Siege, fünf Remis und nur zwei Niederlagen steht das Team auf einem starken vierten Rang im Raum Oberbayern. Insbesondere die mit lediglich zwölf Gegentoren zweitbeste Defensive der Liga ist ein Zeichen dafür, dass die Jungs ihre körperlichen Nachteile mit geschlossenem Auftreten und ihrer Technik vergessen machen können. Zur Liga


U 11: Die Jüngsten machen die Region unsicher

Auch beim FC Ingolstadt 04 gibt's Kreisklasse: Allerdings treten unsere Jungschanzer aus der U 11 gegen U 13-Teams an. Trotz des Altersunterschieds spielte sich unser jüngstes Nachwuchs-Team bis auf den zweiten Rang nach vorne, nur der ungeschlagene VfB Eichstätt steht mit fünf Zählern Abstand vor dem FCI. Im Frühjahr 2019 wird weitergewirbelt, bis dahin geht es, wie für die meisten Schanzer Junioren-Mannschaften, in den Hallen der Region und Deutschlands um Titel, Tore und Budenzauber! Zur Liga 

Weitere News

Die Highlights im Zusammenschnitt: Unser Testsieg gegen Halle

Die Schanzer haben ihren ersten Test 2019 auf heimischem Boden erfolgreich absolviert. Im arbeitsreichen Spiel gegen den Halleschen FC gelang ein ...

mehr...

Schanzer Fan-Forum wieder erreichbar!

Es ist zurück: Durch die freiwillige Unterstützung und Übernahme eines Fans kann das beliebte Schanzer Fan-Forum wieder in Betrieb genommen werden. ...

mehr...

Großer Zusammenhalt auf dem Neujahrsempfang 2019

Rund 350 Gäste begrüßten die Schanzer zum diesjährigen Neujahrsempfang im Audi Sportpark, bereits die fünfte Auflage des Events. Die Aufbruchsstimmung ...

mehr...