Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Konstantin Kerschbaumer in Aktion (Foto: Bösl / KBUMM).

Zum Abschluss keine Punkte: FCI unterliegt dem Jahn

Zum Jahresausklang konnte unser FCI den Anschluss an die Nichtabstiegsränge nicht herstellen. Gegen den SSV Jahn Regensburg unterlag man am Ende mit 1:2. Damit gehen die Schanzer als Letzter der 2. Bundesliga in die Winterpause.

Vor 10 038 Zuschauern schickte Trainer Jens Keller die identische Startelf der Vorwoche in das Donauderby. Von Anfang an prägten Zweikämpfe das Duell der beiden Kontrahenten, wobei die ersten Offensivakzente von den Hausherren kamen. Ein schnell vorgetragener Angriff mit flüssigem Kombinationsspiel in der 4. Minute hätte schon zur Führung führen können, doch Dario Lezcano kam einen Schritt zu spät, sodass Philipp Pentke keine Probleme hatte. Sonny Kittel kam in der 11. Minute zum Abschluss per Kopf, konnte den Ball aber nicht ausreichend platzieren oder mit Druck versehen (12.).

Robert Leipertz und Konstantin Kerschbaumer hätten kurze Zeit später auf 1:0 stellen müssen, vergaben jedoch beide aus aussichtsreicher Position (17.). Wie schon so oft vorher gehörte die Anfangsphase des Duells mit dem Jahn einmal mehr dem FCI – bekanntermaßen hieß der Sieger jüngst dann trotzdem stets Regensburg. Und die Oberpfälzer kamen: Ballverlust Leipertz an vorderster Front, schneller Gegenzug der konterstarken Gäste, und am Ende war es Fabijan Buntic im Tor des FCI, der gegen Albion Vrenezi rettete (21.). Zur Führung reichte dann letzten Endes ein langer Ball aus dem Halbfeld, getreten von Benedikt Saller in der 28. Minute. Er fand im Strafraum Hamadi Al Ghaddioui, der mit dem Kopf zur Stelle war.

Ein sichtlicher Schock für die Gastgeber, die sich im letzten Spiel des Jahres viel vorgenommen hatten. Die Folgeminuten plätscherten dahin und die Verunsicherung war unseren Schanzern anzusehen. George hätte in der 34. Minute schon für die Vorentscheidung sorgen können, setzte das Spielgerät jedoch freistehend am rechten Torpfosten vorbei. In der wohl kritischsten Phase der ersten Halbzeit zeigten die Schanzer jedoch Leidenschaft und Schneid – und kamen durch einen schnellen Gegenstoß und Sonny Kittel auf Zuspiel von Leipertz zum Ausgleich (39.). Kurz darauf sah Marcel Gaus Gelb, sodass die komplette, linke Seite frühzeitig „vorbelastet“ agieren musste. Paulo Otavio hatte zuvor nämlich auch schon die Verwarnung erhalten. Mit dem Remis ging es in die Pause.


Sonny Kittel bejubelt den Ausgleich (Foto: Bösl / KBUMM).

Keller schickte seinen FCI unverändert in den zweiten Abschnitt der Begegnung. Ein Aufschrei ging durch die Arena, als Otavio in der 52. Minute im Strafraum zu Fall ging, der Pfiff jedoch ausblieb. Es blieb bissig und hitzig auf dem Grün, die Mannschaften schenkten sich nichts im "Donauderby" zum Jahresausklang. Nun prasselte der Regen auf den bereits gezeichneten Rasen ein, lautstarke Sprechchöre peitschten Konstantin Kerschbaumer, Almog Cohen und Co. weiter nach vorne. Doch eine gefährliche Ecke von Leipertz brachte leider nichts ein (62.). Kurz darauf wurde der 25-Jährige, der sich am Oberschenkel verletzt hatte, durch Stefan Kutschke ersetzt.

Die Hausherren dominierten nun die Partie, der Jahn verteidigte jedoch geschickt und konterte gefährlich. Fast wäre die erneute Führung gefallen (70.), doch Buntic war zur Stelle. Dann der zweite Schock des Tages: Im Gegenzug fand Stolze erneut Al Ghaddioui, der aus kurzer Distanz vollstreckte (76.). Gaus hätte den Ball fast noch mit dem Fuß weggespitzelt bekommen, erreichte die Kugel aber nicht mehr ganz. Der Rückstand für den FCI, der in dieser Phase eigentlich mehr vom Spiel hatte. Gaus und Otavio kamen noch zu Abschlüssen aus dem Halbfeld, konnten aber keine Gefahr mehr erzeugen. Auch die eingewechselten Osawe und Benschop (beide 79.) konnten nicht mehr entscheidend eingreifen.

So fand ein für den FCI gebrauchtes Jahr einen frustrierenden Abschluss: Mit nur zehn Punkten auf dem Konto überwintern unsere Schanzer auf dem letzten Platz und haben im neuen Jahr 16 Spiele Zeit, um den Klassenerhalt doch noch zu schaffen.

FCI: Buntic – Ananou, Neumann, Gimber, Gaus – Kerschbaumer (79. Benschop), Cohen, Kittel – Leipertz (63. Kutschke), Lezcano (79. Osawe), Otavio

Weitere News

Niederlage im Testspiel gegen Greuther Fürth

Unser FC Ingolstadt 04 trat am Freitagvormittag gegen die SpVgg Greuther Fürth in einem nicht öffentlichen Testspiel an. Jens Keller ließ vor der ...

mehr...

Sponsorentreff bei Fahrrad Willner: Acht Endspiele und eine große ...

Rund 120 Besucherinnen und Besucher besuchten das Sponsorentreffen bei Fahrrad Willner in Friedrichshofen, einmal mehr ein klares Bekenntnis zu den ...

mehr...

2. Bundesliga führt zur Saison 2019/20 Video-Assistent ein

Der Video-Assistent wird zur kommenden Saison 2019/20 auch in der 2. Bundesliga eingeführt. Dafür sprachen sich die Club-Verantwortlichen der 2. ...

mehr...