Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Unsere U 19 bestritt hochkarätige Tests gegen den BVB und Köln.

Zahlreiche Turnierteilnahmen: Alle Jugendergebnisse vom Wochenende

Auch am zweiten Januarwochenende waren unsere Jungschanzer in zahlreichen Hallenwettbewerben unterwegs. So erreichte die U 21 vor der Abreise ins Trainingslager in Gitschberg/Jochtal den 5. Rang von 128 Startern in Sindelfingen, während sich die U 19 auf hochkarätiger Testspielreise im Ruhrpott befand. Diese und weitere Ergebnisse haben wir wie immer für euch in den Jugendergebnissen zusammgefasst:

U 21:
Fünfter Platz beim Hallenturnier in Sindelfingen

Die Schanzer U 21 hat beim Hallenturnier in Sindelfingen den fünften Rang von insgesamt 128 Teilnehmern belegt. In der Hinrunde am Samstag für die Qualifikation am Sonntag setzte sich das Team von Tobias Strobl gegen Schönaich (2:0), Nellmersbach (3:0) und Merklingen (7:0) durch – gegen Darmsheim gab es ein Remis (1:1). Am folgenden Tag schlugen die Schanzer Rutesheim (3:1), Fautenbach (5:0) und Dagersheim (1:0). Erst im Viertelfinale scheiterte der FCI dann an Titelverteidiger VfL Sindelfingen mit 0:2.

Chefcoach Strobl zeigte sich durchaus zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge: „Die Jungs haben sich dort sehr ordentlich präsentiert. Aufgrund des intensiven Turniermodus sind wir sehr froh, dass wir verletzungsfrei geblieben sind. Es ging darum, nach dem Auftakt wieder ein Gefühl für den Ball zu bekommen und meine Mannschaft hat gezeigt, mit wie viel Spaß und Ehrgeiz sie schon jetzt zur Sache geht.“



U19:
Auf Testspielreise im Ruhrpott
Eine Woche nach dem Start in die Rückrunde startete die U19 vergangenen Freitag mit dem gesamten Kader in Richtung Nordrhein-Westfalen. Zu den zwei Testspielen gegen den Erstplatzierten der A-Jugend Bundesliga West Borussia Dortmund (2:3) am Samstag und dem zweiten Test am Sonntag gegen den Drittplatzierten 1. FC Köln (0:4), stand auch noch der Besuch des deutschen Fußballmuseums in Dortmund auf dem Programm.
„Eine gelungene Reise, in der auch die Mannschaft in der sehr kurzen Vorbereitung zum Rückrundenauftakt noch einmal gemeinsam viel Zeit verbringen konnte“, resümierte Cheftrainer Roberto Pätzold.
Nach einem freien Abend für die Mannschaft am Freitag, reiste die Truppe um Kapitän Tim Kraus dann am Samstag nach Dortmund, wo die Jungschanzer ihr erstes Spiel gegen den BVB absolvierten. Die erste Halbzeit konnten die Schanzer mit 2:1 für sich entscheiden. Zur Halbzeit stellte Coach Pätzold dann elf Neue auf den Platz. Die Partie endete schlussendlich mit 3:2 für die Borussen. Anschließend verbrachte die Mannschaft gemeinsam ein paar Stunden im deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Die Geschichte des deutschen Fußballs bot für einige neue und interessante Einblicke.
Der zweite Test folgte am darauffolgenden Tag gegen den 1. FC Köln. Auch hier wurde wieder fleißig durchgemischt. Dieser Test endete mit einem deutlichen 0:4 für die Heimmannschaft.
„Das Wochenende war ein rundum erfolgreicher Start in die Vorbereitung. Wir konnten uns gegen zwei sehr starke Gegner messen, viel Spielzeit gewinnen und wieder zurück in das Wettkampfgefühl switchen. Ein super Nebeneffekt war natürlich, dass wir zwischen den beiden Spielen viel und qualitative Zeit verbringen konnten. Man konnte sehen, dass wir alle wieder richtig Lust auf die Rückrunde haben.“ Resümierte Roberto Pätzold das Wochenende.



U17:
13. Platz beim „Range Bau Cup“

Die U17 war am Wochenende in Berlin beim „Range Bau Cup“ im Einsatz. In der Vorrunde fanden die Jungs anfangs schwer ins sehr gut besetzte Bundesliga-Turnier, da zuvor nicht in der Halle trainiert wurde. Dennoch zog der FCI mit zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Remis in die Zwischenrunde ein. Dort schlugen die Schanzer den SC Borgfeld (3:2), Energie Cottbus (3:2) und unterlagen Tennis Borussia Berlin mit 2:3. Das anschließende Spiel um Platz 13 gewann der FCI anschließend gegen den 1. FC Magdeburg mit 2:1.



U15:
5. Platz in Grafenrheinfeld

Die U15 belegte beim sehr gut besetzten Turnier in Grafenrheinfeld bei Schweinfurt einen ordentlichen 5. Platz. Nach Siegen gegen den Halleschen FC (3:1), die Kickers Offenbach (3:2) und gegen den TSV Großbardorf (4:2) bei einem Remis (3:3 gegen den FC Kaiserslautern) und einer Niederlage gegen die Stuttgarter Kickers (0:5) scheiterte man aufgrund der verlorenen Sondertabelle gegenüber dem Halleschen FC und den Stuttgarter Kickers (alle 10 Punkt nach der Vorrunde) am Halbfinaleinzug, so dass sich die Schanzer im Spiel um Platz 5 gegen den TSV 1860 München zu behaupten hatten und dies auch verdient mit 2:0 gewannen. Den Turniersieg holte sich Eintracht Braunschweig.



U14:
9. Platz beim Sparkassen-Cup

Vergangenes Wochenende war die U14 beim 2-tägigen Sparkassen-Cup in Haiterbach. Mit einem 6:0 Sieg gegen die SG Schönbronn war es ein erfolgreicher Start in den Turniertag. Durch einen weiteren Erfolg gegen den Gastgeber TSV Haiterbach (8:0), einem Unentschieden gegen SSV Reutlingen (1:1) und einer bitteren 0:7 Niederlage gegen den späteren Turniersieger SC Freiburg, zog man als Tabellendritter in die Zwischenrunde ein. Am nächsten Tag traf man dann auf Bayer 04 Leverkusen, TSG 1899 Hoffenheim und den DFB-Stützpunkt Tumlingen. In einem ansehnlichen Spiel gegen Leverkusen verlor man mit 2:0. Leider war auch das Spiel gegen die TSG aus Hoffenheim weniger erfolgreich. Durch eine turbulente Schlussphase verspielte man eine 2:1-Führung und verlor das Aufeinandertreffen noch mit 5:2. Mit einem 3:2-Sieg im letzten Spiel der Zwischenrunde gegen den DFB-Stützpunkt sicherte man sich den 5. Platz und landete damit enttäuschender Weise nur in der Trostrunde. Zwei Siege gegen FC St.Gallen (5:0) und dem DFB Stützpunkt Gärtringen (3:2) ließen dann den 9.Platz von insgesamt 20 teilnehmenden Vereinen rausspringen.



U13:
8. Platz beim Main Soccer Cup in Schweinfurt

Am Samstag war die U13 beim Main Soccer Cup in Grafenrheinfeld bei Schweinfurt. Nach einer bitteren 2:3-Niederlage nach 2:0-Führung gegen den späteren Gruppensieger Wehen Wiesbaden folgten Siege gegen Sonnenhof Großaspach (3:2) sowie Rot-Weiß Erfurt (3:1) und Niederlagen gegen Kirchheim und Großbardorf (jeweils 0:3). Im Spiel um Platz Sieben unterlagen die Schanzer klar mit 0:4.
Am nächsten Tag ging es für die Jungschanzer nach Schrobenhausen zum Weilachtal-Cup. Hier startete man gut in den Tag und schlug sowohl die JFG Neuburg (3:0), als auch Planegg-Krailing (3:2). Nach einer unglücklichen Niederlage gegen 1860 München (2:4), schlug man in letzter Minute den TSV Kottern (2:1) und hatte gegen physisch starke Wendelsteiner ein Endspiel um das Halbfinale, welches man nach großen Fight knapp mit 2:3 verlor und ausschied. 
Kevin Ulrich über die Leistung seiner Schützlinge: "Das Wochenende muss man sicherlich zweigeteilt sehen. Mit dem Turnier am Sonntag können wir zufrieden sein, auch wenn wir das Halbfinale knapp verpasst haben. Die Leistungen in den Spielen waren ansprechend, letztlich fehlte uns in den entscheidenden Situationen ein wenig das Matchglück. Am Samstag hingegen waren wir nicht immer auf der Höhe, was vielleicht bei dem ein oder anderen auch noch an der langen Pause lag. Zusammenfassend können wir die Ergebnisse dennoch sehr gut einschätzen und wissen, woran wir zu arbeiten haben. Das werden wir in der Vorbereitung angehen."

Weitere News

Die Stimmen nach dem Sieg in Bielefeld

Nach dem Sieg auf der Alm sind die Schanzer wieder voll im Geschäft im Kampf um den Relegationsplatz! Wie sich die Protagonisten nach der Begegnung ...

mehr...

3:1 in Bielefeld: Die Schanzer holen drei wichtige Punkte

Kampfgeist und Engagement haben sich ausgezahlt! Unsere Schanzer konnten auf der Alm in Bielefeld verdient die drei Punkte entführen. Und das, obwohl ...

mehr...

Aus dem Herzen Sachsens: Dynamo Dresden im Portrait

An dieser Stelle stellen wir euch die Gegner der Schanzer in der 2. Bundesliga vor. Diesmal im Portrait: Dynamo Dresden. Nach dem 0:2  im Hinspiel ...

mehr...