Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Die Gäste der zweiten Schanzer Runde.

Volle Hütte und spannende Einblicke bei der zweiten Schanzer Runde

„Gmiatlicher Abend“ im Gasthaus Pfafflinger in Neuburg: Am Donnerstag luden der FC Ingolstadt 04 sowie seine Partner DONAUKURIER und Herrnbräu zur zweiten Schanzer Runde, die ganz unter dem Motto „Nachwuchs beim FCI“ stand.

Zu Gast bei der von Torsten Krauskopf moderierten Runde waren dieses Mal Roland Reichel, sportlicher Leiter des Schanzer Nachwuchsleistungszentrums, Dirk Behnke, Leiter der Audi Schanzer Fußballschule und Wolfgang Knoll, der seit 2008 im Sportmarketing der AUDI AG für die Vermarktung der deutschen Fußballsponsorings von Audi zuständig ist und damit großen Anteil an der Förderung der Schanzer Nachwuchsarbeit hat. Als besondere Gäste waren zudem U 17-Spieler Moritz Mühlrath und sein Vater Michael anwesend, die spannende Einblicke in den Alltag und die Herausforderungen des Schanzer NLZs gaben. Außerdem gesellte sich FCI-Keeper Fabijan Buntic nach dem erfolgreichen Test gegen Regensburg zur Runde.



Bei gutem Essen und einem Bierchen tauchten die Redner und zahlreich anwesenden Schanzer Fans von der ersten Minute an tief in die Materie ein. Dirk Behnke schilderte, wie der fließende Übergang von der Audi Schanzer Fußballschule in das NLZ gelingen kann und welche Herausforderungen sein Team meistern muss, um den mehreren tausend Kindern gerecht zu werden, denen der Fußball vor allem Spaß machen soll. Roland Reichel betonte, wie stolz der FCI auf sein regionales Profil ist, das sich in den Jugendmannschaften widerspiegelt. So verzichtete die Schanzer U 21 sowohl im Sommer als auch im Winter auf externe Transfers und bestreitet eine gute Regionalliga-Saison mit ehemaligen U 19-Eigengewächsen. U 17-Linksverteidiger Moritz Mühlrath war selbst in jungen Jahren zu Gast bei der Audi Schanzer Fußballschule und hat sich seitdem Jahr für Jahr im NLZ des FCI durchgesetzt. Auch sein Vater ist leidenschaftlicher Unterstützer, der sich kein Spiel entgehen lässt und seinen Sohn bei jedem Auswärtsspiel unterstützt.



Nach dem erfolgreichen Test gegen Regensburg (5:0) gesellte sich auch FCI-Keeper Fabijan Buntic zur Runde und sprach über seine ersten Einsätze in der 2. Bundesliga. Außerdem gab er Nachwuchstalent Mühlrath einen Tipp mit auf den Weg: „Du spielst immer für dein Team und dich selbst und nicht für andere. Natürlich musst du auf vieles verzichten, aber am Ende wirst du belohnt, wenn du immer alles gibst!“. Abgerundet wurde die Runde von Wolfgang Knoll, der mit viel Herzblut Schanzer Unterstützer der ersten Stunde ist. Er sprach über die aktuelle Situation der FCI-Profis: „Natürlich merkt man, dass die Tabellenposition nicht gerade zum Jubeln einlädt. Aber Jens Keller ist ein Trainer, dem die Leute viel zutrauen und ich bin mir sicher, dass wir das Ruder rumreißen können.“ Auch zur Zukunft des NLZs äußerte er sich zuversichtlich: „Wir haben schon sehr viel erreicht und werden in den nächsten Jahren weiter daran arbeiten, Talente aus der Region mit dem FCI zu identifizieren.“



Alle anwesenden Schanzer durften sich also über eine rundum gelungene zweite Schanzer Runde freuen, die in den nächsten Monaten in Kooperation mit den Partnern Donaukurier und Herrnbräu an einem anderen Standort eine Neuauflage erleben wird.

Weitere News

Saibene: "Ich lege großen Wert auf die Spiele"

Am Mittwoch steht "lediglich" ein Programmpunkt auf dem Tableau für unsere Profis: Das Testspiel gegen den SKN St. Pölten, den österreichischen ...

mehr...

"Sex, Drugs and KFC Uerdingen": Der Krefelder Verein im Portrait

Der Blick geht nach vorne, denn unsere Schanzer erwarten in der kommenden Saison zahlreiche neue oder altbekannte Kontrahenten und Spielstätten: Wir ...

mehr...

Zweite Vorbereitungswoche: Die Schanzer starten mit Kraftzirkel

Wille, Kondition und Kraft - schon vor Beginn der neuen Spielzeit müssen unsere Jungs alles auch sich herausholen. Beim Training am Montagvormittag ...

mehr...