Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Top Wochenende für den Schanzer Nachwuchs: Unter anderem gewann unsere U 21 ihre beiden Tests. (Foto: Bergmaier)

Überragendes Nachwuchs-Wochenende - Alle Jugendresultate

Drei Turniersiege und ein herausragender Ligaerfolg: Neben den FCI-Profis erlebte auch unser Schanzer Nachwuchs ein äußerst erfolgreiches Wochenende. Unter anderem gewannen die Jungschanzer die Bayerischen-, Oberbbayerischen- und die Kreis-Hallenmeisterschaften und qualifizierten sich somit jeweils für die anstehenden Turniere auf höherer Ebene. Ein großes Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt setzte indes unsere U 19 in der A-Junioren-Bundesliga. Als einziges Ingolstädter NLZ-Team, das sich schon im Ligabetrieb befindet, schlug die Pätzold-Elf die favorisierte TSG 1899 Hoffenheim klar mit 3:0. Wir haben wie immer alle Ergebnisse zusammengefasst!




Schanzer U 19 bezwingt Hoffenheim klar

FC Ingolstadt 04 – TSG 1899 Hoffenheim 3:0

Die Schanzer U 19 konnte am Samstagmittag die TSG aus Hoffenheim mit 3:0 (2:0) besiegen und klettert damit auf den 6. Tabellenplatz der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Nach dem Remis vergangene Woche gegen den FC Bayern München konnte man erneut gegen ein hochkarätig besetztes Team Punkte einfahren und den Abstand zum ersten Abstiegsplatz auf sieben Zähler halten.  

Die Jungschanzer um den zuletzt gelbgesperrten Kapitän Tim Kraus, setzten die Gäste aus Baden-Württemberg bereits früh unter Druck. Der Achtelfinalist der diesjährigen UEFA Youth League hatte große Probleme, sich diesem zu entziehen und musste bereits in der vierten Spielminute erstmals den Ball aus dem eigenen Tor holen. Eine Hereingabe des FCI konnten die Spieler von Trainer Marcel Rapp nicht klären und Philipp Herrmann sorgte für die 1:0-Führung der Schanzer.


Gegen den Favoriten aus dem Kraichgau voll auf der Höhe: Unsere Jungschanzer holten sich verdiente drei Punkte. (Foto: Schellenberg)

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war es dann zunächst zwei Mal FCI-Keeper Lukas Schellenberg, der gegen Filip Stojilkovic sowie Amid Khan Agha zur Stelle war. Auf der anderen Seite sorgten die Schanzer immer wieder durch schnelle Vorstöße und Standards für Gefahr. So auch in der 31. Spielminute: Nach einem Eckball landete der Ball bei Filip Bilbija, der mit seinen vierten Saisontreffer die 2:0-Halbzeitführung markierte.

Auch in den zweiten 45 Minuten war die Mannschaft von Chefcoach Roberto Pätzold vor allem gegen den Ball sehr präsent. Die Hoffenheimer kamen kaum gefährlich vor das Tor des FC Ingolstadt 04, ehe Mario Gratzl in der 57. Minute für die Entscheidung sorgte.

Roberto Pätzold nach dem Spiel: „Natürlich sind wir über den heutigen Auftritt und das Ergebnis glücklich. Wir waren heute – im Gegensatz zu letzter Woche – kaltschnäuziger vor dem Tor und haben verdient gewonnen. Trotzdem ist diese Situation nur eine Momentaufnahme. Die nächsten Spiele werden uns wieder alles abverlangen. Für uns ist es wichtig, sich jetzt nicht blenden zu lassen, sondern den Fokus auf die letzten Schritte auf dem Weg zum Klassenerhalt zu machen.“

Tore: Hermann, Bilbija, Gratzl



U 17 wird Bayerischer Hallenmeister

Am vergangenen Samstag konnte die U 17 des FC Ingolstadt 04 bei den Bayerischen Futsal-Meisterschaften glänzen und holte sich verdient den Titel. Nach einer Auftaktniederlage wurden die Jungschanzer immer stärker und gewannen ihre weiteren Gruppenspiele sowie das Halbfinale sehr souverän. Im Finale trafen dann zwei ebenbürtige Teams aufeinander. Nach ausgeglichenen spannenden zwölf Minuten und einem darauf folgenden Sieben-Meter-Schießen gegen die SE Eintracht Freising, feierten die Jungschanzer der U 17 erstmalig den Hallentitel.


Grund zum Feiern: Unsere U 17 sicherte sich den Titel in Herrieden (Mittelfranken).

Testspielsieg zum Abschluss der Vorbereitung

Nach dem Gewinn der Bayerischen Hallenmeisterschaft am Samstag stand am Sonntag das letzte Testspiel vor Rückrundenstart gegen die U19 des FSV Erlangen-Bruck an. Unsere Jungschanzer nahmen von Anfang an das Heft des Handelns in die Hand und spielten eine sehr dominante Anfangsphase. Jedoch blieben die ersten Torchancen ohne Ergebnis. Erst in der 37. Spielminute erzielte Neuzugang Imre Pardi das verdiente 1:0 und damit die verdiente Pausenführung.

Der zweite Durchgang begann ebenfalls positiv: Im Minutentakt ergaben sich gute Möglichkeiten, welche jedoch alle ungenutzt blieben. So blieb es trotz sehr vieler guter Chancen bei einem hochverdienten 1:0-Sieg unserer U 17 zum Abschluss der Vorbereitung auf die Rückrunde.

Diese beginnt am kommenden Sonntag, den 17. Februar, um 13 Uhr auf dem Kunstrasen neben dem Audi Sportpark gegen den SV Stuttgarter Kickers.

Tor: Pardi

Coach Patrick Kaupp: „Das war ein sehr erfolgreiches und äußerst gelungenes Wochenende für meine Jungs der U 17. Wir haben beim Futsal in der Halle und auch im Testspiel am Sonntag sehr dominanten Fußball gespielt. Eine Bestätigung, die Allen gut tut und das Selbstvertrauen stärkt! Vor allem am Sonntag haben wir über weite Strecken sehr gut im Angriffsspiel agiert und uns eine Menge Torchancen erspielt bzw. erarbeitet. Der Fokus zielt auf die erste Rückrundenpartie in der Bundesliga und wir werden kommenden Sonntag für die anstehende Aufgabe gegen den SV Stuttgarter Kickers bereit sein.“



U16 mit Testspielreise ins Ruhrgebiet

Die Schanzer U 16 war am vergangenen Wochenende zu einer Testspielreise in Nordrhein-Westfalen unterwegs.

Am Samstag stand auf dem Trainingsgelände von Borussia Dortmund ein Leistungsvergleich mit den U 16-Teams des BVB und Werder Bremen auf dem Programm. Nachdem man das erste Spiel gegen Bremen durch ein Tor von Felix Brandl mit 1:0 gewinnen konnte, musste man sich in den drei anderen Spielen geschlagen geben (0:3 und 0:4 gegen Dortmund, 0:2 gegen Bremen) und nahm somit den dritten Rang bei diesem Vergleich ein.
Am Sonntag testeten die Jungschanzer dann gegen die Altersgenossen des VfL Bochum 1848. Gegen aggressive und robuste Gastgeber tat man sich vor allem in der Anfangsphase schwer und verlor letztlich mit 0:4.

Fazit von Trainer Alex Käs: „Natürlich können wir mit den Ergebnissen unserer NRW-Reise insgesamt nicht zufrieden sein. Allerdings haben wir auch bewusst gegen richtig gute Mannschaften getestet und gesehen, wo wir noch Nachholbedarf haben. Deshalb darf man die Ergebnisse jetzt nicht zu hoch hängen, wenngleich wir bis zum Saisonstart am 2. März noch einiges an Arbeit vor uns haben. Insgesamt war es für die Jungs jedoch ein interessantes Wochenende mit viele neuen Eindrücken."



Schanzer U 15 auf Testspielreise

FC Ingolstadt 04 - VfL Bochum 1:1
FC Ingolstadt 04 - SV Wehen-Wiesbaden 3:2


Zu einem Testspielwochenende machte sich die U 15 am Freitag nach Schulschluss auf. Am Samstag stand mit der U 15 des VFL Bochum ein Vertreter der Regionalliga West auf dem Testspielprogramm, bevor es am Sonntag zum Duell mit dem SV Wehen-Wiesbaden aus der Regionalliga Süd kam. Am Freitag reisten die Jungschanzer in ihr Hotel in Bottrop, ehe man sich am Samstagvormittag zu einem gemeinsamen Stadtspaziergang mit der U 16 in Bochum traf. Am Nachmittag erfolgte dann er Anpfiff gegen den VfL Bochum.

Die Schanzer kamen und gut in die Partie und erzielten folgerichtig auch den verdienten Führungstreffer zum 1:0. Danach versäumten sie es aber, den zweiten Treffer nachzulegen, so dass die erste Halbzeit mit einer knappen Führung endete. Im zweiten Durchgang kamen die Bochumer besser aus der Kabine und erzielten das verdiente 1:1. Mit der letzten Aktion des Spieles beförderte ein Ingolstädter das Spielgerät erneut in des Gegners Maschen, jedoch hatte das Schiedsrichtergespann eine Abseitsposition erkannt, womit es beim leistungsgerechten 1:1 blieb.

Direkt im Anschluss an die Partie reiste die U 15 weiter in ihr nächstes Quartier in Limburg. Am nächsten Morgen stand ein kurzer Stadtspaziergang in der schönen Altstadt auf dem Programm, danach folgte die Weiterreise in den Taunus zum Spiel gegen den SV Wehen-Wiesbaden. Bei äußerst widrigen Bedingungen entwickelte sich ein ansehnliches Spiel mit guten Offensivaktionen auf beiden Seiten, das die Schanzer letztlich nicht unverdient mit 3:2 gewinnen konnten. Lediglich mit den ersten 20 Minuten in der zweiten Halbzeit konnte das Trainergespann Hermann/Sauer nicht zufrieden sein, denn hier verloren die Jungschanzer etwas die Ordnung und mussten so auch verdient den Ausgleich nach zwischenzeitlicher 2:0-Führung hinnehmen. Im Anschluss fingen sich die Schanzer aber wieder und konnten durch einen Sonntagsschuss in den Winkel den Siegtreffer erzielen.

Cheftrainer Dominique Hermann: „Ich bin mit dem 2,5-tägigen Ausflug hochzufrieden. Die Jungs haben sehr konzentriert gearbeitet und auch abseits des Platzes hatten wir jede Menge Spaß. Den freien Montag haben sich die Spieler redlich verdient und wir freuen uns schon jetzt auf das Finale der Bayerischen Hallenmeisterschaft am Samstag in Neuburg an der Donau. Am Sonntag geht es dann nach Bamberg zum nächsten Testspiel.“



U 14 unterliegt der U 15 vom ASV Cham mit 0:2

Im ersten Testspiel 2019 verlor unsere U 14 gegen die C-Junioren-Bayernliga-Mannschaft des ASV Cham mit 0:2 (0:1/0:0/0:1). Aufgrund einer schwachen Anfangsphase der Jungschanzer gelang den Gästen aus der Oberpfalz nach nur zwei Minuten die Führung. Im weiteren Spielverlauf waren es die Schanzer, die immer besser in das Spiel fand und sich einige Torchancen herausspielten. Auch im zweiten Drittel zeigte man auf heimischen Kunstrasen ordentlichen Offensivfußball, leider ohne Erfolg. Nach 55 Minuten erhöhte der ASV Cham durch einen sehenswerten Treffer auf 2:0. In den letzten 20 Minuten waren es dann wieder die Hausherren, die das Spiel kontrollierten. Leider gelang es der Reichler-Elf an diesem Tag nicht, die zahlreichen Chancen zu verwerten und so unterlag der FCI im ersten Test der Wintervorbereitung.



U 13 wird Zehnter in Feucht und gewinnt die Oberbayerische Hallenmeisterschaft

Die U 13 erlebte ein durchwachsenes Turnierwochenende. Am Samstag waren die Jungschanzer bei den gut besetzten „Rahmer Hallenmasters“ in Feucht zu Gast. In einer schweren Vorrundengruppe mussten sie sich leider gegen den späteren Turniersieger Dynamo Dresden (0:3), SSV Jahn Regensburg (0:1) und Eintracht Bamberg (1:2) geschlagen geben und erreichten damit punktlos die Trostrunde. In dieser erreichte man gegen die zwei teilnehmenden Teams der Feuchter Gastgeber einen Sieg (3:0) und ein Unentschieden (2:2), abschließend unterlag man Rosenheim 1:2 und belegte damit Rang Zehn.

Am Sonntag stand dann die Oberbayerische Hallenmeisterschaft in Oberding an. In einer sehr ausgeglichenen Gruppe gelang den Jungschanzern ein überzeugender 2:0-Auftaktsieg gegen den TSV 1860 Rosenheim. Anschließend musste man sich trotz guter Leistungen und klarem Chancenplus mit zwei torlosen Remis gegen Teutonia München und Wacker Burghausen zufrieden geben. Durch einen abschließenden 2:1-Erfolg über den SC Unterpfaffenhofen sicherte man sich trotzdem den verdienten Gruppensieg. Im Halbfinale drehte der FCI-Nachwuchs einen frühen Rückstand gegen die TuS Geretsried noch zu einem 3:1 und zog somit ins Finale ein. Dort warteten erneut die Burghausener, die sich im Turnierverlauf enorm steigerten. In einem engen und taktisch geprägten Endspiel erzielten die Jungschanzer das einzige Tor und krönten sich damit zum Oberbayerischen Hallenmeister. Damit qualifizierten sie sich für die Bayerische Hallenmeisterschaft am 23. Februar in Bad Neustadt an der Saale.

Trainer Kevin Ulrich: "Das Wochenende müssen wir sicherlich differenziert betrachten. Am Samstag hatten wir in allen Spielen eine viel zu hohe Fehlerquote, welche in der Halle bei qualitativ guten Gegner einfach bestraft wird. Folgerichtig kamen wir auch über einen zehnten Platz nicht hinaus. Am Sonntag dagegen zeigten die Jungs durchweg eine starke Leistung. In einer sehr ausgeglichenen Gruppe konnten wir uns dank konzentrierter und kontrollierter Leistungen verdient den Gruppensieg sichern. In den KO-Spielen zeigte sich die Mannschaft dann unfassbar nervenstark und krönte sich verdient zum Oberbayerischen Hallenmeister. Ich freue mich sehr für die Jungs, dass sie nun die Bayerische spielen und dieses Highlight als Abschluss der Hallensaison erleben dürfen.



Erste Partie 2019: Testspielsieg für die U 12

Am Samstag ging es für unsere U 12 im ersten Testspiel der Vorbereitung gegen die U 13 der Spielvereinigung Bayreuth.
Nach anfänglichen Unsicherheiten zeigte man über die restliche Spieldauer hinweg eine ordentliche Leistung und gewann am Ende verdient mit 3:0.

Trainer Maxi Gruber bilanzierte: „Die Jungs haben ihre Sache  heute gut gemacht. Zu Beginn der Partie waren wir etwas ungenau in unseren Aktionen, das konnten wir jedoch relativ schnell abstellen. Nächsten Sonntag wollen wir die Hallensaison in Rosenheim ordentlich abschließen, bevor wir uns intensiv auf die Rückrunde vorbereiten.“



U 11 qualifiziert sich für "die Oberbayerische"

Unsere Jüngsten haben sich am Sonntag beim TV 1861 Ingolstadt für die Oberbayerische Hallenkreismeisterschaft qualifiziert und sind damit ihrer Favoritenrolle im Turnier gerecht geworden. Nach vier Siegen in der Gruppenphase konnte man das Halbfinale gegen den SV Eichenried und das Finale gegen den BC Attaching jeweils mit 1:0 für sich entscheiden und am Ende einen verdienten Turniersieg und den Einzug in die Oberbayerische Hallenkreismeisterschaft in Ismaning feiern.

„Der Schlüssel zum Turniersieg war heute definitiv unsere starke Defensive und geschlossene Teamleistung. Ohne einen Gegentreffer aus dem Turnier zu gehen zeigt, dass wir gegen den Ball ordentlich gearbeitet haben. Auch wenn im Spiel nach vorne nicht immer alles einwandfrei funktioniert hat und wir dort noch einiges aufzuarbeiten haben, waren wir jederzeit für einen Treffer gut und deshalb verdienter Sieger“, so das Gespann Gruber und Dannemann.

 

 

Weitere News

Mergim Mavraj verlässt den FC Ingolstadt 04

Für Mergim Mavraj geht es künftig bei einem anderen Vereinen weiter, der Deutsch-Albaner schließt sich den Kleeblättern an. Damit ist die Zukunft von ...

mehr...

Saibene: "Ich lege großen Wert auf die Spiele"

Am Mittwoch steht "lediglich" ein Programmpunkt auf dem Tableau für unsere Profis: Das Testspiel gegen den SKN St. Pölten, den österreichischen ...

mehr...

"Sex, Drugs and KFC Uerdingen": Der Krefelder Verein im Portrait

Der Blick geht nach vorne, denn unsere Schanzer erwarten in der kommenden Saison zahlreiche neue oder altbekannte Kontrahenten und Spielstätten: Wir ...

mehr...