Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Matchwinner beim wichtigen Heimsieg: Doppelpacker Sonny Kittel. (Foto: Bösl/KBUMM)

Heimfluch gebrochen: Schanzer schlagen Bochum mit 2:1

Big Point im Abstiegskampf: Mit einem 2:1-Sieg gegen den VfL Bochum beenden die Schanzer ihre Punkteflaute vor heimischem Publikum und feiern den ersten Sieg im Audi Sportpark seit dem vierten Spieltag. Sonny Kittel sorgte mit einem Doppelschlag für die 2:0-Pausenführung, die durch den Anschluss von Vitaly Janelt für erstarkende Bochumer noch einmal in Gefahr geriet. Dennoch gelang es dem FCI, das 2:1 über die Zeit zu bringen und somit zumindest vorübergehend die Abstiegsränge zu verlassen.

FCI-Chefcoach Jens Keller musste seine erfolgreiche Startelf gegen Aue auf zwei Positionen umstellen. Kapitän Almog Cohen fehlte wegen einem Trauerfall in der Familie und wurde durch Konstantin Kerschbaumer ersetzt. Die Kapitänsbinde übernahm Christian Träsch. In der Innenverteidigung begann Benedikt Gimber für Mergim Mavraj, der krankheitsbedingt passen musste.


Begann für Almog Cohen im Mittelfeld: Konstantin Kerschbaumer. (Foto: Bösl/KBUMM)

Die erste Torannäherung verbuchten die Schanzer in der siebten Minute. Nach Flanke von Paulo Otavio legte Konstatin Kerschbaumer mit der Brust für Kapitän Christian Träsch ab, der mit einem strammen Schuss aus 28 Metern noch deutlich zu hoch zielte. Gefährlicher wurde es da schon in der zwölften Minute, als Sonny Kittel einen Freistoß aus halbrechter Position gefühlvoll auf den Elfmeterpunkt platzierte, wo Baumgartner um ein Haar ins eigene Tor verlängert hätte – der Ball rauschte knapp über die Latte. Auf der anderen Seite war es Maier, der es nach Anspiel im Strafraum mit einem Drehschuss versuchte, der aber weit am Tor vorbeiflog (13.). Insgesamt leisteten sich beide Teams in der Anfangsphase aber zu viele Ballverluste im Mittelfeld, weshalb weitere Chancen ausblieben. Es dauerte bis zur 29. Minute, da bot sich dem FCI die Chance zur Führung. Kittel spielte schnell nach vorne, jedoch wurde sein Passversuch auf den heranstürmenden Pledl geklärt, der aus zehn Metern halbrechter Position abzog und nur an Keeper Riemanns Glanzparade scheiterte.


Sonny Kittels Doppelschlag sorgte für die verdiente Führung zur Halbzeit. (Foto: Bösl/KBUMM)


Besser machte es Kittel drei Minuten später: Pledl wurde mit einem hohen Ball in den Strafraum geschickt und drehte sich an Hoogland vorbei. Sein Querball fand Kittel, der den Ball vom Fünfmeterraum aus ins Netz zum 1:0 schob (32.). Der FCI ließ trotz der Führung nicht locker und erhöhte prompt. In der 39. setzte sich Kittel auf links durch und schoss auf den spitzen Winkel. Der Ball kam genau auf Keeper Riemann, der den Ball ins eigene Tor zum 2:0 aus Ingolstädter Sicht lenkte. Die Schanzer waren nun das klar tonangebende Team und beinahe hätte Thomas Pledl in der 42. Per Direktabnahme aus 15 Metern sogar noch erhöht – der Ball rauschte aber knapp drüber. So ging es mit einer rundum verdienten Führung in die Halbzeit.


Sonny Kittel hält das Trikot des Schanzer Kapitäns in die Luft, der wegen einem Trauerfall nicht antrat. (Foto: Bösl/KBUMM)


Während FCI-Chefcoach Jens Keller sein Team unverändert zurück auf den Platz schickte, wechselte VfL-Trainer Robin Dutt doppelt und brachte Weilandt und Janelt für Sam und Maier (46.). Die Gäste kamen besser aus der Kabine und drängten auf den Anschluss – jedoch resultierte aus gleich drei Ecken binnen kürzester Zeit keine wirkliche Chance. Mit Anthony Losilla sah in der 51. der erste Akteur des Tages Gelb wegen taktischem Foul an Sonny Kittel. Auf der anderen sah Kerschbaumer in der 57. den Karton wegen Foul an Weilandt. Der anfängliche Schwung der Bochumer verpuffte nach und nach und so präsentierte sich die Partie wieder ausgeglichen und chancenarm. Das änderte sich erst in der 65. Minute, als eine Flanke von Danilo Soares Tom Weilandt fand, der den Ball unbedrängt aus zwölf Metern halbrechter Position am Pfosten vorbeiköpfte.


Zu Beginn der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Gäste aktiver und drängten auf den Anschluss. (Foto: Bösl/KBUMM)


In der 69. zog auch Jens Keller seinen ersten Wechsel und schickte mit Stefan Kutschke für Darío Lezcano einen frischen Stürmer aufs Feld – der Paraguayer hatte sich zuvor in einem Zweikampf leicht verletzt. Kurz darauf wurde es erneut gefährlich vor dem Schanzer Gehäuse: Zoller zog in den Strafraum und scheiterte nur an der Glanztat von Keeper Tschauner, der den Schuss aufs linke Eck mit dem Bein zur Ecke klärte (71.). Der Anschluss sollte dennoch gelingen, denn in der 72. pflückte der eingewechselte Janelt eine Flanke von Otavio vor dem Strafraum und traf mit ganz viel Platz volley ins rechte Eck zum 1:2 aus Bochumer Sicht.


Thomas Pledl im Duell. (Foto: Bösl/KBUMM)

Jens Keller reagierte in der 81. Minute erneut und schickte Marcel Gaus für Kapitän Christian Träsch in die Partie. Mit Tesche für Chung-Yong Lee war wenige Momente später das Gästekontingent ausgeschöpft (82.). In einer intensiven Schlussphase sah mit Björn Paulsen der zweite Schanzer Gelb wegen Foul an Weilandt (84.). Mit Phil Neumann für Thomas Pledl erfolgte der letzte Schanzer Wechsel (88.). In der Schlussphase warf Bochum noch einmal alles nach vorne, der FCI hielt jedoch dagegen und durfte mit Abpfiff endlich wieder vor heimischem Publikum jubeln.

In einer Woche steht die nächste Auswärtspartie für unsere Schanzer an. Dann reist der FCI zum FC St. Pauli. Anpfiff im Stadion am Millerntor ist dann am 23. Februar um 13.00 Uhr.

FC Ingolstadt 04: Tschauner – Paulsen, Kotzke, Gimber, Otavio – Kerschbaumer, Träsch (C) (81. Gaus), Krauße – Pledl (88. Neumann), Lezcano (69. Kutschke), Kittel

VfL Bochum: Riemann – Celozzi (C), Baumgartner, Hoogland, Danilo - Losilla, Maier (46. Janelt) - Zoller, C.-Y. Lee (82. Tesche), Sam (46. Weilandt) - Kruse

Weitere News

Relegation gegen Wehen Wiesbaden: So bekommst du dein Ticket!

Die unglaubliche "Zamrückrunde" des FCI ist nach dem 2:4 in Heidenheim noch nicht zu Ende und es gibt zwei Endspiele für unsere Schanzer: In der ...

mehr...

FCI.TV: "Unsere Fans sind ein entscheidender Faktor!"

Nach der 2:4-Niederlage des FC Ingolstadt 04 beim 1. FC Heidenheim am Sonntagnachmittag steht fest: Die Schanzer treffen in der Abstiegsrelegation ...

mehr...

U 21 landet auf Rang 9 - U 15 im Baupokal-Bezirksfinale - Alle ...

Auch für einige Jungschanzer ist diese Spielzeit noch nicht vorbei: Während die U 21 des FC Ingolstadt 04 ihre letzte Partie 18/19 bei der SpVgg ...

mehr...