Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Glückliche Gewinner: Die Schanzer U 15-Junioren holten die Bayerische Hallenmeisterschaft!

U 19 siegt erneut - U 15 feiert Hallenmeisterschaft - Alle Ergebnisse

Titel und Tore: Unsere Jungschanzer liefern auch 2019 weiterhin reihenweise tolle Resultate ab - ob Turnier, Ligapartie oder Testspiel. Durch einen 3:0-Erfolg beim FSV Frankfurt rückt die U 19 in der A-Junioren-Bundesliga auf den sechsten Rang vor, während unsere U 21 ihre Generalprobe gegen Burghausen erfolgreich mit dem gleichen Ergebnis beendete. Überragende Turniersiege verbuchten darüber hinaus unsere jüngeren Jungschanzer: Die U 15 gewann die Bayerischen Hallenmeisterschaften und die U 13 die Sunninger Hallenmasters!





 

U 19 bleibt weiterhin ungeschlagen

FSV Frankfurt - FC Ingolstadt 04 0:3


Nach den beiden letzten Punktegewinnen gegen Anwärter des oberen Tabellendrittels, reiste die Mannschaft von Cheftrainer Roberto Pätzold vergangenen Sonntag zum Tabellenletzten dem FSV Frankfurt. „Wir sind gewarnt und wissen, was uns hier in Frankfurt erwartet und möchten unsere Konstanz der vergangenen beiden Partien durch ein positives Ergebnis gegen den FSV untermauern“, gab Pätzold vor der Partie vor.

Bereits in der sechsten Minute gelang es den Schanzern dann durch Torjäger Maximilian Breunig früh in Führung zu gehen. Mit vielen Ballgewinnen in der gegnerischen Hälfte und zahlreichen Umschaltaktionen schaffte es die Elf um Kapitän Tim Kraus immer wieder gefährlich vors Tor des Frankfurter Schlussmanns. In der 35. Minute war es dann Noah Mengi, der im Nachschuss das 2:0 – und somit den Halbzeitstand – markierte.


Hinten "zu Null" und nach vorne brandgefährlich: Die Schanzer U 19 agierte stark gegen den FSV. (Foto: Schellenberg)

Nach dem Seitenwechsel ein unverändertes Bild: Viele gute Umschaltaktionen und gute Kombinationen der Schanzer und wenig Torgefahr der Frankfurter. Elf Minuten vor Schluss konnte dann der fleißige FCI-Stürmer Philipp Herrmann den 3:0 Endstand erzielen. Somit rangieren die Jungschanzer in der A-Jugend-Bundesliga Süd/Südwest auf dem sechsten Tabellenplatz. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt aber weiterhin nur sieben Zähler.

„Das war ein guter Auftritt meiner Mannschaft. Sehr zielstrebig und kompromisslos in der Defensive, aber auch in der Offensive. Das wir mit diesem Ergebnis, aber auch vor allem mit diesem Auftritt die vergangenen beiden Spiele bestätigen konnten, freut uns ungemein. Nichtsdestotrotz punktet die Konkurrenz im unteren Drittel auch und wir sind gewarnt, den Blick darauf nicht zu verlieren“, resümierte Coach Roberto Pätzold das Spiel und die Lage.
Kommenden Samstag gastiert der Tabellenelfte 1. FC Kaiserslautern auf der Schanz. Anstoß ist um 11:00 Uhr in Ingolstadt.

Tore: Breunig, Mengi, Herrmann



U 17 unterliegt knapp

FC Ingolstadt 04 – SV Stuttgarter Kickers 0:1


Zum Rückrundenauftakt empfingen unsere Jungschanzer auf dem Kunstrasen am Audi Sportpark die Stuttgarter Kickers. Die Jungs kamen sofort gut ins Spiel, hatten immer wieder gute Ballgewinne im Mittelfeld und ließen sich auch vom selbstbewussten Auftreten der Gäste nicht nervös machen. Mit fünf Siegen in Folge vor der Winterpause war es der erwartet schwere Gegner.

Die ersten Möglichkeiten ließen Neuzugang Imre Pardi und Ejmen Mujcinovic nach gut 20 Minuten leider ungenutzt. Auf der anderen Seite wurde es nach knapp 30 Minuten auch gefährlich, jedoch konnten auch die Stuttgarter Kickers ihre Möglichkeit nicht nutzen. So ging es torlos in die Kabine.

Das Bild im zweiten Durchgang ähnelte sehr dem des ersten. Unsere U 17 spielte mutig, jedoch auch stets kontrolliert und vorbereitet auf die offensivstarken Gäste. Ein einziges Mal in diesem Spiel (61.) konnten sich die Gäste auf der rechten Seite durchsetzen, den Ball gefährlich nach innen bringen und der komplette Abwehrverbund der Schanzer konnte das 0:1 nicht verhindern.

Es folgte erhöhtes Risiko mit viel Druck nach vorne und sehr guten Möglichkeiten, aber es sollte an diesem Tag aus Sicht der Donaustädter einfach nicht sein. Unsere U 17 konnte leider kein Tor mehr erzielen und musste sich zum Auftakt 0:1 geschlagen geben, aber die Art und Weise des Spiels lässt positiv in die nächste Woche blicken. Dann wartet eine schwere Auswärtsaufgabe, bei der man noch einiges wiedergutzumachen hat - es geht zur TSG Hoffenheim.

Trainer Patrick Kaupp: „Das war eine bittere Auftaktniederlage für uns. Wir haben ein gutes Spiel mit viel Tempo und Leidenschaft abgeliefert. Die Jungs haben so gut wie Alles vom Matchplan umgesetzt. Leider blieben unsere sehr guten Torchancen ungenutzt und im Gegenzug konnten die Gäste eine der wenigen Chancen nutzen. Die Einwechselspieler machten ebenfalls nochmal richtig Dampf. Bei der TSG Hoffenheim nächste Woche wollen wir dieselbe Bereitschaft sehen.“



Bittere Schlussphase für die U 16 

TSV 1860 München - FC Ingolstadt 6:0


Eine deutliche Niederlage musste unsere U16 im Testspiel gegen die Münchener Löwen einstecken. Unsere Mannschaft, die zur Zeit durch viele kranke und verletzte Spieler stark dezimiert ist, war am Samstag in keiner guten Verfassung und musste somit mit einer klaren Niederlage die Heimreise nach Ingolstadt antreten. Stand es bis zur 64. Minute „nur“ 2:0 für die Münchener, mussten unsere Jungs in den letzten 15 Minuten des Spiels noch vier Gegentore einstecken. 



U 15 wird Bayerischer Hallenmeister 2019 und siegt im Test

Am Samstag reiste die U 15 zum Finale der Bayerischen Hallenmeisterschaft nach Neuburg an der Donau und verdiente sich dort den Titel des Bayerischen Hallenmeisters durch eine tadellose Leistung des gesamten Teams.

Nach gutem Beginn und einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen den FV Illertissen, Bezirkssieger Schwaben, folgte mit dem 1:0-Sieg gegen die Münchner Löwen das erste Highlight des Tages. Im Anschluss konnte der Freie TuS Regensburg, Bezirkssieger Oberpfalz, verdient mit 3:0 besiegt werden. Durch das 1:1-Unentscheiden gegen die SGV Nürnberg-Fürth 1883, Bezirkssieger Mittelfranken, war der Halbfinaleinzug perfekt. Das letzte Gruppenspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth um den Gruppensieg wurde dann zwar mit 1:2 verloren, was letztlich die einzige Niederlage des Tages bedeuten sollte, aber auch die Leistung gegen den Regionalligakonkurrenten war durchaus ansprechend.

Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit dem FC Augsburg. Die Schanzer setzten sich auf Grund der höheren Spielanteile während der regulären Spielzeit letztlich verdient mit 3:2 im Sechsmeterschießen durch und zogen ins Finale gegen den FC Eintracht Bamberg ein, der sich im anderen Halbfinale gegen das Kleeblatt aus Fürth durchsetzte.

Das Finale gegen die Oberfranken war mit einer leichten Feldüberlegenheit der Schanzer lange umkämpft und hochspannend, bevor es durch einen herrlichen Drehkopfstoß von Davide Sekulovic acht Sekunden vor dem Spielende entscheiden wurde. Der Jubel auf Seiten der Jungschanzer kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen und die U 15 qualifizierte sich als Bayerischer Hallenmeister 2019 für die Süddeutsche Futsalmeisterschaft 2019 in Eppelheim.

Schon tags darauf stand das nächste Testspiel auf dem Programm und hier kam es kurioserweise zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem Finalgegner der Bayerischen Hallenmeisterschaft FC Eintracht Bamberg. Nach zähem Beginn in der ersten Halbzeit steigerte sich die U 15 im zweiten Durchgang und konnte das Spiel letztlich verdient mit 4:2 gewinnen, auch wenn leistungstechnisch hier sicherlich viel Luft nach oben war.

Trainer Dominique Hermann: „Wir freuen uns, dass wir nach den tollen Erfolgen der U19 (2. Bayerischer Meister) und U17 (Bayerischer Meister) einen weiteren Bayerischen Meistertitel für den FC Ingolstadt 04 erringen konnten. Dies verdeutlicht einmal mehr, dass unsere Spieler technisch hervorragend ausgebildet werden und sich in 1:1-Situationen sowohl mit, als auch gegen den Ball gut behaupten können. Das zähe Spiel am Sonntag möchte ich nicht überbewerten, da es für die Jungs nicht einfach ist, nach dem tollen Erfolg am Samstag den Fokus gleich wieder herzustellen. Nach den beiden Einheiten am Montag und Dienstag haben die Spieler fünf fußballfreie Tage, bevor wir dann in die letzte Phase der Vorbereitung einsteigen.“  



U 14 siegt im zweiten Testspiel

FC Ingolstadt 04 - VfR Aalen 4:1


Im zweiten Test der Rückrundenvorbereitung konnten die Jungschanzer mit 4:1 (1:1/1:0/2:0) gegen die U 14 vom VfR Aalen gewinnen. Nach etwa 9 Sekunden waren es die Gäste, die einen Stoppfehler der gegnerischen Hintermannschaft ausnutzen konnten und zum 0:1 einschoben. Auch die kommenden Spielminuten gehörten den Aalenern, die sich aufgrund einer sehr schlechten Anfangsphase unserer U 14 die ein oder andere Chance herausspielen konnten. Im Laufe der ersten 25 Minuten steigerten sich die Hausherren aber und glichen in der 23. Minute verdient aus. Im nächsten Drittel war es dann ein ähnliches Bild wie in der Schlussphase der ersten 25 Minuten des Spiels. Die Schanzer fanden immer besser in die Partie und kontrollierten diese. Ein direkter Freistoß bescherte nach 29 Minuten die erste Führung an diesem Tag. Zehn Minuten später dann das 3:1 durch einen Schuss ins lange Eck des Ingolstädter Stürmers. Im letzten Drittel der Partie zeigten die Gäste wenig Gefahr und die Jungschanzer konnten kurz vor dem Ende mit dem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt setzen und sich über einen ordentlichen Testspielerfolg freuen.



U 13 schlägt Kirchheim und gewinnt die Sunninger Hallenmasters

Die U 13 hatte in der vergangenen Woche zwei Termine: Am Mittwoch stand das erste Testspiel beim Kirchheimer SC auf dem Programm. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase kamen die Jungschanzer im Spielverlauf immer besser in die Partie, konnten bis zur Pause ihre Gelegenheiten allerdings noch nicht in Zählbäres ummünzen. Im zweiten Abschnitt zeigten sie sich vor dem Tor zielgenauer und gingen durch einen Elfmetertreffer, sowie nach einem Flankenball mit 2:0 in Führung. In der Schlussphase musste man zwar noch den Anschlusstreffer schlucken, brachten den verdienten Sieg im ersten Test aber dennoch über die Zeit. 

Am Sonntag war die U 13 dann bei den Sunninger Hallenmasters der DJK Sonnen in Waldkirchen zu Gast. Zum Auftakt traf man direkt auf den Gastgeber der DJK SG Sonnen, welchen man mit 2:1 besiegen konnte. Nach weiteren Siegen gegen Neudorf (1:0) und Schalding-Heining (3:0), reichte ein 1:1 gegen den österreichischen Vertreter aus Putzleinsdorf zum Gruppensieg. Damit traf man im Halbfinale auf den 1.FC Passau, welchen man mit 1:0 besiegen und damit ins Finale einziehen konnte. Dort bezwang man mit dem selben Ergebnis den TSV Waldkirchen und machte damit den Turniersieg perfekt. 



Kevin Ulrich bilanzierte: "Wir können auf eine erfolgreiche, aber auch aufschlussreiche Woche zurückblicken. Beim Testspiel gegen Kirchheim war noch eine Menge Sand im Getriebe, allerdings konnten wir auch schon einige Schwerpunkt gut umsetzen. Der Sieg im ersten 11:11-Spiel seit November tut den Jungs auf jeden Fall gut. Am Sonntag hatten dann viele Spieler nochmals die Chance sich beim Futsalturnier für die Bayerische Hallenmeisterschaft am kommenden Samstag anzubieten. Diese wussten einige durchaus zu nutzen, was es uns noch schwerer macht, den Kader für dieses Highlight zu bestimmen. Im Gesamten können wir deshalb sehr zufrieden sein." 



U 12 scheidet im Viertelfinale aus

Eine lange Hallensaison beendete unsere U 12 am Sonntag in Rosenheim. Leider kam man über das Viertelfinale nicht hinaus, obwohl man einen furiosen Start hinlegte. Das Eröffnungsspiel konnte man 4:2 gegen LASK Linz verdient gewinnen, ehe man im anschließenden Spiel gegen 1860 mit 0:4 unterlag.

Im letzten Gruppenspiel konnte man wieder an die starke Leistung anknüpfen, dominierte über weite Strecken gegen den 1. FC Passau und lag bereits nach kurzer Zeit mit 2:0 in Front. Am Ende musste man sich durch Nachlässigkeiten in der Defensive mit einem 3:3 begnügen. Als Gruppenzweiter zog man ins Viertelfinale gegen den 1. FC Schweinfurt ein. In diesem Spiel konnte man in keinster Weise an das Auftreten der Gruppenphase anknüpfen und schied folgerichtig mit 0:3 aus.

Chefcoach Maxi Gruber fasst zusammen: „Alles in allem bin ich mit der Hallensaison nicht unzufrieden. Sicherlich lief nicht alles immer exakt nach unseren Vorstellungen, aber die Jungs haben dazugelernt und sich definitiv gesteigert. Heute jedoch überwiegt die Enttäuschung ein wenig. Wir haben ausschließlich gegen U 13-Mannschaften gespielt und uns ordentlich verkauft, nichtsdestotrotz war unser Auftreten gegen Schweinfurt in allen Belangen zu viel wenig. So haben wir uns um einen positiven Abschluss gebracht, das werden wir aufarbeiten.“

Weitere News

Die Schanzer in der 3. Liga - Infos und Wissenenswertes

Mit dem Start am kommenden Montag in die 2008 gegründete eingleisige 3. Liga gehen auch zahlreiche Änderungen für die Schanzer Fans einher. Wir haben ...

mehr...

Ticket-Info: Vorverkaufsstart für drei Ligaspiele und den DFB-Pokal

Auf die Tickets, fertig, los: Der Vorverkauf für die ersten Spiele der Schanzer in der Saison 2019/2020 beginnt für Mitglieder und Dauerkarteninhaber ...

mehr...

Maxi Beister: „Entscheidend ist: Wer will es mehr?“

Er ist ganz neu auf der Schanz, absolvierte am Dienstagnachmittag seine erste Einheit auf dem Trainingsgelände des FCI im Süd-Osten Ingolstadts: ...

mehr...