Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Unsere Schanzer U 21 will das erste Heimspiel mit einem Sieg krönen. (Foto: Bösl/KBUMM)

Heimspielauftakt im ESV: Schanzer U 21 empfängt Illertissen

Heimspielauftakt für die Jungschanzer: Am Samstag, 2. März um 14.00 Uhr empfängt unsere U 21 den FV Illertissen zum ersten Spiel vor eigenem Publikum im Jahr 2019. Nach der deutlichen 0:3-Niederlage gegen Ligaprimus FC Bayern München II will das Team von Coach Tobias Strobl mit viel Selbstvertrauen den ersten Sieg im neuen Kalenderjahr einfahren. Doch nicht nur unsere U 21 ist im Einsatz, auch die U 19- und U 17-Junioren sind schon wieder mitten im Ligabetrieb.

„In München haben meine Jungs gesehen, dass es Spieler gibt, die im gleichen Alter dann doch nochmal zwei Klassen besser sind. Wir haben es nicht schlecht gemacht und uns gut präsentiert – auch das Ergebnis war vielleicht etwas zu hoch. Dennoch wäre ein Punkt dort nicht verdient gewesen“, resümierte Strobl die Niederlage im Nachholspiel gegen die Bayern. Angst und Bange ist dem U 21-Coach dennoch keineswegs, denn seine Schützlinge absolvierten zuvor eine hervorragende Vorbereitung und gehen weiterhin selbstbewusst zu Sache: „Die Jungs brennen und freuen sich auf das erste Spiel vor heimischem Publikum. Die Niederlage war kein Rückschlag – jeder will sich präsentieren und ich bin mir sicher, dass wir dementsprechend schnell wieder in die gute Form des Vorjahres zurückfinden."

Nun wartet das Duell mit dem FV Illertissen. Die bayerischen Schwaben stehen mit zwei Zählern weniger als unsere Schanzer (Rang Neun) auf Rang Zwölf. Dementsprechend gilt es, den Konkurrenten auf Distanz zu halten: „Unser Ziel ist es, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu sichern. Natürlich haben wir ein Polster nach unten, aber wir haben gesehen, wie schnell man steigen und fallen kann. Das Spiel am Samstag ist natürlich wichtig, um einen Schritt in diese Richtung zu gehen“, so Strobl, der eine spannende Partie erwartet: „Illertissen ist kein klassisches Regionalligateam. Sie wollen Ballbesitz und Spielkontrolle, dementsprechend dürfen wir sie nicht ins Rollen kommen lassen. Wenn uns das gelingt, dann können wir sie auch schlagen."

Die Personalsituation unserer Jungschanzer ist derzeit sehr gut: Mit Ausnahme von Thomas Keller, der im Spiel gegen München seine fünfte Gelbe Karte sah und dementsprechend gesperrt ist, stehen alle Akteure zur Verfügung.
 



Und hier findet ihr einen Überblick, wann unsere Jungschanzer aus dem Leistungsbereich im Einsatz sein werden:


Weitere News

DFB-Bundestag bestätigt Fortsetzung der Drittliga-Saison

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat heute der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga zugestimmt. Das positive Votum von 222 Delegierten sorgte für ...

mehr...

Quarantäne-Hotel, Disney-Filme & "die Gang" - Episode 9 mit Frederic ...

Über den genauen Ablauf der Corona-Tests, Crowd Watching in der Fußgängerzone und begehbare Kleiderschränke. Nach einer einwöchigen Verschnaufpause ...

mehr...

Neue NLZ-Reihe: Unser ganz eigener Weg - Jungschanzer als Vorreiter

Nicht nur die Profis sind von der Corona-Krise betroffen. Denn während diese sich mittlerweile konzentriert auf den Re-Start der dritten Liga ...

mehr...