Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Unsere Schanzer U 21 ging zum Auftakt im ESV-Stadion gegen Illertissen leer aus. (Foto: Bösl/KBUMM)

Schanzer U 21 unterliegt Illertissen

Keine Punkte zum Heimspielauftakt: Die Schanzer U 21 verliert das erste Heimspiel 2019 im ESV-Stadion mit 0:2 gegen den FV Illertissen. Der FCI legte zwar munter los, konnte jedoch keine Durchschlagskraft entwickeln und so schlugen die Gäste in der 21. durch die Führung von Benedikt Krug verdientermaßen zu. Auch nach der Halbzeit kam der FCI nicht wirklich ins Spiel und schwächte sich durch eine Gelb-Rote Karte für Serhat Imsak zudem noch selbst. Erst in Unterzahl erkämpften sich die Schanzer Chancen, die jedoch ungenutzt blieben und so entschied Maurice Strobel das Spiel durch den 2:0-Endstand in der Nachspielzeit (90+2.).

Die Schanzer begannen gut und konnten in der achten Minute ihre erste Gelegenheit verbuchen. Nach gutem Steilpass aus dem Mittelfeld versuchte es Marcel Kosuch aus halbrechter Position mit einem Flachschuss, den Illertissen-Keeper Kevin Schmidt jedoch entschärfen konnte. Auch in der 14. wurde es gefährlich, als Kosuch über rechts Tempo aufnahm und für Patrick Hasenhüttl querlegte, der aber die sichere Führung am linken Pfosten um eine Schrittlänge verpasste. Besser machten es die Gäste: Nach Eckball von Burak Coban stieg Benedikt Krug am linken Pfosten hoch und nickte zur Führung aus kurzer Distanz ein (21.). Die Jungschanzer zeigten sich um eine schnelle Antwort bemüht, konnten aber vorerst im letzten Drittel nicht gefährlich werden und ließen die Durchschlagskraft vermissen. Erst in der 37. konnte Patrick Sussek für Gefahr sorgen, als er einen Schuss aus spitzem Winkel aus 15 Metern halbrechter Position auf das Gehäuse platzierte, den Keeper Schmidt noch mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. Drei Minuten später war es Nico Rinderknecht, der nach Vorlage von Alexander Langen aus 17 Metern leicht zu hoch ansetzte. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Coach Tobias Strobl reagierte und brachte zur 2. Halbzeit Serhat Imsak für Patrick Hasenhüttl (46.), Thomas Kurz für Marcus Pöllner (56.) und Gabriel Weiß für Alexander Langen (58.). Die Schanzer taten sich weiterhin schwer und so verbuchten die Gäste die erste Chance in einer langsam in Fahrt kommenden 2. Halbzeit: In der 60. fand eine Flanke vor rechts Stanislaw Herzel, der unbedrängt aus 15 Metern drüberschoss. Der FCI kam weiterhin nicht ins Spiel und es kam noch dicker: In der 71. foulte Serhat Imsak, der zuvor schon Gelb gesehen hatte Antonio Pangallo und flog somit mit Gelb-Rot vom Platz. In Unterzahl agierte der FCI plötzlich gefährlicher und so scheiterte Marvin Matip in der 82. nach zunächst abgewehrter Ecke nur haarscharf per Kopf an Kevin Schmidt, der den Ball von der Linie kratzte. Auch in den Schlussminuten warfen die Schanzer noch einmal alles nach vorne und mussten am Ende sogar noch das 0:2 hinnehmen: Der eingewechselte Strobel jagte eine Flanke von Coban aus 12 Metern unhaltbar zur Entscheidung ins linke Eck.

Coach Tobias Strobl resümierte nach Abpfiff die Partie: „Der Auftritt meiner Mannschaft hat mir heute überhaupt nicht gefallen. Bis wir in Unterzahl geraten, haben wir alle Tugenden vermissen lassen und gedacht, dass wir hier auf 80% etwas holen können. Das ist in dieser Liga nicht der Fall und dementsprechend war es eine verdiente Niederlage. Vor uns liegt jetzt eine arbeitsreiche Woche und beim Auswärtsspiel gegen Schalding-Heining erwarte ich definitiv eine Leistungssteigerung“.

FC Ingolstadt 04 II: Bachmeier – Grauschopf, Matip, Gerlspeck (C), Langen (58. Weiß) – Pöllner (56. Kurz), Rinderknecht – Senger, Sussek, Kosuch – Hasenhüttl (46. Imsak)

Weitere News

Niederlage im Testspiel gegen Greuther Fürth

Unser FC Ingolstadt 04 trat am Freitagvormittag gegen die SpVgg Greuther Fürth in einem nicht öffentlichen Testspiel an. Jens Keller ließ vor der ...

mehr...

Sponsorentreff bei Fahrrad Willner: Acht Endspiele und eine große ...

Rund 120 Besucherinnen und Besucher besuchten das Sponsorentreffen bei Fahrrad Willner in Friedrichshofen, einmal mehr ein klares Bekenntnis zu den ...

mehr...

2. Bundesliga führt zur Saison 2019/20 Video-Assistent ein

Der Video-Assistent wird zur kommenden Saison 2019/20 auch in der 2. Bundesliga eingeführt. Dafür sprachen sich die Club-Verantwortlichen der 2. ...

mehr...