Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Zeigten einen ganz starken Auftritt gegen den SC Freiburg: die Jungschanzer aus der U 19. (Foto: Lüger)

U 19 mit Auswärtssieg - U 21 verliert Heimspiel - Alle Jugendresultate

Sie geben weiter Gas! Einmal mehr gibt es von den Jungschanzern tolle Neuigkeiten. Die U 19-Bundesligamannschaft zeigt eine starke Leistung beim SC Freiburg, die U 15-Jungs überzeugten in ihren Testspielen und unsere Schanzer U 11 sichert sich beim TSV Nördlingen einen 1:0-Sieg. Immer weiter, Jungschanzer!




Bittere Pille vor heimischem Publikum - Schanzer U 21 verliert gegen Illertissen

FC Ingolstadt 04 - FV Illertissen 0:2 (0:1)


Keine Punkte zum Heimspielauftakt: Die Schanzer U 21 verliert das erste Heimspiel 2019 im ESV-Stadion mit 0:2 gegen den FV Illertissen. Der FCI legte zwar munter los, konnte jedoch keine Durchschlagskraft entwickeln und so schlugen die Gäste in der 21. durch die Führung von Benedikt Krug verdientermaßen zu. Auch nach der Halbzeit kam der FCI nicht wirklich ins Spiel und schwächte sich durch eine Gelb-Rote Karte für Serhat Imsak zudem noch selbst. Erst in Unterzahl erkämpften sich die Schanzer Chancen, die jedoch ungenutzt blieben und so entschied Maurice Strobel das Spiel durch den 2:0-Endstand in der Nachspielzeit (90+2.).

Den ausführlichen Spielbericht findet ihr hier.
 



Weiter auf dem Vormarsch - U 19 feiert vierten Sieg in Serie

SC Freiburg - FC Ingolstadt 04 1:3 (0:2)


Die U 19 von Cheftrainer Roberto Pätzold bleibt auch im fünften Spiel im Jahr 2019 ungeschlagen und holt zugleich den vierten Sieg in Folge. Gegen den SC Freiburg konnten die Jungschanzer mit 3:1 (2:0) gewinnen. Somit rangieren die Jungschanzer nach dem Spiel auf dem vierten Tabellenplatz der Bundesliga Süd/Südwest.

Wie in den letzten Wochen gehörte den Jungschanzern die Anfangsphase der Partie im Möslestadion in Freiburg. Bereits in der vierten Minute scheiterte Maximilian Breunig am Freiburger Schlussmann Bennet Schmidt, ehe der Torjäger in der fünften Minute das 1:0 markierte. Nach einer Balleroberung im gegnerischen Strafraum von Jordan Born, gelangte der Ball zu Tim Kraus, welcher auf den einschiebenden Maximilian Breunig legte.

Zwei Minuten später folgte erneut eine Großchance für den führenden der A-Jugend Bundesliga Torschützenliste. Mit einer Seitenverlagerung von Paul Polauke auf Felix Bachmann gelangt der Ball durch eine Flanke auf den Kopf von Breunig, der den Ball nur in die Arme von Schmidt Bennet köpfte. Im Folgenden neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, ehe die Schanzer Offensive in der 18. wieder zuschlagen konnte. Dieses Mal in Person von Noah Mengi, der nach Vorarbeit von Breunig das 2:0 durch einen Volleyschuss markierte. In der 36. dann die erste nennenswerte Torchance für die Breisgauer, die Lukas Schellenberg jedoch ohne Probleme entschärfen konnte.

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff folgte bereits das 3:0 für die Donaustädter. Der für den verletzten Philipp Herrmann in die Startelf gerückte Jordan Born klaute dem Freiburger Schlussmann den Ball vom Fuß und schob ein. Anschließend drängten die Freiburger auf den Anschluss, der auch gelang: In der 65. Minute verkürzte der SC durch Hermes zum 1:3. Mehr Tore sollten an diesem Tag aber nicht mehr fallen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung feierten die Jungs um Kapitän Tim Kraus den 13., von möglichen 15 Punkten aus dem Jahr 2019 und freuen sich auf das Derby kommende Woche gegen den 1. FC Nürnberg vor heimischem Publikum.

Nach Abpfiff resümierte Coach Roberto Pätzold die Partie aus seiner Sicht: „Wir im Trainerteam sind auch heute wieder unfassbar stolz auf den Auftritt unserer Jungs. Die geschlossene Mannschaftsleistung hat uns wieder drei wichtige Punkte eingebracht. Wir werden aber nicht den Blick verlieren und über verrückte Dinge nachdenken - unser Fokus liegt nach wie vor darauf, die rechnerisch notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.“

Tore: Maximilian Breunig, Noah Mengi, Jordan Born
 



U 16 zeigt tolle Mentalität bei Punktspielstart

FC Ingolstadt 04 - ASV Neumarkt U 17 5:3 (1:1)


Zum ersten Punktspiel des Jahres in der Bayernliga gastierte die U 17 des ASV Neumarkt am Audi Sportpark. Es sollte sich ein spektakuläres Jugendspiel mit einem kuriosen Spielverlauf zugunsten unserer Jungschanzer entwickeln. Die Anfangsphase des Spiels gehörte der Mannschaft von Trainer Alex Käs, die in der 9. Minute dann auch verdient in Führung ging. Nach einem tollen Angriff durch das Zentrum bediente Tizian Hampel per Steckpass Sadri Pacolli, der alleine vor dem Neumarkter Keeper zum 1:0 einschob. Nach der Führung wurden die Gäste aktiver und hatten bis zur Pause auch mehr Spielanteile. Der Ausgleich in der 26. durch Anteo Fetahu fiel somit folgerichtig.

Die Schanzer kamen schlecht aus der Kabine und kassierten in der Folge innerhalb von vier Minuten zwei absolut vermeidbare Gegentore durch Anteo Fetahu (42.) und Jannis Hampl (44.). Doch die Schanzer antworteten postwendend, denn Pacolli konnte mit seinem zweiten Treffer nur drei Minuten später auf 2:3 verkürzen. Die Schanzer waren jetzt klar spielbestimmend und konnten in der 60. den 3:3-Ausgleichstreffer erzielen. Torschütze war erneut Sadri Pacolli, der dem Neumarkter Schlussmann aus kurzer Distanz keine Abwehrchance lies. Auch nach dem Ausgleichstreffer blieb der FCI weiter am Drücker und gingen 15 Minuten vor Schluss sogar noch in Führung und das sehenswert: Leon Nuhanovic kam auf der linken Seite an den Ball, zog an drei Gegenspielern vorbei nach innen und nagelte das Spielgerät aus 18 Metern ins Kreuzeck (66.). Beflügelt von diesem Treffer spielten die Schanzer weiter nach vorne. Nach einem langen Ball über die aufgerückte Abwehrkette des Gegners setzte sich Max Fieber auf der rechten Seite durch und legte den Ball flach für Paul Kalischko nach innen, der mit einer Direktabnahme den 5:3-Endstand markierte.

Das Fazit von Trainer Alex Käs fiel dementsprechend positiv aus: „Das war heute ein spektakuläres Match, mit einem irren Spielverlauf in der zweiten Hälfte und fünf Tore innerhalb von 18 Minuten. Was meine Mannschaft allerdings heute an Mentalität und Willen auf den Platz gebracht hat, war großartig. Mit welcher Leidenschaft sich die Jungs nach dem Neumarkter Doppelschlag und dem 1:3-Rückstand zu Beginn der zweiten Hälfte in das Spiel zurückgekämpft und es dann sogar noch gedreht haben, nötigt mir größten Respekt ab.“

Tore: Sadri Pacolli (3), Leon Nuhanovic, Paul Kalischko 
 



U 15 überzeugt am Testspielwochenende

FC Ingolstadt 04 - ASV Neumarkt U16 1:1 | SV Stuttgarter Kickers - FC Ingolstadt 04 4:2

Die Jungschanzer U 15 absolvierte am Wochenende zwei gute Testspiele und zeigte dabei sehr ordentliche Leistungen, vergaß aber bei zahlreichen Chancen die notwendigen Tore zu erzielen, um die beiden Spiele dann auch siegreich zu gestalten.

Trainer Dominique Hermann nach den Partien: „Das Spiel gegen Neumarkt müssen wir einfach gewinnen, denn wir waren total dominant. Im letzten Drittel waren wir jedoch zu ungenau in unserem Spiel, so dass es nur zu einem Tor reichte. Schon tags darauf spielten das die Jungs besser und erspielten sich gegen starke Stuttgarter Kickers einige hochkarätige Chancen von denen jedoch nur zwei genutzt wurden. Ärgerlich waren sicherlich die vier Gegentore nach Standardsituationen am Wochenende. Daran müssen wir arbeiten und werden diese dann in Zukunft noch konsequenter verteidigen. Nun steht eine anstrengende Woche mit zwei Testspielen gegen den TSV Schwaben Augsburg und die SpVgg Unterhaching, sowie die süddeutschen Futsalmeisterschaft (Nähe Heidelberg am Samstag) auf dem Programm.“
 



U 14 unterliegt klar in Salzburg

RB Salzburg - FC Ingolstadt 04 1:5 (1:3)


Am vergangenen Samstag ging es gemeinsam mit der U13 der Jungschanzer im Rahmen eines Mannschaftsausfluges nach Österreich. Bevor es zur Akademie von RB Salzburg ging, besuchte die Mannschaft um Kapitän Leonard Roloff die Salzburger Altstadt. Im Testspiel musste man dann nach 40 Sekunden Spielzeit bereits das 1:0 hinnehmen. Nach einer sehenswerten Flügelkombination konnten die Jungschanzer dann aber relativ schnell den Ausgleich erzielen. Im weiteren Spielerverlauf waren die Salzburger spielbestimmend und konnten die Partie weitestgehend dominieren. Mit einem 3:1 ging es dann in die Kabine. Auch in der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Am Ende siegten die roten Bullen nach 90 Minuten mit 1:5. Für die U 14 war es trotz der Testspielniederlage ein lehr- und ereignisreicher Mannschaftsausflug.
 



U 13 verliert gegen starke Salzburger

RB Salzburg - FC Ingolstadt 04 1:4


Die U 13 war am bei RB Salzburg zu Gast. Gegen einen starken Gegner musste man sich in zweimal 40 Minuten Spielzeit mit 1:4 geschlagen geben. Dabei sah man sich gegen ballsichere Österreicher von Beginn einem hohen Druck ausgesetzt, welchen die Jungschanzer lange Zeit mit viel Leidenschaft erfolgreich abwehrten. Nach Ballgewinnen wollte der FCI-Nachwuchs immer wieder geradlinig in die Spitze spielen, was phasenweise ganz gut gelang und einmal auch zur Führung nach einem tollen Steckball führte (15.). Noch vor der Pause konnten die Salzburger aber zurückschlagen und drehten die Partie mit zwei Treffern (25.,30.). Nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber sogar noch zwingender, was zu zwei weiteren Treffern führte (58.,80.). Die Jungschanzer vergaben bei einigen Kontergelegenheiten die Möglichkeiten zu weiteren eigenen Treffern.

Kevin Ulrich resümierte nach Abpfiff die Partie: "Gegen einen starken Gegner sind wir definitiv an unsere Grenzen gestoßen. Der extreme Pressingdruck der Salzburger war für uns häufig schwer zu lösen. Wenn wir an die letzte Kette kommen konnten, hatten wir allerdings immer wieder gute Situationen, die wir aber nicht immer optimal zu Ende gespielt haben. Gegen den Ball zeigten die Jungs viel Leidenschaft und hohen Aufwand, was mich sehr positiv stimmt, weil das in der Hinrunde nicht immer der Fall war. Deshalb bin ich mit dem Test trotzdem zufrieden, da wir viele Erkenntnisse für die nächsten Wochen mitnehmen konnten."

Weitere News

Die Schanzer in der 3. Liga - Infos und Wissenenswertes

Mit dem Start am kommenden Montag in die 2008 gegründete eingleisige 3. Liga gehen auch zahlreiche Änderungen für die Schanzer Fans einher. Wir haben ...

mehr...

Ticket-Info: Vorverkaufsstart für drei Ligaspiele und den DFB-Pokal

Auf die Tickets, fertig, los: Der Vorverkauf für die ersten Spiele der Schanzer in der Saison 2019/2020 beginnt für Mitglieder und Dauerkarteninhaber ...

mehr...

Maxi Beister: „Entscheidend ist: Wer will es mehr?“

Er ist ganz neu auf der Schanz, absolvierte am Dienstagnachmittag seine erste Einheit auf dem Trainingsgelände des FCI im Süd-Osten Ingolstadts: ...

mehr...