Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Wollen am Freitagabend unbedingt den ersten Heimsieg 2019: Serhat Imsak (r.) und die Schanzer U 21. (Foto: Meyer/KBUMM)

Der NLZ-Spielplan: U 21 vor wichtigem Heimspiel gegen Buchbach

"Es wird eine hart umkämpfte Partie. Für beide Mannschaften geht es um sehr wichtige drei Punkte, beide Teams können einen Sprung in der Tabelle machen." - Die Ausgangslage vor dem Heimspiel der Schanzer U 21 am Freitagabend im ESV-Stadion ist klar. Gegen den aktuell neuntplatzierten TSV Buchbach soll in der Regionalliga Bayern der zweite Sieg in Folge gelingen. Dabei will das Team um Cheftrainer Tobias Strobl an die zuletzt starke Leistung gegen den FC Augsburg II anknüpfen, den man in der Fremde mit 2:0 besiegen konnte.

"Der Auswärtssieg in Ausgburg hat uns sehr gut getan. Wir haben lange auf den ersten Dreier im Jahr 2019 gewartet, waren mehrere Male kurz davor, um schließlich doch immer wieder der Kürzeren zu ziehen. Bei allen Beteiligten ist am vergangenen Wochenende eine gewisse Last abgefallen", erklärt Strobl vor dem Aufeinandertreffen mit dem Konkurrenten aus dem Südosten Bayerns. Sein Team sei "hoch motiviert" und freue sich auf ein Spiel, in dem man trotz des jüngsten Schanzer Erfolgs merken wird, "dass es beiden Mannschaften etwas an Selbstvertrauen fehlen wird". Dennoch ist sich der 31-Jährige sicher, dass "richtig viel Feuer" im Spiel sein wird.

Verzichten muss Strobl bei der Mission "Heimsieg" lediglich auf Michael Senger, der aufgrund fünf gelber Karten am Freitagabend zum Zuschauen verdammt ist. Der restliche Kader steht dem Jungschanzer-Coach dagegen wieder voll zur Verfügung.

Für die U 21 des FCI geht es gegen Buchbach um wichtige drei Punkte, um zum einen den Abstand auf die Abstiegsplätze (aktuell sechs Punkte Vorsprung) zu vergrößern und zum anderen am TSV vorbeizuziehen (35 Punkte / 9. Tabellenplatz).

Ähnliches gilt auch für die Schanzer U 19 um Cheftrainerin Sabrina Wittmann, jedoch unter anderen Vorzeichen. Die Jungschanzer stehen in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest mit aktuell 38 Punkten auf einem sicheren fünften Tabellenplatz und könnten durch einen Auswärtssieg in Augsburg möglicherweise auf den dritten Rang klettern. Gutes Omen: An genau gleicher Stelle, nämlich im Rosenaustadion, konnte die U 21 genau eine Woche zuvor gewinnen. Ob es wieder für einen FCI-Erfolg in Schwaben reicht?

Einen Erfolg wünschen sich auch die Jungschanzer aus der U 17 um Interimscoach Roberto Pätzold und seinen Co-Trainer Thomas Karg. Am Sonntag treffen die zuletzt ebenfalls siegreichen Nachwuchsspieler im ESV-Stadion auf den Karlsruher SC und könnten drei wichtige Zähler im Abstiegskampf in der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest einfahren.

Wir wünschen allen Jungschanzern viel Erfolg und drücken die Daumen für das kommende Wochenende!
 



Weitere News

DFB-Bundestag bestätigt Fortsetzung der Drittliga-Saison

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat heute der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga zugestimmt. Das positive Votum von 222 Delegierten sorgte für ...

mehr...

Quarantäne-Hotel, Disney-Filme & "die Gang" - Episode 9 mit Frederic ...

Über den genauen Ablauf der Corona-Tests, Crowd Watching in der Fußgängerzone und begehbare Kleiderschränke. Nach einer einwöchigen Verschnaufpause ...

mehr...

Neue NLZ-Reihe: Unser ganz eigener Weg - Jungschanzer als Vorreiter

Nicht nur die Profis sind von der Corona-Krise betroffen. Denn während diese sich mittlerweile konzentriert auf den Re-Start der dritten Liga ...

mehr...