Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Foto: Faxe Steinberger

Beeindruckende Aufholjagd hält weiter an.

U17-Juniorinnen schlagen in einem kampfbetonten Spiel den  SV Weinberg  mit 3:2 (AC)

Durch den knappen aber verdienten Sieg gegen den aktuellen Tabellenzweiten konnten die U17Juniorinnen des FC Ingolstadt ihre beeindruckende Aufholjagd in der Bayernliga fortsetzen und gewannen ihr 4. Spiel in Folge. Das Spiel fing für die Schanzerinnen mit guten Chancen an, so zum Beispiel in der 10. Minute, als Isabell Gmelch nach einem guten Pass alleine auf die Torhüterin zulaufen konnte, es ihr aber nicht gelang, diese zu überwinden. Aber auch der Gast aus Franken versteckte sich keinesfalls, auch sie erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Kurios wurde es in der 21. Spielminute, als Weinberg einen sehr stark gespielten Angriff abschloss,  dabei aber nur den Pfosten traf und die Schanzerinnen im Gegenzug durch Cybill Ezekwem den 1:0-Führungstreffer erzielte.  Zu Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel noch einmal etwas hektischer, als Weinbergs Julie Höfer nach einem Revanchefoul eine 5-minütige Zeitstrafe erhielt.  Aber auch Ingolstadts Michaela Gschlößl erhielt nach einem taktischen Foul noch vor der Halbzeit die gelbe Karte.

Nach dem Seitenwechsel  wurde Franziska Weinlich verletzungsbedingt durch Anna Hofmann ersetzt. Und kurz darauf musste auch  die Torschützin Cybil Ezekwem ausgewechselt werden, für  sie kam Bahar Karakas ins Spiel. Das Chancenverhältnis beider Mannschaften blieb weiterhin ziemlich ausgeglichen, doch ihre Chancen besser verwerteten die Schanzer Gastgeberinnen.  Nach einem gut herein gespielten Freistoß von Eva Nuber spitzelt Amelie Feye den Ball über die Torhüterin hinweg zum 2:0. Eine ähnliche Szene wie in der ersten Halbzeit, passierte in der 63. Spielminute. Wieder machten die Mädels des SV Weinberg mächtig Druck, doch mit vereinten Kräften konnte ein Treffer verhindert werden und der sich daraus entwickelte Gegenzug  schloß wiederum Amelie Feye zum 3:0 für Ingolstadt ab. Danach war für die Doppeltorschützin Feierabend, für sie kam mit Antonia Chowanietz eine frische Kraft ins Spiel. Trotz des zu diesem Zeitpunkt klaren Rückstand gab Weinberg jedoch nie auf und in der 65. Spielminute wurden ihre Bemühungen belohnt, als Nele Bauereisen mit einem gut getretenen Freistoß auf 1:3 verkürzte. Die Chance auf die Vorentscheidung hatten die Ingolstädterinnen in der 69. Spielminute, als Bahar Karakas nach einer Ecke nur knapp am Tor vorbei köpfte.  Stattdessen wurde es noch einmal richtig spannend, denn Weinberg gelang in der 78. Spielminute durch einen Distanzschuss von Vanessa Weikl der 2:3-Anschlußtreffer.  Danach wurde es erneut recht hektisch, nach einer kleinen Rangelei vor den Augen des Unparteiischen erhielten Ingolstadts Ann-Katrin Steiger sowie Weinbergs Sarah Schweigert noch einmal eine 5-minütige Zeitstrafe aufgebrummt. In der 3-minütigen Nachspielzeit riskierte Weinberg noch einmal alles, doch die aufopferungsvoll kämpfenden FCI-Mädels ließen einen dritten Gegentreffer nicht mehr zu, so dass das knappe 3:2 über die Zeit gerettet werden konnte.  Damit konnten die Schanzerinnen erneut sehr wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt erringen.

Weitere News

Die Schanzer in der 3. Liga - Infos und Wissenenswertes

Mit dem Start am kommenden Montag in die 2008 gegründete eingleisige 3. Liga gehen auch zahlreiche Änderungen für die Schanzer Fans einher. Wir haben ...

mehr...

Ticket-Info: Vorverkaufsstart für drei Ligaspiele und den DFB-Pokal

Auf die Tickets, fertig, los: Der Vorverkauf für die ersten Spiele der Schanzer in der Saison 2019/2020 beginnt für Mitglieder und Dauerkarteninhaber ...

mehr...

Maxi Beister: „Entscheidend ist: Wer will es mehr?“

Er ist ganz neu auf der Schanz, absolvierte am Dienstagnachmittag seine erste Einheit auf dem Trainingsgelände des FCI im Süd-Osten Ingolstadts: ...

mehr...