Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Phil Neumann kam zuletzt wieder zweimal in Folge als Rechtsverteidiger zum Einsatz. (Foto: Bösl/KBUMM)

Neumann: „Das Feuer ist im ganzen Verein nochmal entfacht!“

Defensive Allzweckwaffe: Schanzer Abwehr-Youngster Phil Neumann durfte zuletzt wieder zweimal in der Rolle des Rechtsverteidigers ran und machte seine Sache gegen Duisburg und Kiel richtig gut. Im Interview sprachen wir mit ihm über den Kampf um den Relegationsplatz, wie er seine Stärken im Defensivverbund einbringen will und wie wichtig der Einfluss des neuen Trainerteams ist.

fci.de: Servus, Phil! Einen „Dreier“ gegen Kiel hätten wir uns alle gewünscht. Am Ende konnten wir einen Punkt mitnehmen. Was ist dieser Zähler wert?

Phil Neumann: Das wird man am Ende sehen, aber Fakt ist, dass wir immerhin einen Punkt gut gemacht haben. Im Vergleich zu vergangenen Spielen war es auch ein gutes Gefühl, nicht mit leeren Händen dazustehen. Wir sind nun zwei Spiele ungeschlagen und müssen das als Basis nehmen, um gestärkt in die nächste Partie zu gehen. Alles andere zählt nicht.

fci.de: Du kamst zuletzt zweimal als Rechtsverteidiger zum Zug und hast dich dort sehr gut geschlagen. Ein wichtiger Assist gegen Duisburg, laufstärkster Mann gegen Kiel und das, obwohl du in der Hinrunde noch hauptsächlich als Innenverteidiger gespielt hast. Welche Position liegt dir eher und wie interpretierst du sie?

Neumann: Mir ist es ehrlich gesagt nicht so wichtig, ob ich Innen oder Außen spiele. Beide Positionen liegen mir, auch wenn es etwas unterschiedliche Anforderungen sind. Meine Physis und Lauffreudigkeit kann ich rechts ganz gut einbringen. Die Hauptaufgabe ist, dass hinten rechts alles dicht ist und wenn die Möglichkeit besteht, schiebe ich natürlich mit nach vorne. Ich bin einfach froh, wenn das Trainerteam auf mich setzt und will das Vertrauen mit allem, was ich habe, zurückzahlen.

fci.de: Du hast deine neuen Coaches gerade angesprochen. Woran feilen sie mit euch, welche Impulse geben sie dem Team?

Neumann: Ich denke, das ist ein guter Mix aus detaillierter Arbeit und viel Motivation. Einerseits haben wir das Spiel gegen Kiel sehr ausführlich besprochen und knallhart unsere Fehler analysiert. Andererseits finde ich, dass sie es geschafft haben, in einer für uns alle schwierigen Phase nochmal ein Feuer im ganzen Verein zu entfachen. Die Köpfe sind oben, Stimmung und Teamspirit sind richtig gut und jeder arbeitet mit Volldampf für den anderen. Jetzt ist es unsere Aufgabe, das nächste Erfolgserlebnis zu erarbeiten.

fci.de: Und das soll gegen Arminia Bielefeld klappen. Eine sehr robuste und stabile Mannschaft. Wie werden wir die Aufgabe angehen?

Neumann: Bielefeld spielt sicher etwas anders als Kiel, doch darauf werden wir uns einstellen. Es wird viel über Kampf, Wille und Leidenschaft gehen. Wenn wir diese Attribute voll auf den Platz bringen, bin ich felsenfest davon überzeugt, dass wir nach einem hartem Stück Arbeit als Sieger vom Feld gehen werden!

Danke, Phil!

Weitere News

Torjäger, Standards und Serien: Die Matchfacts zum Bielefeld-Spiel

Das nächste Endspiel wartet auf Almog Cohen und Co.: Am Sonntag wird um 13.30 Uhr in Bielefeld der Anpfiff zu einer spannenden Partie in der ...

mehr...

FCI.TV: Die Schanzer Highlights gegen Bielefeld

Sieben Duelle, 19 Treffer und damit 2,7 Tore pro Spiel - Begegnen sich der FC Ingolstadt 04 und der DSC Arminia Bielefeld geht es regelmäßig heiß her. ...

mehr...

Mavraj zurück auf dem Feld - Buntic fehlt einige Wochen

Abwehrspieler Mergim Mavraj kehrt nach seiner Rückenverletzung zurück auf den Platz. Am Mittwochnachmittag  war der 32-Jährige erstmals wieder ...

mehr...