Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Feierten nach dem Spiel gemeinsam drei wichtige Punkte im Abstiegskampf: die Schanzer und ihre Fans. (Foto: Bösl/KBUMM)

Überragender Heimsieg: Schanzer sichern Relegationsplatz

Unser großes Ziel, die Relegation, ist erreicht! Die Schanzer holen auch im letzten Liga-Heimspiel der Saison drei Punkte in einer zunächst eher ausgeglichenen, intensiven Partie gegen den SV Darmstadt 98. Nach den mustergültigen Treffern von Sonny Kittel, Dario Lezcano und Stefan Kutschke sowie den anderen Ergebnissen des Spieltags ist dem FCI der Relegationsplatz sicher. Mit zwei Punkten Abstand auf Sandhausen ist, bei ausreichender Schützenhilfe, selbst noch der direkte Klassenerhalt möglich.
 

Für Thomas Pledl rückte der im Spiel gegen den HSV gelb-gesperrte Sonny Kittel wieder auf links außen in die Startelf. Cheftrainer Tomas Oral setzte gegen die Lilien auf eine 4-4-2-Formation.

Die Oral-Elf begann fokussiert, ließ dem Tabellenzehnten aus Hessen zunächst etwas Raum. Die erste Torchance verbuchte Darmstadts Dursun in der 6. Minute für sich, ehe es auf der anderen Seite auch Stefan Kutschke mit dem Kopf versuchte (7. Minute), den Ball allerdings nicht richtig traf. Brandgefährlich wurde es hingegen in der 11. Minute: Nach einer Flanke von Gaus geriet Darmstadts Kapitän Holland im eigenen Strafraum neben Dario Lezcano in Not und wuchtete den Ball mit dem Oberschenkel um ein Haar ins eigene Netz, am Ende aber nur an die Unterkante der Latte. Der Ball kam jedoch knapp vor der Torlinie auf.

Die Schanzer selbst zeigten sich in dieser Phase in der Abwehr engagiert, auch Philipp Tschauner war bei den Angriffen und Flanken der Lilien gefragt. Vorne konnte der FCI sich zunächst kaum ganz große Chancen erarbeiten, auch ein Freistoß von Marcel Gaus (14.) wurde dem Tor der Darmstädter nicht gefährlich. Doch dann in der 21. Minute trat Sonny Kittel aus zentraler Position ebenfalls zum Freistoß an – und donnerte den Ball mustergültig ins rechte obere Eck zur 1:0-Führung.


Durch den Freistoß von Sonny Kittel gingen die Schanzer in Führung. (Foto: Bösl/KBUMM)

Die Oral-Elf machte jetzt weiter Druck. So hatte man kurz darauf eine gute Chance, als Stefan Kutschke den Ball im Zweikampf nicht mehr auf das Tor köpfen konnte (24.). Die Partie nahm weiter an Fahrt auf, auch die Zweikämpfe wurden jetzt intensiver, sodass es auf beiden Seiten Freistöße gab. So auch in der 32. Minute, als Darmstadts Kempe den Ball deutlich über das Tor setzte. Nachdem Stefan Kutschke im Darmstädter Strafraum beherzt in ein Kopfballduell mit Holland ging, gab es zwischenzeitlich kurze Reibereien unter Ingolstädter und Darmstädter Spielern, die aber schnell und ohne Verwarnung geklärt waren (39.).

Ihre fußballerischen Qualitäten zeigten die Schanzer dann in der 44. Minute: Sonny Kittel trat eine präzise Ecke auf Björn Paulsen, der mit dem Kopf weiterleitete auf Dario Lezcano. Der Paraguayer köpfte eiskalt ein und baute die Führung der Schanzer zum 2:0 aus. Nach einem harten Foul an Sonny Kittel, das Darmstadts Herrmann eine gelbe Karte einbrachte, ging es in die Halbzeit.

Ohne Änderungen ging es für die Oral-Elf in die zweite Halbzeit. Jetzt waren es vor allem die Gäste, die gegen die Schanzer Abwehr anliefen. Teilweise gingen beide Teams immer wieder auch robust in Zweikämpfe, so auch Konstantin Kerschbaumer, der in der 53. Minute Gelb sah.

Nur eine Minute später gab es allerdings wieder Grund zum Jubeln für die Schanzer Fans: Nach einem nicht gepfiffenen Foul an Dario Lezcano war Otavio blitzschnell zur Stelle, zog das Tempo an und hatte dann wiederum das Auge für Stefan Kutschke, der rechts mitgelaufen war. Kutschke wuchtete die Kugel in vollem Lauf ins rechte obere Eck und erhöhte auf 3:0 für die Schanzer (54.).

In der 60. Minute ging Coach Tomas Oral auf Nummer sicher und brachte für den vorbelasteten Kerschbaumer Thomas Pledl in die Partie. Auf Seiten der Gästen war es der ebenfalls für Kempe eingewechselte Moritz, der nur Momente später gefährlich mit dem Kopf vor Tschauners Tor abschloss, aber nur Aluminium traf.

Die Schanzer spielten trotz Führung weiter nach vorne und kamen so auch regelmäßig zu guten Gelegenheiten. Vorne war es immer wieder Sonny Kittel, der Akzente setzen konnte und die Bälle verteilte. Die Partie wurde zerfahrener, an ihrer Intensität änderte sich aber nichts. Dennoch zückte der Unparteiische in der 71. Minute zu Unrecht die Gelbe Karte gegen Mergim Mavraj, der vielmehr vom Darmstädter Keeper Fernandes angerempelt wurde. Verdient hingegen die Verwarnung gegen Darmstadts Stark, nach einem taktischen Foul an Otvaio (77.).

In der 81. Minute brachte Tomas Oral Robin Krauße für Sonny Kittel. Der Torschütze ging unter großem Applaus vom Platz. Auch Dario Lezcano, für den Cenk Sahin kam, wurde in der 88. Minuten von den Fans gefeiert. Nach einer nach wie vor intensiven Schlussphase, in der Thomas Pledl es noch zweimal vor dem Tor der Lilien versuchte, pfiff Martin Petersen die Partie ab und der Jubel im Audi Sportpark war groß. Der Relegationsplatz ist dem FCI nicht mehr zu nehmen.

Im letzten Liga-Spiel der Saison geht es nächsten Sonntag nach Heidenheim (Anpfiff 15.30 Uhr). Dort kann der FCI nach den Erfolgen der letzten Wochen und dem phänomenalen Auftritt gegen Darmstadt - mit etwas Schützenhilfe - sogar noch um den direkten Verbleib in der 2. Liga spielen.

Aufstellung FC Ingolstadt 04: Tschauner - Neumann, Paulsen, Mavraj, Gaus  - Kerschbaumer (62. Pledl), Cohen – Kittel (82. Krauße), Otavio – Kutschke, Lezcano (88. Sahin)

Weitere News

Showdown in Heidenheim: FCI will ungeschlagen bleiben

Sechs Spiele, 16 erzielte Punkte: Unter der Leitung von Trainer Tomas Oral ist der FCI ungeschlagen und hat am letzten Spieltag die "Luxus-Situation", ...

mehr...

0:1 in Fürth - U 21 beendet Regionalliga-Saison auf dem 9. Platz

Die Schanzer U 21 musste im letzten Saisonspiel der Regionalliga Bayern eine 0:1-Niederlage gegen die Zweitvertretung der SpVgg Greuther Fürth ...

mehr...

FCI.TV: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Heidenheim

"Ich habe vollstes Vertrauen in die Mannschaft!" - Vor dem Auswärtsspiel am 34. Spieltag der 2. Bundesliga beim 1. FC Heidenheim sprach Schanzer ...

mehr...