Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Jubel beim letzten Heimauftritt: Die Schanzer U 21 feierte einen souveränen 2:0-Heimsieg. (Foto: Bösl/KBUMM)

U 19 holt überragenden dritten Rang - U 21 bezwingt Schweinfurt - Alle Jugendresultate

Letztes Heimspiel der U 21, letztes Saisonspiel der U 19: Der Endsourt verlief ganz nach Wunsch der Schanzer, denn die U 19 erreichte trotz einer 0:1-Niederlage den dritten Platz in der A-Junioren-Bundesliga und die U 21 verabschiedete ihre Zuschauer im letzten Heimspiel mit einem 2:0-Erfolg über Schweinfurt. Insgesamt verbuchte der Nachwuchs des FC Ingolstadt 04 sechs Siege in acht Partien bei einem Torverhältnis von 25:9. Und egal, wie die letzten Partien ausgehen werden, wir sind stolz auf unsere Jungschanzer!





U 21 entscheidet letztes Heimspiel der Saison für sich

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Schweinfurt 2:0 (2:0)


Toller Heim-Abschluss für die Jungschanzer: Unsere U 21 bezwang den 1. FC Schweinfurt im letzten Heimspiel dieser Saison verdient mit 2:0. Die Tore für die Strobl-Elf, bei der sieben Akteure gebührend verabscheidet wurden, erzielten Suljic (18.) und Hasenhüttl (51.). Unser Dank gilt den scheidenden Spielern sowie allen Beteiligten, insbesondere allen Freiwilligen, die auch in dieser Spielzeit den reibungslosen Ablauf unserer Heimspiele im ESV-Stadion erst möglich gemacht haben!

Den ausführlichen Spielbericht findet ihr HIER.
 



U 19 beendet Saison auf dem dritten Tabellenplatz

FC Ingolstadt 04 – Eintracht Frankfurt 0:1 (0:1)


Die U 19 hat sich am vergangenen Wochenende trotz einer Niederlage gegen die Eintracht aus Frankfurt den dritten Tabellenplatz in der U 19-Bundesliga Süd/Südwest gesichert. Durch ein zeitgleiches 0:0-Unentschieden der Bayern gegen den Tabellenzweiten FSV Mainz 05, konnte sich das Team um Kapitän Tim Kraus die direkte Qualifikation für den DFB-Pokal sichern.

Dass die Eintracht um den Klassenerhalt in der Bundesliga spielte, war für alle Beteiligten von der ersten Minute an klar. Viele Zweikämpfe, schnelles Umschalten und ein kompromissloses Spiel nach vorne zeichnete die Partie von beiden Seiten aus. Der Schanzer Toptorjäger Max Breunig war es, der die beste Gelegenheit für den FCI in der ersten Halbzeit hatte, jedoch den Abschluss verpasste und vom Frankfurter Mason Judge noch geblockt werden konnte. Die Chancen der Frankfurter konnte der Ingolstädter Schlussmann Lukas Schellenberg allesamt souverän verhindern, bis zur 40. Spielminute als Justin Kabuvas den Führungstreffer für die Gäste aus Hessen erzielte. Eine scharfe Hereingabe seines Zwillingsbruders Patrice vollstreckte er unhaltbar zur Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel traten die Hausherren noch mutiger und zielstrebiger in Richtung Frankfurter Tor auf, allerdings sollte an diesem Tag das „Schussglück“ nicht auf Seiten der Ingolstädter sein. Viele Bälle vor das Gehäuse der Gäste konnten nicht genutzt werden oder fanden keinen Abnehmer. Die gefährlichste Chance war letztlich ein Abschluss von Felix Bachmann in der 81. Spielminute, der vom gegnerischen Torhüter doch noch vereitelt werden konnte.

So blieb es bei der 0:1-Niederlage der Jungschanzer, die hinsichtlich einer geschlossenen und konstant ausgezeichneten Leistung der letzten Monate in der höchsten Jugendspielklasse und aufgrund des Ergebnisses aus München den verdienten Ausgang gefunden hat - nämlich einen überragenden dritten Tabellenplatz.

Roberto Pätzold nach dem Spiel: „Wir haben heute ein torchancenarmes und umkämpftes Spiel mit 0:1 verloren. Das soll aber nicht die Leistung und Bereitschaft meiner Mannschaft der letzten Monate mindern. Ich glaube, dass wir am Ende verdient auf dem „Podium“ stehen und sehr stolz sein können. Was die Mannschaft in der vergangenen Spielzeit geleistet hat, ist außergewöhnlich und besonders. Wir verabschieden nicht nur viele tolle Fußballer, sondern vor allem starke Charaktere in den Seniorenfußball.“


Feierte nach dem letzten Spiel in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest: die Schanzer U 19. (Foto: FCI)
 



U 15 siegt im Baupokal – und im letzten Punktspiel

DJK Ingolstadt – FC Ingolstadt 04 0:3 | FC Ingolstadt 04 – 1. FC Nürnberg 3:0


Die U 15 des FC Ingolstadt 04 konnte vergangene Woche im Baupokal gegen den Kreissieger „Donau Isar“ DJK Ingolstadt das verdiente Weiterkommen feiern. Und auch im letzten Punktspiel der Saison gab es Grund zum Jubeln: Mit 3:0 gewann man gegen den Club aus Nürnberg und feiert damit einen guten Abschluss der Punktespielsaison.

Trainer Dominique Hermann nach den beiden Spielen: „Nach der vor allem in der zweiten Halbzeit gegen den FC Augsburg hervorragenden Leistung, konnten wir gegen den Club noch einmal einen Gang höher schalten und gegen den bisherigen Tabellenzweiten einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg feiern. Am Dienstag spielen wir beim TSV Milbertshofen um den Einzug ins Baupokalbezirksendturnier und wollen uns dafür natürlich qualifizieren.“
 



U13 unterliegt im letzten Förderligaspiel bei 1860 München

TSV 1860 München – FC Ingolstadt 04 0:5 (0:3/0:1/0:1)


Die U 13 unterlag nach zuletzt starken Leistungen im letzten Ligaspiel bei 1860 München mit 0:5. Besonders im ersten Drittel fanden die Jungschanzer kaum ins Spiel und gerieten mit 0:3 in Rückstand. Zu Beginn des zweiten Abschnitts fanden sie deutlich besser in die Partie und waren einem Anschluss zwischenzeitlich sehr nahe. Doch als der Ingolstädter Schlussmann eine umstrittene Zeitstrafe erhielt und für ihn ein Feldspieler ins Tor rückte, kassierten die Jungschanzer in Unterzahl das 0:4. Kurz vor Ende des letzten Drittels gelang den Löwen gegen nun sehr offene Gäste der 5:0-Enstand. 

Kevin Ulrich nach dem Spiel: „Dass wir nach den zuletzt guten Leistungen die Saison nun so abschließen, ist natürlich sehr schade, zeigt allerdings wieder die fehlende Konstanz, die wir noch zu oft feststellen mussten. Mit dem ersten Drittel kann ich so nicht einverstanden sein, was ich den Jungs in der Pause auch klar gesagt habe. Die Reaktion zu Beginn des zweiten Abschnitts war richtig gut, ehe uns das fehlende Fingerspitzengefühl bei der Zeitstrafe gegen unseren Keeper leider um die Chance auf ein anderes Ergebnis gebracht hat. Trotzdem müssen wir uns nach der Vorstellung zu Beginn an die eigene Nase fassen und wollen deshalb auch weiter Gas geben. Wir haben noch einige Testspiele vor uns sowie ein Highlight mit dem Deutschlandfinale des VW-Cups in Wolfsburg. Diese Spiele wollen wir natürlich noch möglichst erfolgreich bestreiten."
 



U 11 feiert sechsten Sieg in Folge

SG Stammham/Steinberg – FC Ingolstadt 04 2:7


Mit einem deutlichen 7:2 aus Schanzer Sicht gewann die U 11 ihr Auswärtsspiel bei der SG Stammham/Steinberg. Und das, obwohl die Jungschanzer nach schwierigem Start einem frühen 0:1-Rückstand nachlaufen mussten. Doch mit zunehmender Spieldauer drehten die Ingolstädter richtig auf: Fast im Minuten-Takt wurden jetzt hochkarätige Torchancen herausgespielt – und genutzt. Somit war es letztlich ein hochverdienter und ungefährdeter Auswärtssieg der Jungschanzer U 11.

Trainerduo Mailbeck/Dannemann nach dem Spiel: „Es macht aktuell unfassbar viel Spaß den Jungs beim Training und Spiel zuzuschauen. Jeder geht immer ans Limit und möchte sich weiterentwickeln. Und das überträgt sich dann eben auch auf unser Mannschaftsspiel. An der Chancenverwertung müssen wir dennoch arbeiten.“

Weitere News

FCI.TV: Der Vorbericht zum Gastspiel in Jena

"Mit Vollgas den ersten Dreier holen!" - Der Saisonauftakt in der 3. Liga steht vor der Tür und für die Schanzer ist klar: mit einem Sieg soll ein ...

mehr...

Liga-Auftakt: Der FCI zu Gast in Jenas "Paradies"

Die vergangene Saison ist abgehakt, die Saisonvorbereitung beendet und der Auftakt steht an. Für den FCI geht es am ersten Spieltag der Dritten Liga ...

mehr...

Pressekonferenz vor Jena: "Buntic wird unsere Nummer Eins!"

Am Montagabend startet der FC Ingolstadt 04 mit einem Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena in die neue Saison der 3. Liga. Auf der Pressekonferenz ...

mehr...