Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Trotz Altersunterschied im Mittelfeld der U 17-Bayernliga: Unsere U 16-Junioren schlagen sich weiterhin sehr gut und sicherten sich auf sportlichem Weg vorzeitig den Klassenerhalt! (Foto: FCI)

U 16 bezwingt Deggendorf - U 17 vor Endspiel - Alle Jugendresultate

Hochspannender Endspurt bei unseren B-Junioren: Die Schanzer U 16 sicherte durch einen 1:0-Auswärtssieg auf sportlichem Wege die Klasse. Der Ligaverbleib hängt aber auch am Abschneiden der U 17, die am letzten Spieltag punkten und gleichzeitig auf Schützenhilfe hoffen muss. Nach einer bitteren 2:4-Niederlage beim FC Bayern München stehen die Jungschanzer vor dem letzten Spieltag, bei einem Punkt Rückstand, auf einem Abstiegsplatz. Im letzten Saisonspiel empfängt die Pätzold-Elf ausgerechnet Wehen Wiesbaden am Audi Sportpark (Platz 2 am Audi Sportpark, Samstag 13 Uhr). Falls der FCI-Nachwuchs seine "Hausaufgaben" erledigt, werden die Blicke nach Karlsruhe gehen, wo Unterhaching parallel als Konkurrent um den Klassenerhalt nicht gewinnen darf.





U17 unterliegt beim FC Bayern München

Die U 17 muss im Kampf um den Klassenerhalt eine sehr bittere Niederlage beim B-Jugend-Bundesligameister der Staffel Süd/Südwest hinnehmen. In einem sehenswerten Spiel konnte die Pätzold-Elf schon nach zwei Minuten ein Ausrufezeichen setzen: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld ging es schnell und die Schanzer gingen mit 1:0 in Führung. Daraufhin kam es immer wieder zu Angriffen der Münchener, die auf den Ausgleich drängten. So konnte der FC Bayern durch ein starkes Solo schon in der achten Minute ausgleichen. Im Anschluss wurde es etwas ruhiger und das Spiel verlagerte sich jetzt mehr ins Mittelfeld. Somit gingen die beiden Mannschaften mit einem 1:1 in die Kabinen.

Anfangs der zweiten Hälfte merkte man, dass die Bayern unbedingt einen Sieg erzwingen wollten, um die vorzeitige Meisterschaft klarzumachen. Der Tabellenerste hatte viel Ballbesitz in der Hälfte der Schanzer ohne aber anfangs wirklich gefährlich zu werden. Die Schanzer verteidigten engagiert und schafften es immer wieder Nadelstiche zu setzen. Das 2:1 fiel dann sehr glücklich für die Heimmanschaft. Nach einem eigentlich ungefährlichen Schuss aus 25 Metern war es die Hacke eines Angreifers, der den Ball für unseren Keeper unhaltbar abfälschte. Die Antwort der Jungschanzer ließ aber nicht lange auf sich warten: Nach einer gut getretenen Ecke war es ein Ingolstädter, der am höchsten Stieg und so zum 2:2 ausglich. Das Bild der Partie änderte sich auch danach nicht. Bayern hatte zwar mehr Ballbesitz, schaffte es aber nicht sich gegen gute Schanzer durchzukombinieren. Also half dem Heimteam ein Eckball, bei dem der Innenverteidiger der Bayern nur einnicken musste. Daraufhin stellten die Schanzer um, agierten jetzt offensiver und hätten einen klaren Handelfmeter bekommen müssen, der Pfiff des Schiedsrichter blieb allerdings aus. So kam es, dass die Bayern immer wieder Konter starten konnten und einer dieser Gegenstöße fand leider sein Ziel und entschied somit die Partie mit 4:2 für den FC Bayern.
 



U 16 siegt knapp in Deggendorf

Unsere U 16 konnte am Sonntagnachmittag nach einer Abwehrschlacht durch einen knappen 1:0-Erfolg drei Punkte aus Deggendorf entführen. Die Gastgeber kamen aggressiv und entschlossen aus der Kabine und wurden durch ein unsauberes Aufbauspiel unserer Jungschanzer verbunden mit einigen Ballverlusten zusätzlich ins Spiel gebracht. So gab es in der ersten Halbzeit einige kleinere Chancen für die Deggendorfer von denen sie aber keine nutzen konnten.

Auch im zweiten Spielabschnitt hatten die Niederbayern mehr vom Spiel und die klareren Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Der gute Schanzer Keeper Leopold Leimeister und etwas Glück verhinderten jedoch einen Rückstand. Nach einigen Kontergelegenheiten, die im letzten Drittel nicht zielstrebig ausgespielt wurden oder mit einer Abseitsposition endeten, gingen unsere Jungs dann in der 72. Minute in Führung. Max Fieber brachte den Ball von der linken Seite ins Zentrum, wo Hussein Akbari den Ball zum umjubelten Siegtreffer ins Tor drückte.

Fazit von Trainer Alex Käs: „Sicherlich ein glücklicher Sieg für uns. Trotz vieler Spieler hinter dem Ball haben wir zu viele Torgelegenheiten des Gegners zugelassen und es verpasst für ausreichend Entlastung zu sorgen. Dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen, da sie über die gesamte Spielzeit diszipliniert und ruhig geblieben ist sowie in den entscheidenden Momenten präsent war“.
 



U 13 verliert Test gegen die Regionalauswahl Ost mit 4:1

Am Dienstag traf unsere U 13 in einem Test auf die Regionalauswahl Ost des Jahrgangs 2005. In einem phasenweise einseitigen Spiel unterlagen die Jungschanzer nach dreimal 25 Minuten mit 4:1 (1:1/1:0/2:0). In Durchgang eins war es ein Test auf Augenhöhe in dem die Gastgeber der Regionalauswahl nach einer Ecke die 1:0-Führung markierten. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels fiel der gerechte Ausgleich durch einen sehenswerten Distanzschuss. Die Ostbayern kamen besser aus der Kabine und konnten unmittelbar nach dem Wiederanpfiff mit 2:1 in Führung gehen. Die einzige nennenswerte Aktion der Ingolstädter in den zweiten 25 Minuten war ein Pfostentreffer. Im letzten Durchgang konnte die Regionalauswahl gegen ersatzgeschwächte Jungschanzer den Sack durch den 3:1 und 4:1-Treffer zu machen und gewann somit das Testspiel verdient.
 



U 11: Jungschanzer unterliegen knapp dem Tabellenführer VfB Eichstätt U 13

Im letzten Heimspiel der laufenden Saison hatten die jüngsten Schanzer den Tabellenführer aus Eichstätt zu Gast. Von Beginn an versuchten die Schanzer den Gegner unter Druck zu setzen und ihn zu Fehlern zu zwingen. Durch einen individuellen Fehler gerieten sie in Rückstand. Jedoch warf dieses Gegentor die Schanzer nicht aus der Bahn und es wurde gut nach vorne kombiniert. Die letzte Entschlossenheit vor dem Tor verhinderte aber den Ausgleichstreffer. Auch in Halbzeit Zwei waren die Jungschanzer die dominierende Mannschaft, verpassten es jedoch auch bei hochkarätigen Torchancen den verdienten Ausgleich zu erzielen. So ging man leider mit leeren Händen vom Platz. 

„Insgesamt war es eine gute Leistung der Jungs, das einzige was uns gefehlt hat, war das Tor. Eichstätt hat aus wenigen Möglichkeiten ein Tor gemacht, da waren sie einfach einen Tick cleverer. Trotzdem können wir auf dieser Leistung aufbauen, denn Einsatz, Wille und Leidenschaft waren zu jeder Sekunde vorhanden und auch unsere spielerische Linie war klar erkennbar“, resümierte das Trainerduo Mailbeck/Dannemann. 

 

Weitere News

FCI.TV: Der Vorbericht zum Gastspiel in Jena

"Mit Vollgas den ersten Dreier holen!" - Der Saisonauftakt in der 3. Liga steht vor der Tür und für die Schanzer ist klar: mit einem Sieg soll ein ...

mehr...

Liga-Auftakt: Der FCI zu Gast in Jenas "Paradies"

Die vergangene Saison ist abgehakt, die Saisonvorbereitung beendet und der Auftakt steht an. Für den FCI geht es am ersten Spieltag der Dritten Liga ...

mehr...

Pressekonferenz vor Jena: "Buntic wird unsere Nummer Eins!"

Am Montagabend startet der FC Ingolstadt 04 mit einem Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena in die neue Saison der 3. Liga. Auf der Pressekonferenz ...

mehr...