Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

"Der Bomber" am Ball: Das letzte Aufeinandertreffen mit Hansa Rostock (Foto: Bösl / KBUMM)

Die "Unsinkbaren" aus dem Nordosten: Hansa Rostock im Portrait

An dieser Stelle stellen wir euch die kommenden Gegner der Schanzer in der 3. Liga vor, diesmal den FC Hansa Rostock, der am kommenden Freitag (Anstoß: 19 Uhr) im Audi Sportpark gastiert. Wofür der Verein bekannt ist und warum unsere Statistik gegen den Ostklub positiv stimmt, erfahrt ihr in unserem Portrait. 

Historie

Überraschenderweise hat der traditionsreiche Verein seine Wurzeln nicht etwa in Rostock, sondern im Erzgebirge: Auf Regierungsanweisung wurde die Oberligamannschaft SC Empor Lauter zum SC Empor Rostock und lief fortan im Ostseestadion auf. Im Jahr 1965 entstand dann der SC Hansa Rostock. Während man zu DDR-Zeiten immer wieder knapp am Titel verbeirauschte, konnten die Rostocker nach der Wiedervereinigung direkt Meister der Oberliga Nordost und zugleich auch Pokalsieger werden – letztlich stieg man in die Bundesliga auf. Das letzte Bundesligajahr war dem Klub allerdings 2007/2008 vergönnt, inzwischen hat sich der Verein seit 2012 in der 3. Liga eingerichtet. In der vergangenen Saison hat man mit einem guten 6. Platz zwar wieder oben mitgespielt, auf den Aufstieg warten die Rostocker aber nach wie vor. 

Bisherige Duelle

Wenn das kein gutes Zeichen ist: In allen sechs Begegnungen, in denen sich Schanzer und Rostocker gegenüberstanden, konnten die Ingolstädter punkten. Zuletzt war das in der Saison 2011/12  in der 2. Bundesliga der Fall. Die Partie entschieden die Schanzer mit 2:1 für sich. Besonders in Erinnerung dürften allen FCI-Fans aber vor allem die beiden Relegationsspiele 2010 sein, denn unsere Donaustädter sicherten sich durch zwei Siege den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.
 

Heimat der Rostocker: das Ostseestadion (Foto: Thomas Kohler, Flickr)

Stadion

Das Ostseestadion, das unweit der Rostocker Innenstadt liegt, bietet mit knapp 29 000 Plätzen die ganz große Bühne in der 3. Liga. Und das wohl nicht zu unrecht. Immerhin gilt der Verein Hansa Rostock als einer der Fußballklubs mit den meisten Mitglieder. Rund 13 000 Anhänger sind das aktuell. 

Stadt und Sehenswürdigkeiten

Wer in der Hansestadt zu Gast ist, sollte nicht nur der Flaniermeile Kröpeliner Straße, die sich durch die Innenstadt zieht, einen Besuch abstatten. Das perfekte Fotomotiv bietet der malerische Stadthafen. Apropos Wasser: Auch ein Ausflug zum Seebad Warnemünde mit seiner schönen Strandpromenade lohnt sich. Der traditionelle Urlaubs- und Badeort ist übrigens auch als „Tor zur Ostsee“ bekannt.

 

Weitere News

Kurzweg fordert: "Kompakt und konzentriert wie in den ersten Wochen"

Seit Anfang der Saison ist Peter Kurzweg zurück in bayerischen Gefilden. Der gebürtige Dachauer fühlt sich pudelwohl bei den Schanzern, aber auch er ...

mehr...

Auf nach München! - Die Infos zum Gastspiel bei den Bayern

Am kommenden Sonntag reisen die Schanzer zum FC Bayern München II ins Städtische Stadion an der Grünwalder Straße und duellieren sich zum insgesamt ...

mehr...

"Mia san mia": Der FC Bayern II im Portrait

Die nächste Auswärtsfahrt führt den FC Ingolstadt 04 zum FC Bayern München II ins Grünwalder Stadion. Eine Mannschaft, die lange für die Teilnahme an ...

mehr...