Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Erzielte das zwischenzeitliche 1:0 aus FCI-Sicht: Innenverteidiger Björn Paulsen (m.). (Foto: Bösl/KBUMM)

Zum Trainingslager-Auftakt: Schanzer gewinnen gegen Garching mit 3:0

Gelungener Test zum Start ins Trainingslager. Durch die Treffer von Björn Paulsen (37.), Maximilian Wolfram (57.) und Stefan Kutschke (78.) gewinnen die Schanzer beim VfR Garching mit 3:0. Der FCI-Tross reist im Anschluss weiter nach Südtirol, wo sich die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene die kommenden acht Tage auf die bevorstehende Saison vorbereitet.

Die erste, gute Freistoßgelegenheit ließen die Schanzer noch liegen (12. Minute), Filip Bilbija war es dann in der 14. Minute per Kopf, der fast auf 1:0 für den Drittligisten gestellt hätte. Doch der Schlussmann der Garching konnte den Abschluss des Youngsters mit der Faust zur Ecke klären. Zunehmend übernahmen die Schanzer das Kommando und kamen zu weiteren Chancen. Agy Diawusie brach über die rechte Bahn durch, seine flache Hereingabe fand Fatih Kaya, der aber ebenfalls am Keeper scheiterte. Bei der anschließenden Ecke hätte dieser wohl erstmals das Nachsehen gehabt, doch Björn Paulsens Kopfball zischte knapp über den rechten Torwinkel hinweg (16.).

Vor dem gegnerischen Toren ergaben sich für die Donaustädter weitere, aussichtsreiche Chancen, nachdem auch die Garchinger ihr erstes "Warnsignal" abgegeben hatten (24.). Nachdem Thomas Keller per Kopf noch erfolglos blieb (34.), war es Björn Paulsen nach toller Kombination über Fatih Kaya und Filip Bilbija, der auf 1:0 stellte. Gleichzeitig der Pausenstand.

Zum zweiten Abschnitt rotierten die Schanzer kräftig durch, nur Filip Bilbija und Patrick Sussek blieben auf dem Feld. Eine punktgenaue Flanke von Tobias Schröck nickte Maximilian Wolfram mustergültig zum 2:0 ein (57.), auf der Gegenseite verhinderte Marco Knaller den Anschlusstreffer (59.) und wehrte zum Eckball ab. Nur wenige Minuten später scheiterte Kerschbaumer am umsichtigen Keeper der Garchinger. Glück hatte der FCI dann in der 67. Minute, als ein Kopfball des Gastgebers an die Latte prallte. Besser machte es Stefan Kutschke per Kopf, Wolfram hatte den Ball klasse hereingehoben (78.). Das 3:0 für den FCI. Fünf Minuten vor dem Ende musste Knaller noch einmal in die Höhe steigen, um einen Gegentreffer zu vermeiden - gleichzeitig der letzte Höhepunkt eines erfolgreichen Nachmittags, bei dem hinten "die Null" stand und vorne drei Treffer verbucht werden konnten.

FCI 1. HZ: Buntic - Heinloth, Paulsen, Keller, Gaus (C) - Krauße, Thalhammer - Sussek, Diawusie - Kaya, Bilbija
FCI 2. HZ: Knaller - Weiß, Kotzke, Gimber, Kurzweg - Schröck, Sussek - Kerschbaumer, Wolfram - Bilbija, Kutschke (C)

Die Testspielhighlights in bewegten Bildern findet ihr noch einmal hier:


 

Weitere News

Kurzweg fordert: "Kompakt und konzentriert wie in den ersten Wochen"

Seit Anfang der Saison ist Peter Kurzweg zurück in bayerischen Gefilden. Der gebürtige Dachauer fühlt sich pudelwohl bei den Schanzern, aber auch er ...

mehr...

Auf nach München! - Die Infos zum Gastspiel bei den Bayern

Am kommenden Sonntag reisen die Schanzer zum FC Bayern München II ins Städtische Stadion an der Grünwalder Straße und duellieren sich zum insgesamt ...

mehr...

"Mia san mia": Der FC Bayern II im Portrait

Die nächste Auswärtsfahrt führt den FC Ingolstadt 04 zum FC Bayern München II ins Grünwalder Stadion. Eine Mannschaft, die lange für die Teilnahme an ...

mehr...