Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

(U15) Weiter in der Erfolgsspur

FC Ingolstadt 04 - TSV Bad Endorf 3:1 (1:0)

 

Ingolstadt (kae) Viel Freude bereiten Fans und Verantwortlichen zurzeit die U15-Junioren des FC Ingolstadt 04. Mit dem 3:1-Heimsieg gegen den TSV Bad Endorf blieben sie nun bereits zum 13. Mal in Folge unbesiegt und haben den zweiten Tabellenplatz, der momentan zum Aufstieg berechtigt, damit gefestigt.

Die Gäste vom Chiemsee, die sich durch zuletzt gute Resultate von den Abstiegsplätzen ins Tabellenmittelfeld hochgearbeitet hatten, konnten die Partie nur in den ersten 20 Minuten einigermaßen ausgeglichen gestalten und kamen in der 18. Spielminute zur ersten Gelegenheit, doch ein Gästestürmer verfehlte das Gehäuse nach einem Konter knapp. Die Schanzer verstärkten daraufhin zunehmend den Druck und verbuchten eine Vielzahl von Eckbällen, bei deren aussichtsreichstem Alexander Mayer per Kopfball am Torhüter scheiterte. Als die Gäste kurz darauf auf Abseits spielten, schoss Lukas Wechsler in vielversprechender Position haarscharf über das Tor. In der 24. Minute war Ati Lushi einen Moment von der Abwehr allein gelassen und verwandelte eine Hereingabe von der linken Seite aus circa elf Metern unhaltbar zur Führung. Nachdem die Gäste anschließend einen Freistoß aus achtzehn Metern knapp über den Kasten setzten und auf der anderen Seite Stefan Schauer eine Hereingabe von Mergim Dumani verfehlte, ergab sich für den sonst treffsicheren Andrej Kubicek eine Doppelchance als Tobias Gürtner ihn zweimal gut in Szene setzte, er aber zuerst am Keeper scheiterte (33.) und kurz darauf das leere Tor verfehlte (35.), so dass es zur Pause beim 1:0 für Ingolstadt blieb.

Die erste Möglichkeit nach Wiederanpfiff gehörte Kapitän Gürtner, dessen Bogenlampe nach einem Pressschlag auf der Latte landete. In Minute 50 scheiterte dann Alexander Mayer mit einem Distanzschuss am aufmerksamen TSV-Schlussmann. Eine Schrecksekunde bescherte Tamay Cilenti drei Minuten später seinen Vorderleuten, denn ein 30-Meter-Geschoss der Chiemgauer konnte er nur vor die Füße eines Angreifers abwehren, jedoch verhinderte er danach durch eine glänzende Fußabwehr dessen Ausgleich. Nach einem Abwehrfehler erlöste Stefan Schauer die Donaustädter, als er den Torhüter mit einem Lupfer ins lange Eck überwand (61.). Die endgültige Entscheidung fiel dann zwei Minuten vor Schluss, nachdem Ati Lushi einen Freistoß aus dem Halbfeld schnell an die rechte Außenlinie zu Yannick Grauvogel spielte und dessen Hereingabe Agit Imrak sicher verwandelte. Eine Zeigerumdrehung später hätte Stefan Steib nochmals erhöhen können, jedoch scheiterte er am Keeper der Gäste. Praktisch mit dem Schlusspfiff des souverän leitenden Referees Giebl, gelang den tapfer kämpfenden Bad Endorfern mit ihrem schönsten Spielzug der Ehrentreffer.

Mit diesem verdienten 3:1-Erfolg knüpften die Schanzer an ihre guten Leistungen der Vorwochen an und konnten sich zudem über einen Ausrutscher des SC Fürstenfeldbruck, ihres größten Konkurrenten im Kampf um den Aufstieg in die klassenhöchste Bayernliga, freuen.

FC 04: Cilenti – Grauvogel, Hager, Ziegler, Dumani – Gürtner (65. Pfäffl), Schauer, Mayer (52. Grasswald), Lushi – Kubicek (63. Steib), Wechsler (36. Imrak).   

 

Weitere News

U 21 in Donaustauf - Nächstes U 17-Derby - Alle Frauen- und ...

Spielfreie Zeit bei den Profis des FC Ingolstadt 04, umso mehr rücken am kommenden Wochenende die Frauen- und Nachwuchsmannschaften der Schanzer in ...

mehr...

Exklusive Mitgliederverlosung: Lena Neumeier gewinnt Matchworn-Trikot

Seit 2015 ist sie Mitglied bei den Schanzer Bazis, unterstützt den FCI live im Audi Sportpark vor Ort und den schwarz-roten Farben auch nach dem ...

mehr...

Cheftrainer Jeff Saibene: "Das Gesamtgefüge ist entscheidend!"

Die Schanzer sorgten zuletzt für viel Freude bei den Fans, die Krönung eines tollen Laufs war der jüngste 4:2-Heimsieg gegen Zwickau. Gemeinsam mit ...

mehr...