Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Gelungener Start: Unsere U 21 gewann am ersten Spieltag der Bayernliga Süd gegen Landsberg. (Foto: Meyer/KBUMM)

Viele Tore und ein spannender Auftakt - Alle Jugendresultate

Fleißige Jungschanzer: Seit die wöchentlichen Jugendergebnisse aus dem Schanzer Nachuwchsleistungszentrum auf fci.de präsentiert weren, gab es innerhalb einer Woche noch nie derart viele Partien. Insgesamt 17 Auftritte absolvierten unsere Teams in den vergangenen sieben Tagen. Eine Zahl, die vor allem aufgrund der zahlreichen Tests und Turniere entstand. Lediglich unsere U 21 befindet sich mittlerweile im Liga-Alltag und konnte den Auftakt in einer spannenden Partie gegen Landsberg erfolgreich mit einem 4:3-Auswärtssieg für sich entscheiden. Insgesamt wurden in 14 Partien 52 Treffer erzielt, hinzu kommen dann noch drei Turnier-Teilnahmen. Es liegt also eine echte "Power-Woche" hinter unseren Jungschanzern und wir haben wie immer alle Ergebnisse für euch in der Übersicht!



 

U 21 startet erfolgreich und trifft 14-mal

Der Bayernliga-Start ist geglückt. Am Freitagabend hat unsere U 21-Mannschaft im Auswärtsspiel den TSV Landsberg mit 4:3 (2:1) geschlagen und die ersten drei Punkte in der Bayernliga eingefahren. Die Jungschanzer starteten perfekt: Paul Polauke verwertete in der vierten Minute einen Eckball von Felix Bachmann und Noah Schorn erhöhte in der 34. Minute auf 2:0. Lediglich der Anschlusstreffer der Landsberger durch Philipp Vedder (40. Minute) und die mangelhafte Chancenverwertung des FCI trübten eine gute erste Hälfte.

Die Ingolstädter starteten aber auch in Durchgang zwei hervorragend. Erneut dauerte es nur vier Minuten, ehe Fabio Moreno Fell nach einer kurz ausgeführten Ecke zum 3:1 traf (49.). Trotz der Zwei-Tore-Führung machten es die Schanzer allerdings noch einmal spannend. Zuerst landete ein abgefälschter Schuss von Janick Reitz im Kasten von Lukas Schellenberg (52.) und anschließend traf Orkun Tugbay per Foulelfmeter zum 3:3-Ausgleich (74.). Obwohl das Momentum nun auf Seiten der Hausherren lag, kamen unsere Jungs in der Schlussphase zum Siegtreffer. Der eingewechselte Jordan Born vollendete einen von mehreren Kontern zum 4:3 und sorgte so für den Endstand (79.).

Cheftrainer Alexander Reifschneider: „Wir wussten um die Besonderheit des Spiels und sind deshalb sehr stolz auf die Jungs. Nach dem Ausgleich noch einmal zurückzukommen bedeutet uns sehr viel und zeigt den Charakter der Jungs.“

FC Ingolstadt: Schellenberg - Neuberger, Königsdorfer, Polauke, Büch - Posselt (70. Gratzl), Kraus - Bachmann, Schorn - Moreno Fell (76. Born), Herrmann (60. N’gatie)

Tore: Polauke, Schorn, Moreno Fell, Born

Am Sonntagnachmittag waren die Donaustädter außerdem zu Gast beim SV Holzkirchen. Das Team von Alex Reifschneider sorgte dabei für einen Kantersieg. Schon in der ersten Halbzeit ging der FCI früh mit 2:0 in Führung. Dominik N’gatie traf doppelt (4., 9.). Kurz vor dem Seitenwechsel schlugen die Schanzer dann erneut zweimal zu. Mert Sahin sorgte in der 44. Minute für das 3:0 und Jordan Born stellte den 4:0-Halbzeistand her (45.). Nach dem Seitenwechsel war es dann zunächst Fabio Moreno Fell, der das Ergebnis in der 61. Minute in die Höhe schraubte. Gabriel Weiß (71.) und Moreno Fell zum zweiten und zum dritten Mal erzielten die Treffer zum 8:0 (73., 83.). Kurz vor dem Abpfiff waren es Quirin Huber (85.) und Philipp Hermann (88.), die mit den letzten Toren des Tages für den 10:0-Sieg sorgten.

Tore: N’gatie (2), Moreno Fell (3), Sahin, Huber, Born (2), Herrmann, N’gatie (9.)



Nächste Schritte in der Vorbereitung: U 19 mit Sieg und Niederlage

Die U 19 des FCI reiste am Freitagabend nach Karlshuld, wo sie ihre erste Testspielniederlage einstecken musste. Gegen die SpVgg Unterhaching gingen die Schanzer in der 55. Minute in Rückstand und mussten in der 68. Minute außerdem das 0:2 hinnehmen. Trotz aller offensiven Bemühungen sollte es bei der 0:2-Niederlage bleiben.

Besser lief es am Folgetag, als sich der FCI und RB Leipzig in Manching trafen. Zwar gerieten die Ingolstädter erneut in Rückstand, kamen jedoch per direkt verwandeltem Freistoß in der 45. Minute durch Jalen Hawkins zum Ausgleich (45.). Nur wenige Momente nach dem Seitenwechsel sorgte Merlin Röhl für den 2:1-Treffer. Er verwertete eine Vorarbeit von Justin Butler zum Siegtor.

Trainer Roberto Pätzold: "Gegen Unterhaching haben wir sehr gut aufgezeigt bekommen, dass es sofort bestraft wird, wenn wir auch nur phasenweise von unserem Spiel abkehren und nicht durchgehend fokussiert sind. Trotzdem waren auch in dieser Partie wieder viele gute Szenen dabei. Diese konnten die Jungs auch am Samstag gegen einen sehr starken Gegner bestätigen. Jetzt gilt es weiter an der Konstanz in den Spielen zu arbeiten, um den nächsten Schritt in der Vorbereitung zu gehen."



Doppelsieg: U 17 zweimal erfolgreich

Schon am Dienstag trafen die B-Junioren der Schanzer auf den Nachwuchs der SpVgg Greuther Fürth. Zunächst war der FCI im Pech: Sowohl in der sechsten als auch in der 14. Minute trafen die Jungs nur Aluminium. Erst in der 22. Minute wurden die Bemühungen der Oberbayern belohnt. Max Fieber erzielte das 1:0. Kurz darauf erhöhten die Youngster sogar auf 2:0. Fieber wurde im Strafraum von den Beinen geholt und Henrik Brugner traf vom Elfmeterpunkt – der Halbzeitstand.

Nach der Pause agierte Fürth zielstrebiger und kam in der 68. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. In der Schlussphase machte allerdings der FCI alles klar. Nach einem Eckball sprang Paul Kalischko am höchsten und wuchtete die Kugel in die Maschen.

Tore: Fieber, Brugner, Kalischko

Am vergangenen Samstag reiste die U 17 nach Burgheim, wo die U 19-Mannschaft des TSV Rain/Lech auf die Schanzer wartete. Nach einer zähen Anfangsphase traf Mateusz Cichon per Freistoß zur Führung für Ingolstadt (22.). Der FCI agierte fortan spielbestimmend und stellte durch einen Doppelpack von Teseo Gasparro auf 3:0.

Mit elf neuen Spielern ging es in Halbzeit zwei, wo Henrik Brugner nach tollem Solo von Paul Kalischko in der 47. Minute auf 4:0 erhöhte, ehe Jadon Gildersleeve nach Vorarbeit von Brugner auf 5:0 stellte (55.). Max Fieber machte in der Schlussphase das halbe Dutzend per Abstauber voll. Erst in der letzten Minute kam der TSV zum Ehrentreffer. Die FCI-Defensive agierte bei einem Freistoß unaufmerksam und kassierte so den Treffer zum 6:1-Endstand.

Tore: Cichon, Gasparro (2), Brugner, Gildersleeve, Fieber

Trainer Thomas Karg: „Mit einem Sieg in die Vorbereitung zu starten, ist für die Mannschaft immer wichtig. So tanken die Spieler Selbstbewusstsein. Für das erste Testspiel war es schon ganz in Ordnung. Die Jungs haben von uns in den ersten paar Einheiten viel Input bekommen, wie wir unsere Spielphilosophie auf den Platz kriegen wollen. Insgesamt war es (gegen Rain, d. Red.) eine ordentliche Leistung mit Luft nach oben. Die Mannschaft hat wieder einige gute Ansätze gezeigt. Im Ballgewinnspiel waren wir aber bei hohen Bällen zu anfällig. Da hat die Abstimmung einzelner Mannschaftsteile nicht gut gepasst. Dies werden wir mit den Spielern aber in den nächsten Wochen noch ausführlich behandeln.“



Vorbereitung: U 16 gewinnt weiter

Die U 16-Mannschaft der Schanzer konnte sich am vergangenen Wochenende mit 1:0 gegen die U 17 des TSV 1860 Weißenburg durchsetzen. Trotz vieler Spielanteile wechselten beide Mannschaften torlos die Seiten. Erst in der 48. Minute traf der FCI. Nach einem Doppelpass mit Leon Peric erzielte Benjamin Causevic den einzigen Treffer des Tages, da die Jungschanzer trotz einiger gefährlich Aktionen nicht mehr zwingend vor das Gehäuse der Weißenburger kamen.

Trainerin Sabrina Wittmann: „Die Idee unseres Spiels gewinnt von Woche zu Woche mehr Struktur. Auch die Intensität unseres Spiels steigt von Woche zu Woche. Weißenburg war ein guter Gegner, gegen den wir wieder gute Schritte nach vorne machen konnten.“



Auch U 15 mit zwei Auftritten

Ohne Sieg beendete unsere U 15 ihr Wochenende. Zunächst waren die Jungschanzer in Nassig beim Wertheim Bühnenbau Cup am Start. Nach einer 0:3-Niederlage gegen Greuther Fürth zum Start des Turniers, kamen sie gegen die Würzburger Kickers nur zu einem 0:0. Im Anschluss folgte ein klares 0:5 gegen den FC Augsburg, ehe die U 15 ihre beste Leistung zeigte und den Cup mit einem 1:1 gegen den SV Darmstadt beendete.

Einen Tag später spielten die Schanzer erneut unentschieden. Dieses Mal war die U 15 von Eintracht Bamberg zu Gast. Bereits in der dritten Minute ging der FCI in Führung und scheiterte anschließend sowohl am Pfosten als auch an der eigenen Chancenverwertung. Stattdessen kamen die Bamberger kurz vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich. Mit wenigen Chance auf beiden Seiten endete der zweite Durchgang torlos und die Partie somit 1:1.



U 14 spielt zweimal Remis

Mit zwei Unentschieden beendete die U 14 der Schanzer ihre Testspielwoche. Zunächst traf der FCI auf den SSV Ulm 1846. Nachdem die Ulmer besser in die Partie fanden, führten sie zur Halbzeit mit 1:0. Erst in der zweiten Hälfte fand auch Ingolstadt besser ins Spiel und glich folgerichtig aus. Da die Jungschanzer im Anschluss aber zu viele Chancen ausließen, endete das Spiel 1:1.

Torreicher wurde es gegen die Spielvereinigung Deggendorf. Dabei fiel der erste Treffer erst nach 30 Minuten. Deggendorf traf zum 1:0. Daraufhin legten die Schanzer aber einen Gang zu, erspielten sich Chancen und glichen verdient aus. In der Folge gingen sie sogar mit 3:1 in Front, mussten am Ende aber dem Wochenende mit zwei Spielen Tribut zollen und kassierten sowohl das 2:3 als auch das 3:3.

Trainer Max Gärtner: „Ich war mit einigen Sachen sehr zufrieden und wir konnten einiges umsetzen, jedoch müssen wir ein 1:3 im letzten Drittel über die Zeit kriegen, egal unter welchen Umständen. Hier müssen wir noch an der letzten Gier, den Sieg zu erreichen, arbeiten.“ 



U 13 Dritter im Turnier und mit Sieg gegen Bamberg

Die Schanzer waren zunächst am Samstag beim 9-gegen-9-Turnier in Freising am Start. Nach dem ersten Platz in der Gruppenphase kam es im Halbfinale zum Duell mit dem TSV 1860 München, das allerdings mit 2:0 an die Löwen ging. Im Spiel um Platz drei konnten sich die Ingolstädter aber wieder durchsetzen und sicherten sich mit einem 4:0 gegen den TSV Grünwald den dritten Platz.

Tags darauf ging es dann nach Bamberg wo der FC Eintracht unsere Jungs empfing. Unter den Augen von zahlreichen Zuschauern absolvierte der FCI eine souveräne Partie und gewann folgerichtig mit 3:0.

Cheftrainer Maxi Gruber: „Alles in allem war es ein erfolgreiches, intensives Wochenende für uns. Sowohl am Samstag, als auch am Sonntag haben wir ordentliche Ansätze gezeigt und uns weitestgehend dominant präsentiert. Nichtsdestotrotz haben wir auch gemerkt, dass wir in einigen Punkten noch Nachholbedarf haben. Wir werden die Woche vor den Ferien nutzen, um diesbezüglich noch einiges aufzuarbeiten.“



U 12 mit mehreren Einsätzen

Neben drei Trainingsheiten standen bei der U 12 des FCI auch drei Spielmaßnahmen auf dem Programm. Am vergangenen Mittwoch konnten sich die Jungschanzer in einem Dreiervergleich gegen die U 13-Teams der TSG Roth (2:1) und des TSV Weißenburg (3:2) durchsetzen. Am Samstag fuhren die Schanzer beim U 13-Turnier in Ebermannsdorf einen guten zweiten Platz ein und verpassten den Sieg nur aufgrund der weniger erzielten Tore gegenüber Bayreuth. Am Sonntag schlugen unsere Jungs abschließend den SC Feucht mit 7:3.

Cheftrainer Dominique Hermann: „Die drei Maßnahmen zeigten viel Licht und etwas Schatten. Wir haben uns viele Torgelegenheiten herausgespielt und nach hinten eigentlich nicht viel zu gelassen. Gelegentlich hatten wir noch gravierende Abspielfehler im Spielaufbau, die wir abstellen werden. Insgesamt aber eine sehr ordentliche erste Trainingswoche.“  



U 11-Junioren erstmals im schwarz-roten Schanzer Dress

Die kleinsten Schanzer starteten am Samstag mit einem Testspiel gegen die JFG Schwarzwachtal und siegten mit 6:2. Mit zunehmender Spieldauer erlangte der FCI die Spielhoheit und erspielte sich so Treffer um Treffer.

Cheftrainer Dominique Hermann: „Für das erste Spiel war das schon ganz ordentlich. Natürlich gab es die ein oder andere Abstimmungsschwierigkeit, was aber völlig normal ist. Insgesamt bin ich mit dem ersten Auftritt der Jungs im Trikot der Schanzer sehr zufrieden, denn man hat gesehen, dass wir geile neue Fußballer in unseren Reihen haben.“

 

Weitere News

Vorverkaufs-Infos: Tickets für Magdeburg, die Löwen und Jena

Ran an die Tickets: Am Donnerstag dem 24. Oktober startet der exklusive Mitglieder- und Dauerkarteninhaber-Vorverkauf für die Partien gegen Magdeburg, ...

mehr...

FCI.TV: 'Alt fragt Jung' - Folge #4 - Krauße & Sussek

"Der FCI ist eine Herzensangelegenheit für mich!" - In der neuen Folge von "Alt fragt Jung" empfing Mittelfeldabräumer Robin Krauße als Moderator ...

mehr...

Gaus & Beister mit FCI-Fans auf Entdeckungstour

Treue lohnt sich! Unter unseren schnellsten Dauerkarten-Verlängeren gab es auch eine Stadiontour zu gewinnen. Matthias Bachschneider war einer ...

mehr...