Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Hatte mit seinem Dreierpack maßgeblichen Anteil am Erfolg der Schanzer: Angreifer Philipp Herrmann (2.v.r.). (Foto: Geier)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel - U 21 schlägt SV Donaustauf mit 5:2

Ein Dreierpack von Philipp Herrmann, ein Elfmeter von Tim Kraus und ein Blitzstart von Fabio Moreno Fell bringen den Schanzern drei Punkte in der Bayernliga Süd.

Die Schanzer begannen schwungvoll und setzten die Donaustaufer unter Druck. Durch hohes Pressing erzwang unsere zweite Mannschaft Ballgewinne und belohnte sich bereits in der 14. Spielminute mit dem 1:0. Nachdem Noah Schorn mit dem Ball in den SVD-Strafraum gedribbelt hatte, legte er zu Philipp Herrmann quer, der aus 20 Metern abzog und den Ball wuchtig im rechten Eck unterbrachte. Beinahe wäre es noch besser gekommen: Schorn tauchte völlig freistehend vor Gästetorwart Almin Abdihodzic auf, scheiterte aber am Schlussmann und auch Herrmanns Nachschuss wurde von einem SVD-Abwehrmann geblockt.

Die vergebene Chance sollte sich bereits sechs Minuten später rächen. Bei einem Eckball von Nikica Filipovic stieg der eben erst eingewechselte Martin Sautner am höchsten und köpfte zum Ausgleich ein (24. Minute). Ein Rückschlag, der die Jungschanzer aber nicht aus der Bahn warf. In der 29. Spielminute lief Gordon Büch bis an Grundlinie und flankte von dort in Richtung Strafraummitte. Der Donaustaufer Krystian Kowalczyk foulte den Flügelspieler dabei aber und verursachte so einen Strafstoß. Diesen verwandelte Herrmann souverän ins rechte Eck (30.). Zwar waren die Schanzer im Anschluss um den dritten Treffer bemüht, bis zur Halbzeit blieb es allerdings beim 2:1.


Nicht aufzuhalten: Schanzer Philipp Herrmann erzielte gegen den SVD drei Treffer. (Foto: Geier)

Nach dem Seitenwechsel dauerte es dann aber keine zehn Sekunden: Fabio Moreno Fell lief nach einem Steilpass alleine auf das SVD-Tor, behielt die Nerven und markierte den dritten Treffer des Abends (46.). Gerade als sich die Donaustaufer vom schnellen Schock erholt hatten, zeigte Schiedsrichter Thomas Sprinkart zum zweiten Mal auf den Punkt. Noah Schorn wurde beim Schussversuch von den Beinen geholt - Elfmeter für den FCI. Dieses Mal nahm sich Tim Kraus der Aufgabe an und versenkte die Kugel ebenfalls im rechten Eck zum 4:1 (54.).

In einer wahren Hitzeschlacht spielte sich das Geschehen in der Folge vor allem im Mittelfeld ab. Echte Torchancen waren Mangelware und lediglich eine Gelb-Rote Karte gegen Donaustaufs Aldrin Emini fand auf dem Statistikbogen Erwähnung. In der 82. Minute schlug dann Herrmann zum dritten Mal zu und auch die Gäste trafen in der Nachspielzeit noch einmal durch Sautner, sodass das Spiel mit 5:2 und dem zweiten Saisonsieg der Schanzer endete (90.+2).

FC Ingolstadt 04: Schellenberg - Neuberger, Königsdorfer, Polauke, Bachmann - Posselt, Kraus (70. Altintas) - Schorn (57. Süß), Büch - Moreno Fell (52. N’gatie), Herrmann
 



Trainer Alexander Reifschneider nach der Partie: „Wir haben heute viel richtig gemacht und unseren Matchplan gut umgesetzt. Man muss aber auch bedenken, dass die Donaustaufer als Berufstätige und Studenten mit den heutigen Bedingungen besonders zu kämpfen hatten und das Ergebnis am Ende ein deutlicheres Spiel suggeriert, als es tatsächlich war. Trotzdem haben wir uns vor allem für unsere intensive Spielweise sehr gut belohnt. Wer dann am Ende wie viele Tore schießt ist für die Mannschaft egal, denn die Tore alleine sind das, was zählt. Nur die Gegentore sind ein wenig ärgerlich, weil es zwei identische Situationen sind und am Ende vielleicht auch ein wenig die Konzentration gefehlt hat. Das kann man so jungen Spielern aber nur wenig übel nehmen. Wir werden aber dennoch daran arbeiten.“
 

Weitere News

Vorverkaufs-Infos: Tickets für Magdeburg, die Löwen und Jena

Ran an die Tickets: Am Donnerstag dem 24. Oktober startet der exklusive Mitglieder- und Dauerkarteninhaber-Vorverkauf für die Partien gegen Magdeburg, ...

mehr...

FCI.TV: 'Alt fragt Jung' - Folge #4 - Krauße & Sussek

"Der FCI ist eine Herzensangelegenheit für mich!" - In der neuen Folge von "Alt fragt Jung" empfing Mittelfeldabräumer Robin Krauße als Moderator ...

mehr...

Gaus & Beister mit FCI-Fans auf Entdeckungstour

Treue lohnt sich! Unter unseren schnellsten Dauerkarten-Verlängeren gab es auch eine Stadiontour zu gewinnen. Matthias Bachschneider war einer ...

mehr...