Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Auf den vierten Platz vorgerückt und mit einem Spiel weniger: Unsere Schanzer U 21 ist wieder voll in der Spur. (Foto: Geier)

U 21 und U 17 siegen deutlich - U 11 holt Sommercup - Alle Jugendresultate

Tolle Erfolge für die Ältesten und Jüngsten der Jungschanzer: Während sich unsere U 11-Junioren in Straubing den Junior Sommercup gegen 19 Kontrahenten sicherten, feierten unsere U 21 und die U 17 deutliche Ligaerfolge. Mit 3:0 siegte man in der Bayernliga Süd gegen Deisenhofen und unsere B-Junioren schlugen Memmingen mit 4:1. Doch auch "dazwischen" bei den anderen Nachwuchs-Teams des FC Ingolstadt 04 gab es wieder viele positive Ergebnisse an einem gelungenen Wochenende zu vermelden, wir haben diese wie immer für euch zusammengefasst!



U 17 wacht im zweiten Durchgang auf siegt in Memmingen

Zum zweiten Punktspiel der Saison ging es am Samstag zum FC Memmingen. Bereits nach 13 Minuten ging der FCI durch einen schnellen Ball in die Tiefe mit 0:1 in Führung. In der Folge spielte aber nur noch der FC Memmingen. Die Schanzer fanden keine Mittel, um die Angriffe der überzeugenden Gastgeber zu verhindern. Allerdings stand die Defensive gewohnt sicher und ließ bis zur 30. Minute keine Großchance zu. In der 31. Minute gelang dann der längst fällige 1:1-Ausgleich für Memmingen. Die letzten zehn Minuten bis zur Halbzeit versuchte die Elf von Thomas Karg Schadensbegrenzung zu betreiben. Somit ging es mit einem schmeichelhaften 1:1 aus Sicht der Ingolstädter in die Pause. Im zweiten Durchgang zeigte der FCI ein völlig anderes Gesicht. Von Beginn an drückten die Donaustädter mächtig aufs Tempo. Bereits nach 52. Minuten gelang das 1:2 durch einen cleveren Ballgewinn der beiden Stürmer. Außerdem wechselte der FCI zweimal und brachte viel frischen Wind in die Partie. 20 Zeigerumdrehungen später fiel das 1:3 durch einen Elfmeter. In der Schlussminute gelang dem FCI noch das 1:4 durch einen sauber ausgespielten Konter.

Trainer Thomas Karg: „Heute sind wir leider sehr schwer in die Partie gekommen. Wir können von Glück reden, dass es zur Halbzeit noch 1:1 steht. Durch einige taktische wie auch personelle Umstellungen kamen wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser ins Spiel. Mich persönlich freut es sehr, dass wir einen sehr breiten Kader haben. Jeder Spieler, der ins Spiel kommt, hebt das Niveau nochmal an und gibt Vollgas. Genau das erwarte ich von jedem Einzelnen. Mit der zweiten Halbzeit bin ich absolut zufrieden, da wir dort den Gegner gar nicht mehr zur Entfaltung kommen lassen haben. Wir selber haben uns dann einige hochkarätige Chancen herausgespielt und drei davon dann auch genutzt.“
 


U 16 lässt Sieg gegen Unterhaching liegen

Nach dem klaren Auftaktsieg vergangene Woche, kam die U 16 des FCI dieses Mal nicht über ein Unentschieden gegen die die SpVgg Unterhaching hinaus. Die Hachinger hatten nach Anpfiff am heimischen ASP das Spielgeschehen in der Hand. Im Laufe der ersten vierzig Minuten stabilisierte sich die Elf um Kapitän Valentin Hoti aber immer mehr. Viele Balleroberungen im gegnerischen Drittel führten zu Torabschlüssen, die allerdings nicht erfolgreich waren. Bis auf die 21. Minute:  Martin Birkl setzte einen Heber über die letzte Kette der Gäste und Dominik Dedaj erzielte per Kopf das 1:0. In der Folge und in Halbzeit zwei dasselbe Bild: Obwohl immer mehr Balleroberungen in der gegnerischen Hälfte gelangen und vermehrt Torchancen heraussprangen, gelang der Wittmann-Elf der zweite Treffer nicht. In der 66. Minute kamen dafür die Hachinger zum 1:1. Nach einem Standard in der gegnerischen Hälfte lief der gegnerische Stürmer alleine auf den Keeper der Schanzer zu und markierte den Endstand.

Trainerin Sabrina Wittmann: „Wir wollten den zweiten Saisonsieg und der Spielverlauf hätte das auch auf jeden Fall hergegeben. Das Unentschieden ist ärgerlich.“
 


U 15 mit Sieg gegen Stätzling nach später Niederlage in Neumarkt

Am Donnerstag waren die Jungschanzer zu Gast in der Oberpfalz beim Bayernligisten ASV Neumarkt. Durch eine Traumkombination mit anschließendem Abschluss gingen die Schanzer bereits in der zweiten Spielminute mit 1:0 in Führung und verpassten es nur wenig später wegen eines vergebenen Strafstoßes die Führung zu erhöhen. Ein Pfostentreffer und zwei überaus vielversprechende Torraumszenen, die nicht genutzt werden konnten, hielten die Gastgeber im Spiel. Neumarkt nutze dies und drehte mit einem überraschenden Doppelschlag innerhalb zwei Minuten die Partie und bezwang den FCI somit mit 2:1.

Zwei Tage später traf die U 15, bei der SpVgg Joshofen, auf die Jungs aus Stätzling. Ein ziemlich ausgeglichenes Aufeinandertreffen bei dem sich die Schanzer schwer taten ins Spiel zu finden. Trotz Schwierigkeiten, Lösungen gegen den Gegner zu finden um torgefährlich zu werden, schafften die Ingolstädter es mit dem Halbzeitpfiff das 1:0 zu erzielen. Im zweiten Durchgang traten die Schanzer aggressiver und dominanter auf und erhöhten per Strafstoß zum 2:0-Endstand.
 


U 14 mit klarem Sieg gegen Ansbach und Comeback-Erfolg gegen Aalen

Dabei war der Spielverlauf nicht so klar, wie das Ergebnis vermuten lässt und vor allem in der ersten Halbzeit zeigten die Ansbacher große Gegenwehr. Erst kurz vor der Halbzeitpause ging der FCI in Führung. Nach der Pause zeigten sich die Ingolstädter stärker und konnten das Spiel an sich reißen. So war es in der zweiten Halbzeit nur eine Frage der Zeit, bis der zweite Treffer fiel. Das 2:0 gab der U 14 des FCI viel Selbstvertrauen und sie dominierten jetzt das Spiel und ließen in der zweiten Halbzeit nichts mehr zu. Im Endeffekt war der Sieg für die Gäste zwar verdient, fiel aber eins bis zwei Tore zu hoch aus.

In einer taktisch geprägten Partie gegen den VfR Aalen konnten sich die Jungschanzer mit 3:2 durchsetzen und so den zweiten Sieg des Wochenendes feiern. Der FCI traf auf einen sehr tiefstehenden Gegner, der auf Umschaltsituationen lauerte und immer wieder durch schnelle Angriff über Außen gefährlich wurde. Dennoch begannen die Schanzer gut und konnten sich in den ersten zehn Minuten drei sehr gute Torchancen herausspielen. In der 13. Minute gingen sie dann durch einen Elfmeter in Front. Das Spiel hatte aber auch in der Folge immer wieder das gleiche Muster: andribbelnde Ingolstädter gegen tiefstehende Aalener. Auf beiden Seiten gab es immer wieder gute Chancen und die Schwarz-Weißen nutzen kurz vor Pause einen dieser Umschaltmomente und glichen zum 1:1 aus. Das Bild veränderte sich in der zweiten Halbzeit nicht und die Jungschanzer hatten weiterhin viel Ballbesitz. Dieses Mal war es aber die Heimmannschaft, die mit 2:1 in Führung ging. Doch die U 14 des FCI gab sich nicht auf und glich durch einen Abpraller nach einem schön getretenen Freistoß aus. Die Jungschanzer gingen nun noch mehr ins Risiko und waren heiß auf das dritte Tor, das sich die Schanzer nach einem schönen Pass in die Schnittstelle auch verdienten und am Ende mit 3:2 in Aalen gewannen.
 


U13 gewinnt Testspiel in Landshut und Leistungsvergleich in Murnau

Am vergangenen Mittwoch gastierte die U13 des FCI bei der U14 des SC Landshut-Berg. Nach einer torlosen ersten Hälfte gelang es den Jungschanzern im zweiten Abschnitt endlich, ihre Überlegenheit umzumünzen. Am Ende siegten die Ingolstädter mit 5:0. 

Anschließend trat man am Samstag beim Leistungsvergleich in Murnau am Staffelsee an, den man mit einem Unentschieden und drei Siegen verdient für sich entschied.

Trainer: Maxi Gruber: „Insgesamt blicke ich positiv auf die Woche zurück. Die Jungs arbeiten im Training sehr hart und haben sich dann am Mittwoch in Landshut im zweiten Abschnitt dafür belohnt. Abgesehen von Spiel eins, in dem wir von Beginn an viel zu passiv und zweikampfschwach waren, haben wir uns heute auch wieder ordentlich präsentiert. Mit unserer Chancenverwertung und unserer Präsenz gegen den Ball bin ich jedoch teilweise ganz nicht einverstanden. Nichtsdestotrotz werden wir die kommende Woche nutzen, um noch an diesen Stellschrauben zu drehen und dann freuen wir uns auf den Förderliga-Auftakt nächsten Samstag gegen den FC Bayern.“
 


U 12 verliert durch individuelle Fehler und schlägt im Turnier PAOK Saloniki

In einem guten Spiel auf hohem BOL-Niveau bestraften die Gäste aus Stätzling die individuellen Fehler der Schanzer im Spielaufbau und gewannen das Testspiel mit 2:1. 

Im Zwei-Tagesturnier in Baden-Württemberg zeigten sich die Schanzer in den meisten Partien gut aufgelegt und belegten schlussendlich Platz 14 von 36 teilnehmenden Mannschaften. Leider wurden in der Zwischenrunde drei Partien verloren, was eine bessere Endplatzierung verhinderte. War die die Niederlage gegen die TSG Hoffenheim noch verdient, müssen die beiden Niederlagen gegen die roten Teufel aus Kaiserslautern und Köln als unnötig eingestuft werden. Erfreulich war hier der deutliche Sieg gegen den mehrmaligen Champions-Leagueteilnehmer PAOK Saloniki.

Cheftrainer Dominique Hermann: "Mit dem Turnier war ich insgesamt zufrieden, auch wenn wir natürlich in der Endabrechnung gerne weiter vorne gestanden wären. Aber wir konnten allen Spielern viel Spielzeit geben und auch vor Beginn der Punktrunde nochmal viel ausprobieren."
 


U 11 feiert Turniersieg in Straubing

Die U 11 bestritt das erste Testspiel nach dem Trainingslager beim SSV Jahn Regensburg und verlor dort in einer von beiden Seiten gut geführten Partie mit 0:4. Der Jahn bestrafte die Fehler der Jungschanzer eiskalt und die Ingolstädter waren im Gegenzug vor dem Tor nicht ganz so abgezockt.

Am Sonntag reisten die jüngsten Schanzer nach Straubing zum dortigen Masters und konnten nach einem langen und leider verregneten Turniertag den Siegerpokal mit in die schöne Donaustadt bringen und somit ihren ersten Turniersieg im Trikot des FC Ingolstadt 04 feiern.

Cheftrainer Dominique Hermann: "Ich freue mich für die Jungs, dass sie ihr erstes Turnier auch gleich gewinnen konnten, trotzdem liegt noch ein langer Weg vor uns und umso schöner ist es jetzt endlich alle Spieler wieder im Training  zu haben, denn schon am Sonntag steht beim MTV das erste Punktspiel der Saison an." 

 

Weitere News

Kurzweg fordert: "Kompakt und konzentriert wie in den ersten Wochen"

Seit Anfang der Saison ist Peter Kurzweg zurück in bayerischen Gefilden. Der gebürtige Dachauer fühlt sich pudelwohl bei den Schanzern, aber auch er ...

mehr...

Auf nach München! - Die Infos zum Gastspiel bei den Bayern

Am kommenden Sonntag reisen die Schanzer zum FC Bayern München II ins Städtische Stadion an der Grünwalder Straße und duellieren sich zum insgesamt ...

mehr...

"Mia san mia": Der FC Bayern II im Portrait

Die nächste Auswärtsfahrt führt den FC Ingolstadt 04 zum FC Bayern München II ins Grünwalder Stadion. Eine Mannschaft, die lange für die Teilnahme an ...

mehr...