Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Verpassten gegen Wolfsburg den vierten Heimsieg in Serie: Maria Zeller (r.) und die Schanzerinnen. (Foto: Tobias Mu?hlsteff/MYTOBAY Sportsphotography)

2:3 gegen Wolfsburg – Schanzer Frauen unterliegen knapp im Spitzenspiel

Die Frauen des FC Ingolstadt 04 mussten am Sonntagnachmittag ihre erste Heimniederlage in der laufenden Zweitliga-Saison hinnehmen. Gegen die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg verlor die Mannschaft von Cheftrainer Alexander Ziegler schlussendlich mit 2:3 (1:2) und steht damit nun nach sieben Spieltagen in der 2. Frauen-Bundesliga auf dem sechsten Tabellenplatz.

Gegen favorisierte Gäste starteten die Ingolstädterinnen mutig in die Partie und konnten sich von Beginn an immer wieder vielversprechende Abschlusssituationen erspielen. So verpassten es Mona Budnick und Alina Mailbeck nach zwei tollen Assists von Maria Zeller in der Anfangsphase gleich zwei Mal, in Führung zu gehen. Auch Stefanie Reischmann scheiterte mit ihrer Möglichkeit in der 17. Spielminute frei vor VfL-Torfrau Julia Kassen.

Von Wolfsburg kam in der ersten Halbzeit lange wenig, Ingolstadt stand in der Defensive kompakt um kam immer wieder zu Möglichkeiten, blieb aber glücklos im Abschluss. Sowohl Ramona Maier (Querlatte) als auch Budnick konnten ihre Chancen nicht im Tor unterbringen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff wurde es dann noch einmal richtig turbulent im MTV-Stadion. Erst gingen die Schanzerinnen in der 42. Spielminute durch Maier in Führung, ehe zwei Minuten später Anna-Lena Stolze das Spiel aus Sicht der Wölfinnen ausgleichen konnte. Und es kam noch dicker für den FCI: In der dritten Minute der Nachspielzeit kam Antonia Baass zum Abschluss und erzielte den 2:1-Halbzeitstand aus Sicht der Gäste aus Niedersachsen.

Die Führung vor dem Seitenwechsel sollte ein Weckruf für den Tabellendritten gewesen sein, die nach dem Wiederanpfiff ihre Klasse unter Beweis stellen konnten und mit den Frauen des FCI auf Augenhöhe agierten. Nach zwei vergebenen Möglichkeiten innerhalb von fünf Minuten durch den VfL war es in der 68. Spielminute jedoch das Team von Cheftrainer Alexander Ziegler, das nach einem Freistoß von Alina Mailbeck in Person von Nadine Zenger den 2:2-Ausgleich erzielte.

Doch nur zehn Minuten später waren es wieder die Gäste, die durch Agata Tarczynska zum 3:2 treffen konnten und damit gleichzeitig die erste Heimniederlage der Schanzerinnen in der laufenden Saison besiegelten.

Für Chefcoach Alexander Ziegler trotzdem kein Grund, traurig zu sein: „Wir haben heute eine tolle Partie gezeigt, nur leider unsere Großchancen nicht nutzen können. Ich würde schon sagen, dass es eine unnötige Niederlage war, denn wir waren trotz unserer aktuellen Verletzungssorgen auf Augenhöhe. Ich bin stolz auf die Mannschaft und mir sicher, dass wir mit einem guten Gefühl nach Hoffenheim fahren können.“

Ihr nächstes Pflichtspiel bestreiten die Schanzerinnen am kommenden Sonntag. Dann gastieren die Ingolstädterinnen bei der U 20 der TSG 1899 Hoffenheim. Anpfiff auf dem Rasenplatz des VfB St. Leon ist um 14 Uhr, Tickets gibt es an den Tageskassen vor Ort.
 

Weitere News

U 21 mit Remis in Donaustauf - Erfolgreicher Test der U 19 - Alle ...

Es war ein durchwachsenes Wochenende für das Schanzer Nachwuchsleistungszentrum. Die U 21 um Cheftrainer Alexander Reifschneider musste sich mit einem ...

mehr...

Amateur oder Profi, Mann oder Frau: Die neue "Torjägerkanone" für ...

fussball.de und der kicker starten in Kooperation mit Volkswagen eine besondere Aktion: „Die Torjägerkanone® für alle“. In dieser Saison werden bei ...

mehr...

3:4 im Spitzenspiel: Schanzerinnen unterliegen Mönchengladbach

Eine packende Partie mit einem denkbar unglücklichen Ausgang gegen ihre Gunsten erlebten die Frauen des FC Ingolstadt 04 am Sonntagnachmittag im ...

mehr...