Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Stürmten von Erfolg zu Erfolg: Unsere U 11-Junioren haben eine intensive, aber auch starke Woche hinter sich. (Foto: Roland Geier)

Jüngste Jungschanzer in Torlaune - Alle Jugendergebnisse

Fünf Tage, drei Spiele und jede Menge Tore: Für unser jüngstes Juniorenteam war in der vergangenen Woche einiges geboten und die U 11 konnte dabei stets überzeugen. Ob Liga-, Pokal- oder Testspiel - die Jungschanzer gewannen alle drei Partien. Allerdings gab es für einige Nachwuchsteams auch bittere Niederlagen zu verkraften, wobei in der Gesamtabrechnung immer noch sechs Siege, fünf Niederlagen und ein Remis für unser Schanzer NLZ zu Buche stehen. Wir haben für euch wie immer alle Ergebnisse und Spielberichte zusammengefasst.




Deutliche Niederlage für die U 21

Gegen den TSV Wasserburg gab es für unsere junge U 21 leider nichts zu holen, am Ende unterlag die Reifschneider-Elf mit 5:1 beim stark aufgelegten Tabellenzweiten. Nach einem knappen 2:1 zur Halbzeit legten die Hausherren im zweiten Durchgang nach und schraubten das Ergebnis schließlich in die Höhe - noch dazu mussten die Jungschanzer zwei Platzverweise hinnehmen. Mehr zum Spiel erfahrt ihr hier.

Tor: Herrmann
 


U 19 bezwingt Burghausen im Testspiel

Die U 19 des FCI war aufgrund der Länderspielpause in der Liga nicht im Einsatz. Dafür testeten die Jungschanzer am vergangenen Donnerstag auf dem gut bespielbaren Platz des SV Malgersdorf gegen die U 19 von Wacker Burghausen. Nachdem es in den letzten Spielen vor allen an der Chancenverwertung mangelte, wollten die Schanzer das Testspiel nutzen und sich gerade in diesem Bereich wieder etwas mehr Selbstvertrauen und Sicherheit zu holen. Und genauso traten sie auch von Beginn an auf, bereits nach acht Minuten schloss Fabio Meikis frei vorm SV-Keeper zur 1:0 Führung ab. Johannes Fiedler erhöhte per entschlossenem Fernschuss wenig später (16.). Und wiederum nur kurze Zeit darauf scheiterte Fabio Meikis per Strafstoß am Pfosten, Luca Oehler reagierte am Schnellsten und schob zum 3:0 ein (22.). Anschließend konnten die Jungschanzer diesen Torrhythmus zwar nicht aufrechterhalten, zeigten trotzdem immer wieder gute Aktionen und hätten durchaus noch den ein oder anderen Treffer erzielen können. Auf der Gegenseite konnte sich jedoch auch Lukas Brandl ein ums andere Mal auszeichnen. Kurz vor der Pause gelang Fabian Willibald im Anschluss an eine Ecke der vierte Schanzer Treffer.

Nach dem Seitenwechsel konnte der FCI nicht mehr ganz an die Leistung des ersten Abschnitts anknüpfen, Tore gelangen keine mehr – auch weil Steve Zizka mit einem weiteren Strafstoß am Gästekeeper scheiterte (59.).

Roberto Pätzold: „Alles in allem kann man definitiv von einem erfolgreichen Testspiel für uns sprechen. Viele Spieler, die in den letzten Wochen nicht auf viel Spielzeit gekommen sind, durften über 90 Minuten ran und auch unser größtes Manko in den letzten Wochen, die Chancenverwertung, konnte erfolgreich angegangen werden. Das sollte uns definitiv Auftrieb und Sicherheit für die Trainingswoche und das wichtige Spiel in Heidenheim am kommenden Samstag geben.“

Tore: Meikis, Fiedler, Oehler, Willibald



U 17 siegt klar gegen Neumarkt

Zum dritten Heimspiel der Saison war der ASV Neumarkt zu Gast. Direkt nach Anpfiff mit dem ersten Angriff gelang dem FCI nach einem blitzsauberen Konter das 1:0. Zu Beginn war dem FCI die Verunsicherung der letzten Wochen noch anzumerken. Die nächsten 15 Minuten spielte der Gast munter mit und kam immer wieder zu einigen Halbchancen. In der 20. Minute gab es einen berechtigten Strafstoß den man sicher zum 2:0 verwandeln konnte. Nun waren die Schanzer deutlich besser im Spiel und ließen keine Chancen mehr zu. In der 37. Minute gelang sogar noch das 3:0 nach einem Konter und sehr schönem Volleyschuss. In der 2. Halbzeit neutralisierte sich das Spiel weitgehend. In der 58. Minute gelang den Donaustädtern nach einem Eckball noch das 4:0, das gleichzeitig der Endstand.

Fazit des Trainers Thomas Karg: „Die ersten 20 Minuten war bei den Jungs die Verunsicherung nach den letzten zwei Spielen ohne Sieg noch zu erkennen. Danach haben wir uns aber wieder deutlich stabilisiert und super Szenen nach vorne gezeigt. Im Ballgewinnspiel haben wir wieder zu 0 gespielt und keine nennenswerte Chance im ganzen Spiel zugelassen. Das stimmt mich sehr positiv für das Schlagerspiel nächste Woche. Jetzt heißt es voller Fokus in der Trainingswoche auf 1860 München, sodass wir da die 3 Punkte mit aller Macht nach Ingolstadt holen. Vielen Dank nochmal an den Neuburger Trainer und sein Team, die uns heute zahlreich im Stadion unterstützt haben!“



U 16: Sieg und Niederlage in der Englischen Woche

Die U 16 der Jungschanzer konnte in der vergangenen englischen Punktspielwoche nur einmal gegen die U 17 des FV Illertissen gewinnen. Gegen die Löwen aus der Landeshauptstadt musste die Elf von Sabrina Wittmann am vergangenen Mittwoch eine 2:3-Niederlage einstecken.

Die bis dato ungeschlagene Elf um Kapitän Valentin Hoti konnte vor allem in der ersten Halbzeit nicht an ihr Leistungsmaximum treten. Bereits in der 7. Minute konnte die Mannschaft des TSV nach einem Ballverlust und anschließendem Konter mit 1:0 in Führung gehen. Bereits vierzehn Minuten später erhöhte die Mannschaft von Ulbricht Peter durch einen individuellen Fehler im Spielaufbau auf 2:0. Mit einem anderen Gesicht kam die Mannschaft dann aus der Kabine und konnte direkt zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 1:2 durch Moussaoui verkürzen. In der Folgezeit ergab sich ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften in einem sehr intensiven U16 Spiel. 

Bevor die Jungschanzer allerdings den Ausgleich erzielen konnten, erhöhten die Löwen in der 56. Minute auf 3:1. Ab da warfen die Schwarz-Roten alles nach vorne und konnten wiederrum verkürzen. Dieses Mal war es der eingewechselte Akbari, der das 2:3 erzielte. Selbiger hatte noch kurz vor Schluss den Ausgleich auf dem Fuß. Verpasste aber freistehend den Ausgleich knapp.

Bereits drei Tage später begrüßte man den FV Illertissen an der Schanz. Die Mannschaft von Zok Matthias, rangierte vor Spielbeginn nur drei Punkte hinter den Jungschanzern. Allerdings mit einem Spiel mehr. So war es die Mannschaft aus der Donaustadt, die mit vielen Spielanteilen immer mal wieder gefährlich vor das Tor der Illertissener kam. Hussein Akbari erzielte in der 17. Minute nach einem Standard das verdiente 1:0 und gleichzeitig den Pausenstand.

Der eingewechselte Benjamin Causevic schraubte das Ergebnis direkt nach Wiederanpfiff auf 2:0 und erhöhte in der Folgezeit sogar noch auf den verdienten 3:0-Endstand.

Sabrina Wittmann nach der intensiven Punktspielwoche: „Wir haben am Mittwoch ein unfassbar intensives U16 Spiel gesehen, in dem wir vor allem in der ersten Halbzeit leider nicht an unser Maximum gehen konnten. Kompliment an die Löwen, die Mannschaft von Ulbricht Peter war der bis dato stärkste Gegner dieser Saison. Am Samstag konnte meine Mannschaft einen ungefährdeten 3:0 Sieg einfahren. Uns stehen intensive Wochen bevor, in den wir auf jeden Fall weiterhin liefern wollen. Die Niederlage wird uns dabei nicht im Wege stehen.“



U 15 unterliegt den Löwen in der Regionalliga

Am Samstag waren die Münchener Löwen zu Gast am Audi Sportpark. Am 5. Spieltag verloren die Jungschanzer mit 4:0 gegen die U 15 des TSV 1860 nach 70 Minuten Spielzeit. Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein durchwachsenes Regionalliga-Spiel mit kaum nennenswerten Chance auf beiden Seiten. Kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs gelang den "Sechzigern" doch noch die etwas überraschende 1:0-Führung. Nachdem die Mannschaften aus der Kabine kamen, hatten sich die Schanzer viel vorgenommen, wurden jedoch durch einen Doppelschlag der Münchner in der 39. und 41. Spielminute schnell ausgebremst. Danach gelang den Ingolstädtern nicht mehr viel und sie mussten sogar in der 61. Minute noch den Treffer zum 4:0-Endstand hinnehmen.

Trainer Fabian Reichler: „Ein enttäuschendes Spiel für uns. Wir haben erneut überhaupt nicht das abrufen können, was wir normalerweise zeigen können. Deshalb gehen die 3 Punkte völlig verdient nach München und für uns heißt es in der kommenden Woche weiter hart zu arbeiten und wieder zu alter Stärke zurück zu finden.



U 14: Testspielniederlage gegen die U 15 des SpVgg Joshofen Bergheim

Bereits am Mittwoch absolvierte die U 14 ein Testspiel gegen die U 15 aus Joshofen-Bergheim. Gegen einen guten Bezirksligisten konnten die Jungschanzer nicht bis zum Ende dagegenhalten und verloren das Spiel mit 1:3. Das Ergebnis resultierte am Ende auch aus der fehlenden Kraft und der damit verbundenen Unkonzentriertheit im Passspiel gepaart mit einigen individuellen Fehlern.



U 13 unterliegt Jahn Futsal U14/15 im Testspiel 

Zum zweiten Mal testeten die Mannschaften von Marc Schmidt und Maxi Gruber gegeneinander. Das Spiel im August diesen Jahres endete 3:1 für Regensburg. Auch dieses Mal behielt die U 14-Futsalmannschaft im kleinen "Donauderby" die Überhand und schlugen die Schanzer mit 4:1.

Unter besten Rahmenbedingungen sahen die Zuschauer von beiden Mannschaften sehr attraktiven Jugendfußball. Die Schanzer präsentierten sich diesmal viel stabiler als in der Vorwoche, standen defensiv sehr kompakt und brachten die Regensburger Defensive immer wieder in Bedrängnis. Folgerichtig gingen die Ingolstädter Mitte des ersten Abschnitts mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Kabine. Nach der Pause erwischten die Hausherren den besseren Start und konnten das Spiel schnell auf 2:1 drehen. Während die Gäste aus Ingolstadt eine Vielzahl von Chancen ungenutzt ließen, schlug der Jahn in der Schlussphase noch zwei Mal zu und gewann am Ende mit 4:1.

Maxi Gruber zum Spiel: „Ich bin mit dem Test heute sehr zufrieden. Gerade im Ballbesitz haben sich die Jungs viel sicherer gezeigt als zuletzt. Das Ergebnis spiegelt sicher nicht ganz den Spielverlauf wider - wir müssen weiter an unserer Torausbeute arbeiten, um in den kommenden Wochen dann auch zu punkten.“



Jungschanzer spielen Remis gegen Bad Aibling

Nach der englischen Woche gastierte das Deutsche Fußballinternat aus Bad Aibling am heimischen Audi Sportpark. 

Die Jungschanzer versuchten von Beginn an die Partie zu dominieren und setzten den Gegner früh unter Druck. Eine kurze Unaufmerksamkeit bescherte dem Gegner jedoch das 0:1 und somit drehte sich das Blatt ein wenig. Die Ingolstädter brauchten etwas Zeit um sich von diesem Schock zu erholen, somit ging es mit diesem Spielstand in die Pause. Nach der Pause drehten die Schanzer allerdings richtig auf und erzielten kurz darauf den verdienten Ausgleich. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und vergaben noch gute Tormöglichkeiten. So blieb es bis zum Schluss beim 1:1 Unentschieden. 

„Schade, dass wir die drei Punkte nicht mitnehmen konnten. Die Jungs haben alles gegeben und ein gutes Spiel gezeigt. Wir müssen uns wieder für unseren Aufwand belohnen, aber wir sind auf dem richtigen Weg“, resümierte die Trainerin Alina Mailbeck nach dem Spiel. 



U 11 gewinnt auch das 5. Saisonspiel, kommt im Pokal eine Runde weiter und gewinnt gegen Bamberg mit 6:1

Die U 11 der Schanzer hat eine ereignisreiche Woche hinter sich. Am Dienstag stand man zum zweiten Mal binnen 14 Tagen der U 13 der SG Großmehring/Mailing gegenüber. Während das Punktspiel (Endstand 3:0) lange 0:0 stand, konnte die Jungschanzer diesmal früh einnetzen und so auf die Siegerstraße einbiegen (Endstand 7:0). Am Freitag reiste man nach Gerolfing zum Aufeinandertreffen mit dem dortigen 2007er-Jahrgang und konnte im fünften Saisonspiel bereits den fünften Sieg feiern. Bereits zwei Tage später stand mit dem Testspiel gegen die U 11 des FC Eintracht Bamberg (ebenfalls Tabellenführer der Kreisklasse) ein temporeiches Testspiel auf dem Programm, das die Schanzer letztlich verdient mit 6:1 gewinnen konnten.

Am kommenden Wochenende hat die U 11 spielfrei, bevor es dann am Dienstag in der zweiten Pokalrunde und am Freitag in der Liga wieder Schlag auf Schlag zur Sache geht.

Cheftrainer Dominique Hermann: „Ich bin mit der Entwicklung der Jungs aktuell sehr zufrieden. Die hohe Intensität, die die Jungs im Training gehen zahlt sich aktuell in den Spielen aus. Auch unsere Chancenverwertung ist deutlich besser geworden. Darauf werden wir uns aber natürlich nicht ausruhen, sondern wir werden weiter Gas geben, um uns stetig weiterzuentwickeln.“
 

Weitere News

Schanzer zu Gast in Mannheim: Fünf Stories zum Premierenduell

Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Teams in ihrer Vereinsgeschichte: Noch nie standen sich der FC Ingolstadt 04 und der SV Waldhof Mannheim in ...

mehr...

Kurzweg: "Sind aktuell auf einem guten Level!"

Er wechselte im vergangenen Sommer an die Donau, ist ein echter Bayer und inzwischen eine feste Größe aus der linken Verteidigerposition! Peter ...

mehr...

Bis zu 70% Rabatt: Die Schanzer "Black Week"

Das solltet ihr auf keinen Fall verpassen, Schanzer! In der Woche vom 25. November bis einschließlich 1. Dezember 2019 erhaltet ihr im Rahmen der ...

mehr...