Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Punkt für Punkt zum Klassenerhalt: Schanzerinnen-Chefcoach Alexander Ziegler kann mit den Leistungen seiner Mädels zufrieden sein. (Foto: Tobias Mu?hlsteff/MYTOBAY Sportsphotography)

1:1 in Hoffenheim: Schanzerinnen halten 6. Tabellenplatz

Die Frauen des FC Ingolstadt 04 bleiben weiterhin mittendrin im Geschehen der 2. Frauen-Bundesliga. Durch ein 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen die Zweitvertretung der TSG 1899 Hoffenheim steht die Ziegler-Elf nach insgesamt acht Spieltagen auf einem starken 6. Tabellenplatz. Jennifer Klein hatte die Gastgeberinnen zunächst in Führung gebracht, ehe Maria Zeller in der 72. Spielminute dem FCI doch noch einen Punkt bescheren konnte.

Spielbestimmend in der ersten Hälfte verpasste es Hoffenheim zunächst zwingend vor das Ingolstädter Tor zu kommen und versuchte es mehrere Male aus der Distanz – jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Gegen anfangs zu passiv agierende FCI-Frauen dauerte es bis zur 34. Spielminute, ehe die TSG von einem Fehler in der Schanzer Defensive profitierte und durch Jennifer Klein mit 1:0 in Führung gehen konnte. Ein Weckruf für die Ingolstädterinnen, die in der Folge in Person von Alina Mailbeck und Stefanie Reischmann noch vor der Halbzeit den Ausgleich hätten erzielen können.

Nach dem Seitenwechsel dann ein verändertes Bild auf dem Kunstrasenplatz beim VfB St. Leon: Die Frauen des FCI kamen deutlich selbstbewusster und schwungvoller aus der Kabine, übten immer wieder Druck auf die Hoffenheimer Defensive aus und kamen schließlich in der 76. Spielminute durch Maria Zeller zu verdienten 1:1-Ausgleichstreffer.

Zwar versuchten beide Teams in der Schlussviertelstunde noch einmal das Spiel für sich zu entscheiden, letztlich blieb es aber beim leistungsgerechten Remis, mit dem auch Schanzerinnen-Cheftrainer Alexander Ziegler zufrieden sein konnte.

„Hoffenheim hatte nach der Pause keine einzige echte Torchance mehr. Aufgrund des zweiten Durchgangs, in dem wir klar spielbestimmend und die bessere Mannschaft waren, ist der Punkt auf jeden Fall verdient. Wir mussten am vergangenen Donnerstag mit Nadine Zenger und Anna-Lena Fritz zwei weitere Ausfälle hinnehmen, da ist die Leistung der Mädels umso höher zu bewerten. Für uns geht es weiter darum, so schnell wie möglich Punkte für den Ligaverbleib zu sammeln“, so der 47-Jährige nach der Partie.

Ihr nächstes Pflichtspiel bestreiten die Schanzerinnen am kommenden Sonntag. Dann gastiert der aktuell Tabellenfünfte FSV Gütersloh im MTV-Stadion. Anpfiff zur Partie ist um 11 Uhr, Tickets gibt es an den Tageskassen vor Ort.

FC Ingolstadt: F. Maier - Walter, Scharly, Rippberger, Haim - Röger (82. Pucci), Reischmann, Zeller, Mailbeck - Budnick (53. Petz), R. Maier
 

Weitere News

Doppel-Scorer Elva: „In dieser Phase müssen wir wie Brüder sein!”

Über die "Chance auf etwas Besonderes" und den Schanzer Teamgeist: Wir haben uns mit Flügelflitzer Caniggia Elva über das Remis gegen Bayern II, seine ...

mehr...

Mit dem Herzen im Audi Sportpark: Sichert euch euer ...

Heimspiele in der Schanzer Heimat ohne euch - leider seit Wochen und Monaten bittere Realität. Aber jetzt könnt ihr euren Support für unsere Jungs ...

mehr...

Dauerkarten-Aktion, Putzen & Relegations-Rückspiele: Schanzer Podcast ...

Er kennt die Ingolstädter Innenstadt wie seine Westentasche. Immerhin hat Werner Roß dafür gesorgt, dass jeder Bürgerin und jedem Bürger sämtliche ...

mehr...