Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Mussten sich gegen Andernach schließlich mit 1:2 geschlagen geben: die Schanzerinnen um Kapitänin Ramona Maier. (Foto: Tobias Mühlsteff/MYTOBAY Sportsphotography)

Bittere Niederlage gegen Andernach: Schanzerinnen verlieren mit 1:2

Es will aktuell nicht so recht laufen, bei den Frauen des FC Ingolstadt 04. Zum Abschluss der Hinrunde in der 2. Frauen-Bundesliga musste sich das Team von Cheftrainer Alexander Ziegler trotz zwischenzeitlicher 1:0-Führung letztlich mit 1:2 (1:1) geschlagen geben und verließ das Feld bereits zum vierten Mal in Serie ohne Punkte.

Von Beginn an kamen die Gastgeberinnen auf dem Kunstrasenplatz am Audi Sportpark nur schleppend in die Partie und hatten immer wieder Probleme im Spielaufbau. Zu langsam und wenig aggressiv war es vor allem der Aufsteiger aus Andernach, der das Duell in den Anfangsminuten bestimmen konnte.

In der 22. Spielminute dann der überraschende Führungstreffer der Schanzerinnen: Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über Alea Röger erzielte Kapitänin Ramona Maier mit ihrem inzwischen neunten Saisontreffer das 1:0 aus Sicht des FCI. Doch der Vorsprung hielt nur für wenige Augenblicke. Bereits acht Minuten später traf Magdalena Schumacher zum 1:1-Ausgleich und markierte damit den Halbzeitstand in einer zunehmend spannender werdenden Partie.

Kurz nach dem Seitenwechsel der nächste Aufreger: Nach ihrem zweiten gelbwürdigen Foulspiel musste Andernachs Antonia Hornberg (48.) das Feld verlassen und sorgte damit für eine rund 40-minütige Überzahl der Schanzerinnen. Doch auch diese konnten die Frauen des FCI am Samstagmorgen nicht ausnutzen, verpassten die erneute Führung nach einem Lattentreffer und mussten schließlich in der 69. Spielminute Andernachs Treffer zum 2:1 hinnehmen.

Das anschließende Aufbäumen in der Schlussphase kam leider zu spät, die Ziegler-Elf verpasste den Ausgleich und musste so bereits zum vierten Mal hintereinander das Feld als Verlierer verlassen. Damit stehen die Schanzerinnen nach der Hinrunde auf dem achten Tabellenplatz in der 2. Frauen-Bundesliga und haben lediglich drei Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz.

Cheftrainer Alexander Ziegler nach der Partie: „Die Selbstverständlichkeit und das Zutrauen, das wir am Anfang der Saison hatten, sind im Moment nicht da. Wir denken zu viel nach und kassieren durch individuelle Fehler immer wieder Gegentore. Wir mu?ssen uns das Spielglu?ck wieder erarbeiten. Jetzt sind wir im Abstiegskampf. Wir haben aber immer gesagt, dass es fu?r uns in dieser Saison vor allem um den Klassenerhalt geht. Das wird bis zum letzten Spieltag so sein.“

Den nächsten Schritt dorthin können die Ingolstädterinnen am kommenden Sonntag, den 8. Dezember machen. Dann empfangen die FCI-Mädels den aktuell Viertplatzierten aus Meppen zum Jahresabschluss auf dem Kunstrasenplatz am Audi Sportpark. Anpfiff zur Partie ist um 11 Uhr, Tickets gibt es an den Tageskassen vor Ort.

FC Ingolstadt: F. Maier, Junge, Rippberger (76. Budnick), Fritz, Zeller (46. Scharly), Reischmann, Kießling, Haim, Mailbeck, Röger, R. Maier

Weitere News

FCI.TV: "Wird eine interessante & spannende Partie!"

Vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg sprach Schanzer Cheftrainer Jeff Saibene auf der obligatorischen Pressekonferenz über die besondere ...

mehr...

Drei Kracher zum Auftakt in die Restrunde 2020: Ab sofort Tickets ...

Die ersten Spiele der Restrunde sind terminiert, wir starten damit den Vorverkauf für die ersten drei Begegnungen im Kalenderjahr 2020! Mitglieder und ...

mehr...

Schanzerinnen empfangen Meppen - U 19 zu Gast in Offenbach - Die ...

Es ist das letzte Pflichtspielwochenende für die Schanzerinnen und Jungschanzer, bevor sie sich in die wohlverdiente Winterpause verabschieden. ...

mehr...