Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Fairer Test: Die Schanzer und der SSV Jahn Regensburg trennten sich ...

Schanzer mit einem Remis gegen den Jahn ins Wochenende

Im nicht-öffentlichen Test trennen sich die Schanzer vom SSV Jahn Regensburg am Freitagnachmittag mit 1:1. Die Tore erzielten Erik Wekesser (65.) und Fatih Kaya (81.). Chancen für einen Sieg hatten vor allem die Schanzer, den Lucky Punch vergab aber der Jahn aus aussichtsreicher Position kurz vor Schluss. In den 90 Minuten wurden auf FCI-Seite alle Akteure eingesetzt. Damit verabschiedet sich der FCI in das Wochenende, bevor es nach einem weiteren Test gegen den KSC (Dienstag) am Samstag in Duisburg wieder um Punkte geht.

Nach einer gut 15-minütigen Abtastphase gelang es zunächst den Gästen Gefahr auszustrahlen, doch Buntic und ein Schanzer Abwehrbein klärten in der 18. Minute jeweils glänzend auf der Linie. Ab Mitte des ersten Durchgangs kontrollierten die Schanzer zunehmend das Geschehen, nachdem zuvor der SSV Jahn den etwas strukturierteren Eindruck machte. Die beste Chance im ersten Durchgang für die Hausherren verbuchte dabei der quirrlige Caniggia Elva per Kopf. Weitere Gelegenheiten der Schanzer schlossen die Schanzer aber etwas zu ungenau ab. So ging es mit dem leistungsgerechten torlosen Remis in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff war es eine Unachtsamkeit in der Defensive, die Regensburgs Angreifer Erik Wekesser zu nutzen wusste. Der 22-Jährige eroberte das Spielgerät und schloss vor Keeper Fabijan Buntic souverän zur Führung ab (65.). Auf der anderen Seite war Alexander Weidinger gleich zweimal gefordert, u.a. scheitere Maxi Wolfram (72., 73.). Letzten Endes war es ein toller Lauf von Patrick Sussek über die linke Seite in den Strafraum, den ein Jahn-Spieler nur mit einem Foulspiel zu unterbinden wusste. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fatih Kaya sicher (81.). Am Schluss war es Buntic, der mit einem tollen Reflex gegen Wekesser zur Stelle war und das Remis sicherstellte. Aufgrund dieses Matchballs am Schluss ein durchaus leistungsgerechtes Unentschieden der beiden bayerischen Vertreter.

Trainer Jeff Saibene nach dem Spiel: "Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir uns gegen den Jahn präsentiert haben. Es war hart und intensiv über die volle Distanz hinweg, alle Spieler konnten sich nochmal auf dem Feld zeigen. Das Ergebnis geht unterm Strich absolut in Ordnung."

Weitere News

DFB-Bundestag bestätigt Fortsetzung der Drittliga-Saison

Der Außerordentliche DFB-Bundestag hat heute der Fortsetzung der Saison in der 3. Liga zugestimmt. Das positive Votum von 222 Delegierten sorgte für ...

mehr...

Quarantäne-Hotel, Disney-Filme & "die Gang" - Episode 9 mit Frederic ...

Über den genauen Ablauf der Corona-Tests, Crowd Watching in der Fußgängerzone und begehbare Kleiderschränke. Nach einer einwöchigen Verschnaufpause ...

mehr...

Neue NLZ-Reihe: Unser ganz eigener Weg - Jungschanzer als Vorreiter

Nicht nur die Profis sind von der Corona-Krise betroffen. Denn während diese sich mittlerweile konzentriert auf den Re-Start der dritten Liga ...

mehr...