Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

Sicherte sich beim TV Vohburg den 2. Platz: die U 12 der Jungschanzer.

U 12 wird Zweiter - 4. Platz für die U 15 - Alle Jugendresultate

Schlussphase der Wintervorbereitung auch bei den Jungschanzern! Während die FCI-Profis nur noch bis zum kommenden Wochenende warten müssen, ehe das erste Pflichtspiel des Jahres 2020 auf dem Programm steht, absolviert der Ingolstädter Nachwuchs teilweise noch Hallenturniere in und um die Region - bereitet sich aber nicht weniger intensiv auf die anstehenden Aufgaben in den jeweiligen Spielklassen vor. Am vergangenen Wochenende durfte sich unsere U 15 dabei über einen starken vierten Platz in Kaufbeuren freuen, der U 12 gelang beim U 13-Turnier des TV Vohburg sogar der Sprung aufs Podest. Wir haben noch einmal alle Jugendergebnisse der vergangenen Tage auf einen Blick zusammengefasst.


 



U 19 unterliegt Nürnberg

Die U 19 war am Samstag zum Test am Valznerweiher in Nürnberg zu Gast. Gegen den souveränen Tabellenführer der Bayernliga ging es nach einer weiteren intensiven Trainingswoche erneut mit einer durch U16- und U17-Spielern verstärkten Mannschaft auf den Platz.

Deutlich frischere Gastgeber gingen durch einen unglücklichen Elfmeter bereits nach acht Minuten in Führung. In der 23. Spielminute gelang abgezockten Nürnbergern schließlich der zweite Treffer. Trotz einiger Gelegenheiten gelang den Jungschanzern vor der Pause nicht das Anschlusstor.

Nach dem Seitenwechsel ging es mit nahezu komplett verändertem Personal weiter, der Spielverlauf blieb ähnlich. Die Club-Jugend bestrafte zwei weitere Stellungsfehler in der FCI-Abwehr und erhöhte auf 4:0 (54., 58.). Trotz des deutlichen Rückstands spielte die Elf von Roberto Pätzold weiter nach vorne und verkürzte durch einen tollen Treffer von Frederic Benedix nur wenig später (61.). Da in der Folge einige Chancen ungenutzt blieben, endete der Test mit 4:1.

Nächste Woche geht es für unsere älteste Jugendmannschaft noch gegen Deisenhofen und RB Leipzig, ehe eine Woche später Eintracht Frankfurt zum ersten Pflichtspiel nach der Winterpause am Audi Sportpark zu Gast ist.

Roberto Pätzold nach dem Test beim FCN: „Trotz des Ergebnisses war es ein weiterer guter Test, der uns im Hinblick auf die nächsten Wochen definitiv weiterbringt. Nach der intensiven Trainingswoche war uns durchaus bewusst, dass dies im Spiel zu merken sein wird. Gepaart mit der Qualität der Nürnberger hat das nicht wirklich überraschend zur Niederlage geführt hat. Nichtsdestotrotz ziehen die Jungs super mit, was uns positiv im Hinblick auf den Auftakt stimmt.“

Tor: Benedix
 



Torreicher Testspielauftakt der U 16

Die U 16 der Jungschanzer konnte vergangenes Wochenende mit insgesamt zwölf geschossenen Toren ihren Einstand in der Freiluftsaison feiern. Gegen die U 16 der TSG Wieseck konnte die Mannschaft um Kapitän Marlon Misetic 4:2 (1:2) gewinnen. Einen Tag später bekamen die Schanzer von der U 17 von Astoria aus Walldorf Besuch. Dieses Testspiel beendete die Mannschaft von Cheftrainerin Sabrina Wittmann mit einem 8:2 (5:1) Sieg.

Die andere Hälfte der Truppe trat Sonntag bei der oberbayerischen Hallenkreismeisterschaft an, schied aber dort vorzeitig in der Vorrunde aus.

Sabrina Wittmann zum vergangenen Wochenende: „Wir sind mit den ersten beiden Freiluftspielen sehr zufrieden. Die Jungs haben gut gegen den Ball gearbeitet und sich eine Reihe von Tormöglichkeiten erspielt. Vor allem die läuferische Leistung, egal ob defensiv oder offensiv, stimmt mich sehr glücklich.“
 



U 15 wird 4. in Kaufbeuren

In einem gut besetzten Hallenturnier der SpVgg Kaufbeuren zeigten sich die Jungschanzer spielfreudig und belegten einen starken vierten Platz bei zehn teilnehmenden Mannschaften.

Ausschlaggebend war ein guter Start ins Turnier: Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden überstand man die Gruppen-Vorrunde souverän auf dem zweiten Platz und zog ins Halbfinale ein.

In diesem warteten die Bullen aus Leipzig, die mit ihren technisch und insbesondere physisch starken Spielern später das Turnier gewinnen sollten. Mit einer kämpferisch starken Leistung wahrten die Jungs lange ein 1:1-Unentschieden und somit die Chance auf den Finaleinzug. In den letzten Minuten konnte sich der Nachwuchs der Bundesligamannschaft dann doch befreien und gewann am Ende verdient mit 4:1.

Das kleine Finale bestritt man schließlich gegen Ligakonkurrent TSV 1860 München. Nach einem langen Turniertag ging es hin und her und mit einem 3:2 am Ende an die Löwen.

Fazit vom Trainerteam: „In einem stark besetzten U 15-Turnier können die Jungs mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein. Insbesondere die spielerisch starke Leistung gegen teilweise deutlich robustere Gegenspieler ist sehr positiv zu bewerten.“
 



U 14 belegt achten Platz in Kaufbeuren

Die Jungschanzer starteten gleich mit dem Donauderby in das Turnier. Nach sehr intensiven zehn Minuten stand es 1:1 gegen Regensburg.

Das zweite Spiel gegen Sturm Graz konnte trotz vieler Chancen ebenfalls nicht gewonnen werden und man musste sich am Ende sogar mit 2:4 geschlagen geben. Nach einem 1:1 gegen die Gastgeber stand das letzte Gruppenspiel gegen den späteren Sieger, den FC Augsburg an. Ein Spiel, das lange auf Augenhöhe geführt wurde aber am Ende leider nicht für sich entschieden werden konnte.

Im Spiel um Platz Sieben gegen die Münchener Löwen musste man sich schließlich erneut geschlagen geben.
 



U 12 erspielt sich zweiten Platz beim U 13-Turnier in Vohburg

Beim diesjährigen Winterturnier des TV Vohburg konnten sich die Jungschanzer aus der U 12 bei einem regionalen Wettbewerb präsentieren. Von Beginn an wurden die Jungs gegen überwiegend ein Jahr ältere Mannschaften sehr gefordert und mussten ihr ganzes Können zeigen.

Die Gruppenphase konnte man als Gruppensieger mit Erfolgen gegen den FC Gerolfing und TSV Gaimersheim sowie den Punkteteilungen mit der DJK Ingolstadt und den FC Stätzling erfolgreich bestreiten.

Im Halbfinale traf man auf den den FC Hitzhofen-Oberzell, den man klar besiegen konnte.

Im Finale kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem FC Stätzling, in dem die Schanzer dieses Mal den Kürzeren zogen und mit 0:2 verloren.

Das Trainerduo Mailbeck/Petkovic nach dem Turnier: „Insgesamt gesehen konnten wir nicht unsere Bestleistung abrufen und mussten uns die Siege, vor allem in der Gruppenphase, hart erkämpfen. Die Spiele im Halbfinale und Finale waren gut, jedoch hat uns letztlich die Kaltschnäuzigkeit im Abschluss gefehlt und Stätzling hat seine Chancen genutzt und auch verdient gewonnen. Daraus werden die Jungs mit Sicherheit lernen und das nächste Mal besser machen.“
 



U 11 wird 6. in Neulußheim 

Nach schwachem Beginn und zwei verdienten Niederlagen gegen Nürnberg und die Stuttgarter Kickers, die sich im weiteren Turnierverlauf nochmals im Finale begegnen sollten, steigerten sich die Jungschanzer und konnten das Turnier, zu dem man bereits am Vortag angereist war, auf Platz Sechs abschließen.

Kommendes Wochenende spielt die U 11 ein U13–Turnier in Vohburg.

Weitere News

Co-Trainer Carsten Rump: "Passspiel, Zweikampf, Defensivarbeit"

Für unseren Trainer Jeff Saibene ist er die wichtigste Vertrauensperson - und das nicht erst seit vergangenem Sommer, als sie gemeinsam beim FCI ...

mehr...

Paulsen: "Kompaktes Teamgefüge, rigorose Zweikämpfe und absoluter ...

Zurück zu alten Stärken: Im Interview mit fci.de erklärt Abwehrchef Björn Paulsen wie die Schanzer mit den Rückschlägen der vergangenen Wochen umgehen ...

mehr...

Zuhause auf der Schanz: FCI-Talente suchen Gastfamilien

Der FC Ingolstadt 04 sucht auch in der Saison 2019/20 wieder Gasteltern für Spieler (14 bis 17 Jahre alt) des Nachwuchsleistungszentrums. Was ihr ...

mehr...