Die Schanzer
Die Schanzer
Die Schanzer

News

"Dreier" zum Auftakt: Unsere U 21 bezwang Dachau in der Bayernliga Süd. Tim Kraus (Mitte) erzielte das zwischenzeitliche 2:0 beim 3:2-Erfolg. (Foto: Meyer/KBUMM)

U 21 startet mit Sieg ins Jahr 2020 - U 15 gelingt "Big Point" - Alle Ergebnisse

Gelungener Restrundenauftakt: Die Schanzer U 21 konnte im ersten Pflichtspiel des Jahres gegen den TSV 1865 Dachau einen 3:2-Erfolg einfahren. Früh lagen die Jungschanzer, unterstützt durch den ein oder anderen Profi, der Spielpraxis sammeln sollte, mit 2:0 in Führung, doch am Ende wurde es nochmal spannend. Nichtsdestotrotz ist der Start in die Restrunde - es verbleiben lediglich elf weitere Spiele - punktetechnisch gelungen und unsere U 21 wird darauf aufbauend den Druck auf die besser platzierten Wasserburger und Deisenhofener in den nächsten Wochen hochhalten wollen. Auch unseren Jüngsten gelang der Jahresauftakt, denn unsere U 11 bezwang die U 13 des SV Haunwöhr mit 3:0. Darüber hinaus durften die U 17- und U 15-Junioren des FCI ebenso jubeln, sie sicherten sich einen 3:1- sowie einen 5:1-Sieg im Ligabetrieb. Wir haben wie immer alle Ergebnisse für euch zusammengefasst!



 

Restrunden-Start gemeistert: U 21 fährt gegen Dachau drei Punkte ein

Revanche in der Bayernliga geglückt: Nach der 1:3 Pleite im Hinspiel, bezwang die zweite Mannschaft des FC Ingolstadt 04 den TSV 1865 Dachau mit 3:2. Für die Reifschneider-Elf trafen neben Jungschanzer Tim Kraus auch zwei Spieler der Lizenzmannschaft – Patrick Sussek und Maximilian Wolfram.

Der schwarz-rote Nachwuchs, welcher von drei Spielern der Profimannschaft – Sussek, Wolfram und Bilbija – unterstützt wurde, fand schnell in die Partie und ging vor heimischem Publikum früh durch den gebürtigen Ingolstädter Patrick Sussek (2. Spielminute) in Führung. Das 3-4-3 System, auf das FCI-Coach Alexander Reifschneider an diesem Nachmittag setzte, ging weiter auf: In der 27. Minute erhöhte Kraus auf 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es für die Schanzer Zweitvertretung in die Kabine. Während die Gäste wechselten, kehrten die Donaustädter unverändert auf das grüne Parkett zurück. Folglich mussten der wieder genesene Torjäger Philipp Hermann und die beiden Winter-Neuzugänge Masaaki Takahara und Patrick Görtler zunächst auf der Reservebank Platz nehmen.

Hatten die ersten 45 Minuten ausschließlich die Donaustädter dominiert, wurden nach dem Seitenwechsel auch die Gäste mutiger und deren Spielweise offensiver. Doch auch die Jungsschanzer spielten munter nach vorne. So scheiterte zunächst Wolfram (60.) und auch der Schlenzer von Mario Götzendörfer (69.) prallte an den Pfosten des gegnerischen Tores. Umso unglücklicher war der Anschlusstreffer in der Schlussphase der Partie: Christian Doll verwandelte einen Freistoß aus gut 25 Metern direkt, Lukas Schellenberg konnte nur noch hinter sich greifen (82.). Die verbleibenden Minuten waren von Hektik geprägt. Erst in der Nachspielzeit machte Wolfram den Deckel drauf und traf zum 3:1. Dabei handelte es sich jedoch nicht um das finale Ergebnis. Dachau versenkte das Spielgerät in der 93. Minute zum 3:2-Endstand, doch danach war Schluss. Damit nehmen die Jungschanzer den vierten Platz in der Tabelle der Bayernliga Süd ein und am kommenden Sonntag geht es für die Mannschaft von Coach Alex Reifschneider zum TSV 1860 München II. Anpfiff des Duells ist um 14 Uhr.

Tore: Sussek, Kraus, Wolfram



U 19 unterliegt in Hoffenheim mit 1:3

Nach Mainz in der Vorwoche hatte die U 19 des FCI mit Hoffenheim erneut eine Spitzenmannschaft aus der A-Junioren-Bundesliga vor der Brust. Und wie schon sieben Tage zuvor, geriet die Elf von Roberto Pätzold erneut früh in Rückstand. Einen Fehler im Spielaufbau bestrafte Lukas Schappers eiskalt (12.). Neun Minuten später verloren die Schanzer erneut im Zentrum den Ball, was Marvin Weiß nutzte und aus Sicht der Schwarz-Roten auf 0:2 erhöhte (21.). In Folge dessen waren die Gastgeber im Dietmar-Hopp-Stadion zwar dominant, der FCI hielt dem Druck jedoch meist gut stand und kam in dieser Phase sogar zum Anschlusstreffer als Justin Butler energisch nachsetzte und einen Befreiungsschlag des Keepers ins Tor blockte (23.).

Nach dem Seitenwechsel agierten die Schanzer mutiger und offensiver, was immer wieder zu guten Ballgewinnen in der Hoffenheimer-Hälfte führte. Einzig die letzte Präzision in den Umschaltaktionen fehlte häufig, weshalb aus den zahlreichen guten Situationen nichts Zählbares heraussprang. Auf der Gegenseite verteidigten sie die Angriffe der Kontrahenten leidenschaftlich, hatten in einigen Aktionen aber auch Glück, dass die Gastgeber die sich bietenden Chancen nicht nutzen konnten. So blieb es bis zum Abpfiff ein offener Schlagabtausch, den Kerim Calhanoglu mit einem herrlichen Freistoßtreffer in der Nachspielzeit entschied.

Nächste Woche empfängt die U 19 im heimischen ESV-Stadion den 1. FC Heidenheim – einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Über tatkräftige Unterstützung in diesem wichtigen Spiel freuen sich die Jungs von Roberto Pätzold. Anstoß am Samstag ist um 13 Uhr.

Roberto Pätzold: „Wir können uns erneut ärgern gegen ein Spitzenteam nichts mitgenommen zu haben. Denn wie schon in der Vorwoche mussten wir zwar schnell zwei Gegentore hinnehmen, konnten die Partie allerdings im Anschluss offen gestalten und hatten wieder die Möglichkeiten zu mehr. Wie wir gerade nach der Pause aufgetreten sind, das macht absolut Mut für die nächsten Wochen. Jedoch gilt es diese Intensität und Entschlossenheit über 90 Minuten auf den Platz zu bringen, denn dann sind wir sehr schwer zu bezwingen.“

Tor: Butler



Schanzer U 17 punktet auswärts gegen die SpVgg GW Deggendorf

Von Beginn an nahm der FCI das Heft des Handelns in die Hand und ließ der GW kaum Luft zum Atmen. Nach 22 Spielminuten war der Bann gebrochen und die Jungschanzer gingen durch einen super Distanzschuss in Führung. Kurz darauf gelang unserem Nachwuchs mittels eines satten Schusses aus 18 Metern der zweite Treffer.

In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel jedoch ab und die Donaustädter spielten weniger fokussiert sowie strukturiert. Nichtsdestotrotz fiel nach einer guten Stunde das dritte Tor für die Ingolstädter. Nach einer Freistoß-Bogenlampe aus 35 Metern lenkte der gegnerische Keeper das runde Leder sehr unglücklich ins eigene Tor. Anschließend war der FCI weniger offensiv und kassierte nach einem Konter das 1:3. Dies war gleichbedeutend der Endstand.

Fazit von Thomas Karg: „Heute haben wir eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. Die zweiten 45 Minuten waren nur noch durchschnittlich. Im nächsten Spiel müssen wir schauen, dass wir die Konstanz der Leistung auch über das ganze Spiel zeigen. Dann sind wir schon einige Schritte weiter.“



U 16 verliert deutlich in Rosenheim

Die U 16 der Jungschanzer musste zum Start der Rückrunde zwei Niederlagen hinnehmen. Vergangenen Mittwoch konnte die Mannschaft von Sabrina Wittmann gegen die Spielvereinigung aus Haching keine positive Fortführung der Vorbereitung hinlegen und sich am Ende 0:2 geschlagen geben.

Am Sonntag spielte die Truppe um Kapitän Marlon Misetic gegen den Tabellenzweiten, TSV 1860 Rosenheim. Zu Beginn der Halbzeit hatten die Jungschanzer das Heft in der Hand, verloren es aber mit jedem Gegenstoß der Rosenheimer. Mit einem 0:4 Halbzeitrückstand wurden die Seiten gewechselt und schlussendlich mit 0:6 die Heimreise nach Ingolstadt angetreten.

Sabrina Wittmann nach den beiden Niederlagen: „Wir sind natürlich sehr enttäuscht und werden die Spiele aufarbeiten. Gegen Haching waren wir am Ende dem Ausgleich näher als der Gegner dem 2:0, welches in der Nachspielzeit fällt. Gegen Rosenheim sind wir aus unerklärlichen Gründen dann situativ eingebrochen. Trotzdem werden wir jetzt nicht den Teufel an die Wand malen und uns in der kommenden Woche wieder auf unsere Stärken konzentrieren.“



U 15 mit Punktspielstart nach Maß

Mit einem Sieg starteten die Jungs unserer U 15 in die verbleibenden Punktspiele der Saison 2019 / 20. Zu Gast war der Tabellenletzte der Regionalliga Bayern – die Würzburger Kickers. Ein paar Minuten vergingen bis die Schanzer in das Spiel fanden, die Würzburger Kickers unter Druck bringen konnten und mit einem Doppelschlag in der 13. und 14. Spielminute mit 2:0 in Führung gingen. Den Gästen gelang acht Zeigerumdrehungen später der Anschlusstreffer zum 2:1 nach einer Ecke. Die perfekte Antwort der Jungschanzer auf das Gegentor erfolgte prompt in Minute 24 – das 3:1 für den FCI. Ingolstadt hatte die „Kickers“ immer besser im Griff, kontrollierte das Spielgeschehen und machte zwei Minuten vor der Halbzeitpause den Sack mit dem Tor zum 4:1 zu. In der zweiten Hälfte kamen den Würzburger mit der ersten Aktion nach Wiederanpfiff zu einer guten Möglichkeit, die vom Schanzer Schlussmann entschärft wurde. Danach war es ein Spiel in eine Richtung und die Hausherren legten das 5:1 sehenswert nach.

Trainer Fabian Reichler nach dem Spiel: „Die Jungs setzten genau das um, was wir uns vorgenommen haben und ließen den Würzburgern in nahezu keiner Minute des Spiels Luft zum Atmen. Sie haben sich die drei Punkte mehr als verdient und haben nach drei Siegen in Folge Lust auf mehr!“



Die U 14 tankt Selbstvertrauen durch einen Kantersieg

In einer sehr torreichen Partie konnte sich die U 14 für das erste Punktspiel in 2020 warm schießen. Die Jungschanzer gewannen ihr letztes Vorbereitungsmatch mit 8:1 und tankten damit jede Menge Selbstvertrauen, um die Wintervorbereitung erfolgreich abzuschließen. Jetzt heißt es aber den Blick nach vorne zu richten und die Leistung nächsten Freitag im Flutlichtspiel gegen die Münchener Löwen zu bestätigen.



U 13 mit Sieg und Niederlage beim Leistungsvergleich in Bamberg

Am Sonntag ging es für unsere U 13 zum letzten Test vor dem Rückrundenstart in der Förderliga: Gastiert wurde bei der DJK Don Bosco Bamberg. Im ersten Leistungsvergleich gegen die DJK erwischte die Gruber-Elf einen guten Start und hatte Gelegenheiten zum Führungstreffer, die ungenutzt blieben. Don Bosco ließ die Schanzer gewähren und beschränkte sich auf Konter, zwei davon konnten sich eiskalt zu Ende spielen und die Partie mit 2:0 für sich entscheiden.

Gegner des zweiten Aufeinandertreffens war Baunatal. Im Vergleich zur ersten Begegnung zeigten sich die Donaustädter nun gegen den Ball etwas griffiger. Die Schanzer agierten im Spiel nach Vorn mutiger und zielstrebiger, sodass die Ingolstädter am Ende mit 6:3 als Sieger vom Platz gingen.



U 12 verliert Testspiel mit 0:2 gegen Stätzling

Am Samstag bestritt die U 12 das letzte Testspiel vor Beginn der Punktrunde am kommenden Samstag, beim SV Wacker Burghausen. Gegner war die U 13 des FC Stätzling. Die Partie verlief während der ersten 45 Minuten noch relativ ausgeglichen. Erst im zweiten Durchgang konnte sich Stätzling mehr und mehr behaupten und einen 2:0 Erfolg einfahren.

Nun gilt es, sich in dieser Woche intensiv auf den SV Wacker Burghausen vorzubereiten, denn die Jungschanzer wollen auswärts unbedingt drei Punkte holen.



Zwei Siege und eine Niederlage bei der FCI U 11

Die U 11 war am Wochenende dreimal im Einsatz und konnte davon sowohl gegen die U 13 Haunwöhrs (0:3) als auch gegen die U 13 Gaimersheims (0:2) gewinnen. Am Sonntag musste sich der Nachwuchs jedoch mit 3:5 gegen die U 11 des SSV Jahn Regensburgs geschlagen geben.

Aufgrund des kurzfristig angesetzten Nachholspiels gegen Haunwöhr und der darüber hinaus anstehenden Partien am Samstag und Sonntag, trat die U 11 am Freitag beim Tabellenzweiten SV Haunwöhr mit vier U 12-Spielern an und konnte dort mit dem verdienten 0:3-Erfolg die Tabellenführung ausbauen.

Bereits einen Tag später hatten die Junioren ein weiteres Testspiel vor der Brust. Sie traten bei der U 13 des TSV Gaimersheim an. Die Begegnung konnte am Ende des Tages gewonnen werden. Final stand es aus Sicht des FCI 2:0.

Abschließend kam es am Sonntag zum direkten NLZ-Vergleich gegen den SSV Jahn Regensburg. Bis 15 Minuten vor Abpfiff stand es 3:1 für den FCI, dann musste die U 11 jedoch dem Kräfteverschleiß der vergangenen Tage Tribut zollen und verlor schlussendlich mit 3:5.

Kommendes Wochenende (Sonntag) bestreitet die U 11 das erste reguläre Punktspiel des Jahres 2020 zu Hause gegen den MTV Ingolstadt. Anstoß ist um 10 Uhr.
 

Weitere News

"Egal wer spielt, wir treten als Team auf!" - Die PK vor dem Rückspiel ...

Nach der 0:2-Niederlage im Relegationshinspiel soll morgen (18.15 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg alles getan werden, um den Favoriten trotz seiner ...

mehr...

Großes Danke an alle Schanzer: Noch bis Samstag Unterstützer werden!

Ohne EUCH kein WIR: Die Schanzer richten ein riesengroßes DANKE an alle Unterstützer, die ihre Dauerkarte schon vorzeitig verlängert haben und dabei ...

mehr...

Endspurt zur Dauerkarten-Verlängerung: Schanzer Unterstützer werden ...

Vorab ein riesengroßes DANKE! Denn schon jetzt haben weit über 1.000 von euch ihre Dauerkarte vorzeitig verlängert. In diesen schwierigen Zeiten ist ...

mehr...