Personal-Update: Zahlreiche Comebacks, aber auch Wermutstropfen

Der Schanzer Trainingskreis wächst: Immer mehr FCI-Profis kommen nach ihren Verletzungen wieder zurück. (Foto: FCI)

Personal-Update: Zahlreiche Comebacks, aber auch Wermutstropfen

Immer mehr Schanzer sind nach ihren Ausfällen wieder dabei, neben zahlreichen Rückkehrern gibt es aber leider auch zwei neue Verletzte: Tobias Schröck hatte sich zuletzt wieder ins Team gekämpft, nach dem Düsseldorf-Spiel aber die Diagnose einer Adduktorenverletzung erhalten. Er wird sich voraussichtlich in der kommenden Woche einer Operation unterziehen müssen und seinem Team länger fehlen. Nassim Boujellab zog sich eine Muskelverletzung beim Spiel auf Schalke zu und fällt ebenfalls aus. Darüber hinaus muss Caniggia Elva noch viel Geduld aufbringen, bei ihm wurde eine Knie-OP durchgeführt. Dennoch gibt es auch positive Neuigkeiten durch eine Vielzahl an Rückkehrern. 

Jonatan Kotzke, Thomas Keller, Patrick Sussek und Marc Stendera sind bereits wieder voll ins Teamtraining eingestiegen. Die beiden Leader Stefan Kutschke und Marcel Gaus kamen sogar schon im Ligaalltag zum Einsatz. Michael Heinloth wird demnächst mit entsprechender Maske wieder einsteigen, während Yassin Ben Balla und Jan-Hendrik Marx auf einem guten Weg sind, vorerst aber noch individuell auf dem Platz arbeiten. Entwarnung gibt es indes bei Rico Preißinger und Patrick Schmidt, die beide angeschlagen aus dem Duell gegen den FC Schalke 04 gingen.

Wir wünschen unseren Jungs von Herzen, dass wir sie schnellstmöglich wieder allesamt zurück auf dem Platz sehen. Die Schanzer Familie steht hinter euch und drückt die Daumen!