Roger: „Erlebe meine beste Zeit!“

Clever an der Kugel: Unser Roger (Foto: Bösl)

Roger: „Erlebe meine beste Zeit!“

Seit 2012 steht er in Diensten der Schanzer und ist längst einer der Eckpfeiler im Team: Roger de Oliveira Bernardo oder kurz „Roger“. fci.de hat sich mit dem Brasilianer über seine persönliche Entwicklung in den letzten Jahren unterhalten und blickt natürlich auch auf die Partie am Freitag gegen Fortuna Düsseldorf. Viel Spaß beim Lesen!

fci.de: Servus Roger! Als „Sechser“ bist du mittlerweile im Team kaum wegzudenken. Du hast dich im letzten Jahr toll entwickelt und der Trainer lobt dich in den höchsten Tönen. Beschreibe doch mal kurz, wie du die Zeit erlebt hast.

Roger: „Ich hatte zu Beginn ein halbes Jahr, in dem es nicht rund lief. Klar, dass mich das beschäftigte. Es hat damals einfach noch nicht gepasst und ich denke, wir haben auch als Mannschaft noch nicht zu hundert Prozent funktioniert. Doch wie im Gesamten haben wir auch individuell Fortschritte gemacht, das gilt auch für meine Form. Im Moment erlebe ich auf jeden Fall meine beste Zeit als Fußballer!“

fci.de: Du bist seit 2012 bei den Schanzern: Was sind aus deiner Sicht die bemerkenswertesten Entwicklungen in dieser Zeit?

Roger: Wir spüren die Euphorie, die uns diese Saison begleitet und das ist fantastisch! Es kommen immer mehr Leute und identifizieren sich mit dem Verein, das macht uns sehr stolz. Außerdem treten wir als Mannschaft auf und stehen zusammen. Alles was wir tun passiert im Team, egal ob wir gewinnen oder verlieren.

fci.de: Die Schanzer haben weiterhin eine richtig gute Ausgangsposition: Sechs Spieltage vor Ende beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten fünf Punkte, auf den Relegationsrang sind es sechs. Was dürfen wir noch erwarten?

Roger: Wir wollen alles in die letzten sechs Partien stecken, damit diese großartige Saison für uns und die Fans ein tolles Ende hat. Aber erstmal bleiben wir ruhig und machen genauso weiter wie bisher, das tut uns gut und der bisherige Erfolg hat uns Recht gegeben. Wir haben beim letzten Heimspiel gegen den FSV Frankfurt aus meiner Sicht eine der besten Leistungen in der Saison abgeliefert und das wollen wir am Freitag bestätigen!

fci.de: Im Hinspiel habt ihr in Düsseldorf einen Punkt erkämpft, jetzt empfangt ihr sie im heimischen Audi Sportpark. Wie geht ihr in die Partie am Freitag?

Roger: Gegen Düsseldorf geht es nur über harten Kampf. Bei den Fortunen fightet jeder, vom Torwart bis zum Stürmer. Das macht sie unheimlich stark. Im Hinspiel hatten wir noch die Situation, dass wir Tabellenführer waren und sie Zweiter, da ging es heiß her. Jetzt sind sie Siebter, trotzdem werden sie uns nichts schenken und wir müssen den Kampf annehmen. Robust genug sind wir!

fci.de: Vielen Dank, Roger!