Schanzer gegen Fohlen: Premieren, Höhen und Tiefen

Kapitän Marvin Matip und seine Schanzer treffen zum vierten Mal auf Lars Stindls Borussia. (Foto: Bösl/KBUMM)

Schanzer gegen Fohlen: Premieren, Höhen und Tiefen

Für den jungen FC Ingolstadt 04 das wohl "historischste" Duell: Am Sonntag, den 26. Februar, empfangen unsere Schanzer zum 22. Spieltag der Bundesliga Borussia Mönchengladbach im Audi Sportpark (Anpfiff 15.30 Uhr). Vor etwa 13 Jahren, am 5. Februar 2004, erblickte unser FCI das Licht der Welt, einige Monate später fand das erste Testspiel in der Geschichte des Vereins statt – der Gegner hieß damals: Borussia Mönchengladbach.
Mit Holger Fach an der Seitenlinie und Oliver Neuville im Sturm traten die "Fohlen" zur Premieren-Partie in Ingolstadt an und siegten mit 1:0. Das Ergebnis war an diesem Tag allerdings zweitrangig, schließlich war der Startschuss für unseren FCI gefallen, der anschließend einen einzigartigen Weg gehen sollte.

Nun dirigiert Dieter Hecking die Borussia als Trainer und Lars Stindl geht im Sturm auf Torejagd, doch auch bei unseren Schanzern hat sich seither viel verändert. Unser Weg führte uns in die Bundesliga, in der sich die Gladbacher nach einem "Beinahe-Abstieg" zum absoluten Top-Team entwickelt hatten. Die Bilanz sollte aus Sicht des FCI nach der historischen ersten Spielzeit in der Bundesliga positiv ausfallen: Ein hart umkämpftes torloses Remis und ein sensationeller 1:0-Heimsieg standen am Saisonende zu Buche. Nicht zuletzt aufgrund dieser starken Auftritte konnten sich die Schanzer, zur Überraschung vieler, den Klassenerhalt sichern.

Weniger positiv verlief dagegen das Hinrundenduell in der aktuellen Spielzeit: Durch eine 0:2-Auswärtsniederlage gegen stark aufspielende Gladbacher wurde die Bilanz wieder ausgeglichen. Nun folgt das vierte Aufeinandertreffen in der Bundesliga und das Team von Coach Maik Walpurgis wird alles daran setzen, um erneut gegen diesen ganz besonderen Gegner zu punkten!