Schanzer gegen Störche: Die Matchfacts zum Gastspiel in Kiel

Traf im letzten Duell mit Kiel zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich: Schanzer Sonny Kittel. (Foto: Bösl/KBUMM)

Schanzer gegen Störche: Die Matchfacts zum Gastspiel in Kiel

Es ist die weiteste Auswärtsfahrt der laufenden Saison: Der FCI gastiert am zwölften Spieltag bei Holstein Kiel und trifft damit auf den aktuell Tabellenzehnten. Warum es auf beiden Seiten zu einem Wiedersehen mit alten Bekannten kommt und alle weiteren Daten und Fakten rund um das Duell an der Ostseeküste haben wir wie gewohnt für euch in den Matchfacts zusammengefasst.

Am Samstag treffen der FC Ingolstadt 04 und Holstein Kiel zum insgesamt fünften Mal in ihrer Vereinsgeschichte aufeinander. Eine Begegnung konnten die Schanzer bislang für sich entscheiden, zwei Mal trennte man sich unentschieden und ein Spiel gewannen die Störche aus dem hohen Norden.

Zuletzt trafen beide Teams am 32. Spieltag der vergangenen Saison im Audi Sportpark aufeinander. In einer chancenreichen Partie setzten sich die Nordlichter am Ende deutlich mit 5:1 (1:1) gegen die Schanzer durch.

Das letzte Gastspiel des FCI an der Ostseeküste endete vor knapp einem Jahr 0:0-Unentschieden. Damals noch in den Reihen der Ingolstädter auf dem Platz: Hauke Wahl.

Der 24-Jährige wechselte im Sommer diesen Jahres zurück zu den Störchen, für die er bereits zwischen 2012 und 2015 auflief. In der aktuellen Saison gehört der Innenverteidiger zum Stammpersonal des KSV und absolvierte alle bisherigen Partien über die volle Distanz. Wie auch am vergangenen Mittwoch, als Kiel durch einen 2:1-Erfolg gegen den SC Freiburg ins Achtelfinale des DFB-Pokals einzog.

Dauerbrenner Benedikt Gimber

Sein Pendant auf Seiten der Schanzer heißt Benedikt Gimber. In allen Begegnungen der laufenden Saison kam der 21-Jährige zum Einsatz und stand während der gesamten 90 Minuten auf dem Platz. Kein FCI-Akteur sammelte bislang mehr Spielminuten. Bleibt er verletzungsfrei, könnte er am kommenden Samstag seine Serie fortsetzen und zum 13. Mal hintereinander in der Startelf stehen.

Für Schanzer Cheftrainer Alexander Nouri ist die Reise nach Kiel eine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte. Zwei Jahre lang (2008 – 2010) war der 39-Jährige für die Störche aktiv und schaffte mit dem KSV am Ende der Saison 2008/2009 den Aufstieg in die dritte Liga. Insgesamt 41 Partien absolvierte Nouri für die Blau-Weiß-Roten, erzielte dabei fünf Treffer und bereitete sieben weitere vor.

Im Duell zwischen dem FC Ingolstadt 04 und Holstein Kiel, treffen der Tabellenletzte und der Tabellenzehnte aufeinander. In den bisher elf Saisonspielen sammelte Ingolstadt sechs Punkte, Kiel 16. Für beide Teams ist die Partie daher eine wichtige: Die Schanzer wollen mit einem Auswärtsdreier den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze halten, Kiel durch einen Heimsieg einen Sprung ins vordere Tabellendrittel machen.

Ein FCI-Akteur hat bereits vor dem Spiel einen Grund zur Freude: Stefan Kutschke feiert am Samstag seinen 30. Geburtstag und steigt damit innerhalb der Mannschaft in einen elitären Kreis auf. Er ist der erst sechste Spieler im Kader der Schanzer, der diese „magische Marke“ knackt.

Anpfiff zur Begegnung im Holsteinstadion ist um 13 Uhr.