Schanzer International: Österreicher unterliegen im Nachbarduell

Für ihre Nationalteams im Einsatz: Ramazan Özcan, Robert Bauer & Co.

Schanzer International: Österreicher unterliegen im Nachbarduell

Nach dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach gingen wieder einige Schanzer Profis auf Länderspielreise. Hier erfahrt ihr, wo Max Christiansen und Co. spielten und gegen wen die Nationalspieler dabei antraten.
In der UEFA-EURO 2016-Qualifikation ist die Entscheidung im Playoff-Spiel zwischen Norwegen und Ungarn gefallen: Torhüter Ørjan Nyland und seine Kollegen unterlagen zweimal gegen die Südosteuropäer (0:1, 1:2), wodurch diese zum ersten Mal seit 44 Jahren wieder an einer EM teilnehmen. Das bittere Ende einer eigentlich starken Qualifikationsrunde, die unser Keeper und seine Skandinavier bis dato gespielt hatten.

Die bereits qualifizierten Österreicher um die Schanzer-Nationalspieler Ramazan Özcan, Markus Suttner und Lukas Hinterseer traten im Nachbarduell gegen die Schweiz an, unterlagen jedoch mit 1:2. Während Özcan das Tor hütete, wurde Hinterseer in Minute 66 eingewechselt und durfte weitere A-Länderspielminuten sammeln.

Auch unsere beiden Youngster Robert Bauer und Max Christiansen waren erneut für die U 20 Nationalmannschaft des DFB im Einsatz. Vom 09.-17.11.2015 fand in Osnabrück die Internationale Spielrunde statt.

Dabei trafen die Jugendnationalspieler am 12.11.2015 mit Deutschland auf Italien und unterlagen unglücklich mit 0:2. Max Christiansen spielte von Beginn an bis zur Halbzeit und musste den frühen Rückstand in Minute fünf hinnehmen. Robert Bauer wurde beim Stand von 0:2 in der Schlussphase eingewechselt, konnte mit seinen Kollegen das Ergebnis aber nicht mehr verbessern.
Den Abschluss des Lehrgangs bildete ein Duell in Münster: Dort empfing Deutschland Nachbarland Polen, kam jedoch, trotz drückender Überlegenheit, nicht über ein 0:0 hinaus. Während Christiansen diesmal nicht zum Einsatz kam, durfte Robert Bauer 90 Minuten durchspielen.