Schanzer müssen Mitgliederversammlung ins neue Jahr verschieben

Schanzer müssen Mitgliederversammlung ins neue Jahr verschieben

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat sich der Vorstand des FC Ingolstadt 0 e.V. dazu entschlossen, die für November geplante Mitgliederversammlung auf das Frühjahr 2021 zu verschieben. Damit folgt der FC Ingolstadt 04 dem Beispiel vieler anderer Profi- und Amateurvereine, die ihrerseits bereits ihre jährliche Mitgliederversammlung verschoben haben. Die Gesetzgebung wurde angepasst, sodass eine Verschiebung solcher Veranstaltung auch im Hinblick auf die anstehenden Neuwahlen des Vorstands ermöglicht wurden. Der Vorstand bleibt somit bis zur Neuwahl im Frühjahr 2021 im Amt.
 

Vorstandsvorsitzender Peter Jackwerth bedauert die Termin-Verlegung: „Seit Wochen sind wir im Austausch mit dem Gesundheitsamt, und prüfen die Möglichkeit einer Präsenzveranstaltung. Auch die Möglichkeit, eine Versammlung im Außenbereich des Stadions abzuhalten, wurde immer wieder diskutiert. In Anbetracht der sich immer wieder ändernden und insbesondere verschärfenden Regelungen aufgrund der zuletzt rasant steigenden Fallzahlen ist dies allerdings auch nicht planbar möglich. Wir informieren die Mitglieder schriftlich und hoffen auf ihr Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen.“