Schanzer Profis meistern Bergetappe

Schanzer Profis meistern Bergetappe

Da brennen die Waden: Für die Profis des FCI ging es am Montagmorgen in die Höhe – Genauer gesagt, auf 1700 Höhenmeter. Ausgestattet mit Mountainbikes, Sturzhelm und einem Fläschchen Wasser.

Das Tempo konnten die Spieler individuell gestalten, der Abstand zwischen den „Grüppchen“ blieb aber in überschaubarem Bereich. So meisterten alle die Herausforderung und kamen an der „Schlicker Alm“ plangemäß an. Geschafft zwar, aber zugleich glücklich (siehe Foto mit Rambo). Nicht zu stoppen war übrigens Karl-Heinz Lappe, der als erster auf die Zielgerade bog.

Nach kurzer Regeneration im Eisbecken stand der etwas angenehmere Teil bevor: Nun ging es permanent bergab. Die nächste Einheit am Nachmittag führte die Profis dann wieder auf „gewohntes Terrain“ – den Fußballplatz. Dort begann eine äußerst intensive Einheit unter hervorragenden Bedingungen – Und fiel später wortwörtlich „ins Wasser“. Doch die Schanzer trotzten Wind und Wetter…

Morgen steht mit dem Testspiel gegen Red Bull Salzburg (18 Uhr in Kufstein) dann der nächste, echte Prüfstein bevor. Die Bullen, die am Wochenende ein 10:1-Schützenfest im Pokal feierten, beginnen bereits am kommenden Wochenende mit dem regulären Liga-Betrieb und haben die Vorbereitung fast abgeschlossen.

Kleiner Rückblick auf den Vorabend: Natürlich sorgte der WM-Sieg der Deutschen Nationalmannschaft im FCI-Lager für große Freude. Kapitän Marvin Matip (Foto oben) rekapituliert: „Wir haben der DFB-Elf kräftig die Daumen gedrückt und sind begeistert. Schön, dass es die Jungs in einer hochspannenden Partie gegen Argentinien gepackt haben. Im Namen der Schanzer: Herzlichen Glückwunsch!“
Im Instagram-Account von Almog Cohen kann man ansatzweise miterleben, wie unsere Schanzer den WM-Sieg der Deutschen Nationalmannschaft bejubelt haben:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


>>Mehr Beiträge