Schanzer starten in die „dritte Vorbereitung“

Dennis Eckert Ayensa erstmals seit langem wieder am Ball (Foto: FCI).

Schanzer starten in die „dritte Vorbereitung“

Am Mittwoch haben unsere Profis das Training wieder aufgenommen. Unter strengen Vorkehrungen absolvierte man nach wochenlangem Einzeltraining im „Home-Office“ wieder ein Programm mit den Mannschaftskollegen – zumindest mit ein paar wenigen davon.

Kapitän Stefan Kutschke und Co. arbeiteten nämlich in Vierergruppen und stets in ausreichendem Abstand zueinander. „Es geht nicht ausschließlich darum, mal wieder gegen die Kugel zu treten, sondern auch um die Gemeinschaft. Auch, dass man beispielsweise ein paar Mitarbeiter der Geschäftsstelle wieder sehen kann“, so beschrieb der 31-Jährige Kapitän unlängst die Vorfreude, auf Rasen trainieren zu können und zurück am Audi Sportpark zu sein.

Die Profis kamen bereits fertig umgezogen an die „Schanzer Heimat“, absolvierten gewissenhaft ihre Einheit und danach ging es direkt wieder für jeden Einzelnen nach Hause, schließlich gilt auch weiterhin unser Motto #SchanzerDahoam in Zeiten von Corona. Immerhin: Ein kleiner Schritt zurück zur Normalität. Über das weitere Vorgehen in der 3. Liga werden wir hoffentlich schon bald berichten können!